Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Mai 2020, 22:06

Bremsflüssigkeit wechseln

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Thema-Gemeinde,

meine Bremsflüssigkeit ist mittlerweile 2 Jahre alt und somit steht langsam ein Wechsel an. Hat das schon jemand selbst gemacht? Wenn ja, worauf ist zu achten? Mit welchen Kosten ist in einer Werkstatt zu rechnen?

In Multiecuscan gibt es Funktionen zur Entlüftung der Bremsanlage, hat die schon jemand genutzt?

Grüße
SG

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juni 2020, 22:48

Nanu, hat hier noch niemand die Bremsflüssigkeit an seinem Thema selber getauscht?

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Juni 2020, 01:03

Hi ! SG
Hier eine Anzeige von ATU.

Bremsflüssigkeit wechseln kosten | Zum Komplettpreis ab 49,99€‎ ‎Für eine optimale Bremskraft empfehlen wir alle 2 Jahre den Wechsel der Bremsflüssigkeit
Anzeige·www.atu.de/


Dafür lohnt es nicht es selber zu machen denke ich. Soll aber auch manchmal erheblich teurer sein ?( 8|
In der Werkstatt kann das Wechseln mit einem Entlüftungs-Druckgerät erfolgen und außerdem muss ,je nach Bauart der hydraulischen Bremse , notwendigerweise ein Diagnosegerät zum Einsatz kommen. Bei unserem jedoch ist es möglich, wie beim Entüften zu verfahren. z.B wenn du die Kolben oder Bremsschläuche gewechselt hast. Wichtig ist,dass auf keinen Fall Luft aus dem Flüssigkeitsbehälter angesaugt :thumbup: wird. Das Verfahren, wie auch schon für den alten DB W211 und dem alten Chrysler 300C beschrieben. Mit transparenten Entlüftungsschlauch in einer Flasche nacheinander von hinten nach vorne die jeweiligen Bremszylinder ( Entlüftungsventil) entlüften. Dieses geschieht durch vorsichtiges Pumpen mit dem Pedal,soweit bis frische Bremsflüssigkeit austritt. Das Pedal sollte während des Schließens des Entlüftungsventils in unterster Stellung bleiben. Sehr wichtig ist dabei, dass immer ausreichend neue Bremsflüssigkeit :thumbup: in den Behälter nachgekippt wird. Also die Angelegenheit kann nur mit zwei Personen erfolgen .Dabei muss der Zweite den Flüssigkeitsstand im Behälter unbedingt kontrollieren :thumbup: Achten auf die DOT Bezeichnung .
Die Bremsflüssigkeit sollte nach 2 Jahren gewechselt werden, da sie hygroskopisch ist ( wasseranziehend). Es können sich sonst bei erwärmen der Bremsflüssigkeit im den Zylindern Gasblasen bilden (z.B bei Bergfahrten )und somit dort die Bremskraft unterbrechen.( im Gegensatz von Flüssigkeit ,lässt sich Luft ja komprimieren ;( )Diese fatale Erfahrung hatte ich vor langer langer Zeit mit einem anderem Auto gemacht.
Gruß HJ

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juni 2020, 11:31

wie von HJ erwähnt täte ich auch wenn ich normal so viel wie möglich selbst schraube, den wechsel bei einer werkstatt durchführen lassen.

mit einem druckluftgerät ist es einfach um so viel einfacher. wichtig ist zuvor prüfen, ob die mit deren tester die ABS einheit steuern können.

laut handbuch sind es beim 300 zwei paar schuhe - einmal das normale entlüften der leitungen (wie man es kennt) und einmal die entlüftung der abs einheit. aus meiner mechanikerkarriere kann ich mich noch erinnern, dass bei einem wechsel die abs einheit angesteuert werden muss und nach den vorgaben entlüftet bzw. gewechselt werden muss. ansonsten verbleibt einfach zuviel altbremsflüssigkeit im system!

die diagnosesoftware multicuscan hat funktionen zum thema bremsflüssigkeitswechsel. habe dort irrtümlich mal was angeklickt und dann arbeitet irgend ein gerät aus dem abs/esp system extrem laut. so ein brummen. muss mir das nochmals ansehen.

da man hier nichts ordentlich uploaden kann habe ich dir eine private nachricht mit einem pdf gesendet -> dem auszug aus dem handbuch zum thema bremsflüssigkeitswechsel.

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juni 2020, 11:48

@sherwood green -> bitte private nachrichten löschen damit man dir wieder etwas senden kann.


Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. August 2020, 18:19

Update:

Ich habe jetzt mal bei unserer örtlichen Filiale der Firma Euromaster nach einem Angebot fürs Wechseln der Bremsflüssigkeit für meinen Thema und den Wagen meiner Frau angefragt.

Ergebnis: Für Fahrzeuge mit ABS pauschal je 38 Euro. Ob das jetzt bundesweit gilt oder je nach Filiale oder Region schwank, weiß ich leider nicht - ebensowenig, ob der Monteur dann den Wechsel auch wirklich nach Herstellervorschrit durchführt. Aber zumindest klingt der Preis nicht schlecht.

Gruß
SG

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. August 2020, 20:02

Der Bremsflüssigkeitswechsel ist kein Hexenwerk. Preis mit Flüssigkeit ist o.K!

Spezifikation nach DOT 4 verwenden :thumbup:

Das Mischen von DOT-3- und DOT-4-Bremsflüssigkeit ist nicht zu empfehlen, da DOT 4 aggressiver ist. Nicht alle Gummidichtungen im DOT-3-Bremssystem sind auf DOT 4 ausgelegt, das heißt, sie können aufquellen, was zum Ausfall des Bremssystems führen kann.
Gruß HJ

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bremsflüssigkeit, Thema

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!