Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Mai 2017, 16:38

Fiat / Chrysler . Nachrichten in den Medien über die Nachrüstung von Dieselmotoren

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute :thumbup:
habe gestern in NTV- Nachrichtensender gelesen das Fiat / Chrysler über 100 000 Dieselmotore um/nachrüsten will. Es erhebt sich nun die Frage ob unsere 3.0 CRD 6 Zyl Mulijets von MV Motorie dazu gehören. Habt Ihr Informationen über diesen Sachverhalt?
Gruß HJ

Shinsha

Anfänger

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. November 2015

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Mai 2017, 18:53

ist eine berechtigte frage, wenn jemand , eine sehr guten draht zu seinem händler hat sollte man da mal höflich nachfragen.
ich hab keinen, darum lasse ich das lieber, und hoffe ihr habt bessere.

mfg shinsha

LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Juli 2017, 12:00

Hallo an Alle,

hat eigentlich schon jemand irgendeine Info zum "Abgasthema" seitens Fiat oder vom Händler erhalten?
Müssen wir uns eventuell auch einer "Softwareoptimierung" unterziehen?
Meine Kollegen von VW und auch beim Benz überschreiben täglich die Steuergeräte.....

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Juli 2017, 13:27

Hi :thumbup:
Habe bisher noch keine diesbezügliche Information bekommen.
Gruß HJ

LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Juli 2017, 09:23

Hallo, da mich diese Problematik doch etwas beschäftigt habe ich gestern mit "meinem" Händler gesprochen. Der Mitarbeiter war kürzlich in Frankfurt zu einer Schulung in deren Rahmen auch die Abgasthematik besprochen wurde.
Laut seiner Aussage hält sich Fiat momentan zurück und die Wahlen werden erstenmal abgewartet!
Ob eine Softwareoptimierung in Frage kommt oder eine Ad-blue Nachrüstung falls der Gesetzgeber es vorschreibt wird eine Entscheidung über Leben oder Tod für den Lancia sein.
Denn er ist sich sicher, daß Lancia diese Kosten nicht investieren würde! (Ad-blue)
Aber bis zur BTW ist alles nur Kaffeesatz lesen......


LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Juli 2017, 21:14

Momentaner " Abgasstand"

Hallo, da mich diese Problematik doch etwas beschäftigt habe ich gestern mit "meinem" Händler gesprochen. Der Mitarbeiter war kürzlich in Frankfurt zu einer Schulung in deren Rahmen auch die Abgasthematik besprochen wurde.
Laut seiner Aussage hält sich Fiat momentan zurück und die Wahlen werden erstenmal abgewartet!
Ob eine Softwareoptimierung in Frage kommt oder eine Ad-blue Nachrüstung falls der Gesetzgeber es vorschreibt wird eine Entscheidung über Leben oder Tod für den Lancia sein.
Denn er ist sich sicher, daß Lancia diese Kosten nicht investieren würde! (Ad-blue)
Aber bis zur BTW ist alles nur Kaffeesatz lesen......

Mr.C300

Anfänger

  • »Mr.C300« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 12. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Dezember 2018, 16:01

Gibt es hier schon mal Neuigkeiten über Hardware Nachrüstungen? Habe Interesse.

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 289

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Dezember 2018, 11:13

wird interessant ?(

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Dezember 2018, 17:16

Dieseldiskusion ( ernste Themen hierzu in You Tube)

Hi :thumbup:

Bisher keine neuen Erkenntnisse bez. Nachrüstung :evil:

Aber hier einige Bemerkungen zum Nachdenken ?(
Es kann m.E. nur festgestellt werden dass die Autofahrergemeinschaft in unverschämter Art und Weise von Lobbyisten,natürlich mit Unterstützung ideologisch motivierter " Volksvertreter" an der Nase herum geführt wird.
Fakt ist: Die Hardwarenachrüstung wäre bein gutem Willen der Autoindustrie kein großes Problem. Die ABE durch das KBA könnte m.E. schon längst für die Nachrüstung eines jedes Fahrzeug erteilt worden sein. Diese System gibt es schon lange .

Es gibt scheinbar bereits andere Alternativen.
Seht euch mal aktuell in You Tube zu dem Diesel Thema um , wo deutsche Wissenschaftler schon einen mit dem Element Sauerstoff modifizierten Dieseltreibstoff entwickelt haben. Er ist absolut CO 2 und NOX neutral. Wäre sogar mit einiger Einschränkungen bezügl. Leistung und Preis marktfähig. Nur nach Aussage der Entwickler gibt es derzeit noch keine Investoren für die notwendigen Produktionsanlagen. Warum nicht :?: So könnte aber dass Tankstellennetz in Europa uneingeschränkt genutzt werden

Auch in You Tube zu sehen ist eine Entwicklung von Diesel aus einer Vielzahl von biologischen ( z.B Mist , Holz,Laub u.a. und anderen tägl Abfallprodukten möglich.Der Erfinder fährt bereits mit Sondererlaubnis dieses Dieselerzeugnis .Ist CO 2 Neutral da nicht aus Fossilen Brennstoffen. Problem so sagt er, ist es Investoren für die Herstellung zu finden . Warum :?: Er selbst fährt schon probehalber.

Man hat m.E. aber nun mit der Dieseldiskusion ein Vehicle"gefunden um kurzfristig die Umsätze der Autoindustrie zu erhöhen; den Verbrennungsmotor infrage zu stellen und die E-Mobilität zu forcieren. Wobei bei letzteres offensichtlich noch nicht bis zum Ende hin gedacht wird.
Ich bin der Ansicht dass das Batterieproblem ,aus vielen Gründen ,noch lange nicht zufriedenstellend gelöst werden kann.

In diesem Zusammenhang ; schaut bei You Tube rein wegen dem Antrieb von Brennstoffzellen im Auto. Ein berliner Tankstellenbesitzer hat als eine" Insellösung" eine Anlage gebaut in der er selbst Wasserstoff produziert.( denkt an den Physikunterricht in der Schule wo beispielhaft durch Elektrolyse Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff[ gespalten wurde. Nun Brennstoffzellenbetriebene Autos gibt es schon . Man muss sich nur mit 45 Wasserstofftankstellen in Deutschland begnügen. Ich kann mich daran erinnern wie vor 40 Jahre, trotz guter Erfahrungen in den Niederlanden , das LBG Gas hier öffentl. schlecht geredet wurde und in der Folge Tankstellen die es im Ruhrgebiet vertrieben die Lieferung einstellten. Interessant war dass 1981 eine dichter Smoke über dem Ruhrgebiet war. Fahrverbote für Zonen ausgesprochen wurden die aber nicht für LPG Gas und Diesel galten. Aus heutiger Sicht " eine verkehrte Welt " :S Übrigens die jahrelang auch anderweitig belastete Luft im Pott hat mir bis heute nicht geschadet

Es ist sehr seltsam das diese absolut umweltfreundliche Technik in den moderne U-Boote der Klasse 212 A s der Bundesmarine eingebaut sind. In der Kfz Technik keine nen
nenswerte Rolle spielt. Ein Schelm der böses dabei denkt :wacko:

Noch etwas zu dem " verteufelten " NOX . Hört Euch ernsthafte Mediziner( z.B Pneumolgen )und Physiker an. NOX entsteht bei jeder Verbrennung auch beim abbrennen der Kerzen auf dem Adventskranz. Dabei weit über dem für den Strassenverkehr und Betriebsstätten vorgegebenen Grenzwert. Ist nicht giftig ,kann aber ein bisschen die Atemwege reizen. 8| Dieses ganze Diskusion erscheint mir in der Tat von irgendwelchen Interessengruppen forciert die die Medien dafür nutzen.Es gibt sicher heute viel wichtigeres.


Gruß und eine schöne unfallfreie Adventszeit
HJ.

Sc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans Joachim Regul« (9. Dezember 2018, 19:55)


arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2018, 20:03

Hi

Für unseren wird es definitiv keine Nachrüstlösungen geben.......
Die Illusion braucht keiner haben.....
dazu spielt unserer auf dem Markt keine rolle , bei der handvoll zugelassener Fahrzeuge....
Auch FCA wird null Interesse daran haben ein paar alte Themas aufzurüsten....

Mit viel viel glück wird es vieleicht ne Nachrüstlösung von nem drittanbieter geben , wo sich preislich irgendwo bei 3000€ einpendelt...

Ich für mich sehe momentan keinen Handlungsbedarf....

Generell frage ich mich sowiso , wie verstöße überhaupt geahndet werden sollen....
soweit ich weiss obliegt die kontrolle der Plaketten dem Ordnungsamt , dieses widerum ist nur zuständig für den ruhenden Verkehr....

Und bei der mauen Personallage bei unseren Blau-silbernen Blinklichtfahrern wird es auch da keine kontrollen geben , und selbst wenn....
die wahrscheinlichkeit im lotto nen sechser zu haben ist höher...

MFG
Arni

Winny

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 24. Januar 2018

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Dezember 2018, 19:14

Ich für mich sehe momentan keinen Handlungsbedarf....

Generell frage ich mich sowiso , wie verstöße überhaupt geahndet werden sollen....
soweit ich weiss obliegt die kontrolle der Plaketten dem Ordnungsamt , dieses widerum ist nur zuständig für den ruhenden Verkehr....

Und bei der mauen Personallage bei unseren Blau-silbernen Blinklichtfahrern wird es auch da keine kontrollen geben , und selbst wenn....
die wahrscheinlichkeit im lotto nen sechser zu haben ist höher...

MFG
Arni
Verstöße werden wahrscheinlich langsam ansteigen. Auf lange Sicht wird nur verkaufen bleiben. Und je eher desto besser.
Wenn erst einmal die Millionen der Dieselfahrer die Hoffnung verlieren das sie ihr Fahrzeug bis an das Ende der Ewigkeit weiterfahren können gibt es einen
Run und die Preise purzeln.

LD3002

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2017

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Dezember 2018, 06:41

Mag sein, aber WENN dann verkaufst du den eh nicht in Deutschland.
Habe vor einer Weile meinen Peugeot Partner Diesel Euro5 verkauft.
Die ( halbwegs seriösen) Anrufe kamen aus dem Ausland......Spanien,Portugal,Griechenland,Slowenien,Kroatien......
Hier aus Deutschland nur die üblichen " was is letztePreis, isch gebe dir 500" Nachfragen......
Gekauft hat ein Spanier zum Preis mit dem ich sehr gut leben konnte und hier nie bekommen hätte.

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:04

Hi
So ist es! Die innländische Verdummung geht leider weiter. Und alle machen den Irrsinn mit. Echte kritische Fachleute werden wohl kaum gehört. Die sogenannten häufig selbsternannten Experten wachsen idieologisch beeinflusst wie " Pilze aus der Erde".Ich frage mich bei einer üblichen Lebensdauer eines Kfz von durchn. 15 Jahren was diese Komödie soll. Selbstvertändich muss die Technik sich zeitnah entwickeln und den Gegebenheiten Rechnung tragen. Dazu ist aber keine " Enteignung" erforderlich!
Wohin gehen unsere nicht umgerüsteten Eur 5 Wagen , egal ob Diesel oder Otto. Natürlich irgendwohin indie Welt , wo sie keinen " Schaden für unseren deutschen Lebensraum anrichten können". und unsere Vorschriften keine Rolle spielen.-Hat schon mal einer daran gedacht ob überhaupt Fahrzeuge die für unserer Bedürfnisse ( Abgasnachbehandlung) mit einer hochkomplizierten Elektronik ausgestattet sind überhaupt in Ländern ohne ausreichendem Servicenetz eingesetzt werden können. Insider wissen , wie das gemacht wird. Hierzu könnten viele Möglichkeit und Tricks aufgezeigt werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt ?(
Gruß HJ
Übrigens Euro 6 sollte mann nach neusten Erkenntnissen auch ignorieren. Demnächst wird wohl auch der Otto-Motor mit dem NOX und CO 2 Problem konfrontiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans Joachim Regul« (18. Dezember 2018, 12:30)


LD3002

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2017

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Dezember 2018, 17:22

Der Ottomotor wird ganz sicher die nächste " Sau" sein die man durchs Dorf treibt!
Ich war vor 4 Wochen bei einem Lehrgang, dort hat man uns schon ganz deutlich mitgeteilt das die DUH mit ihren Messungen festgestellt hat das direkt einspritzende Benziner um ein vielfaches " schmutziger" sind als Diesel .......die austretenden Feinstaubpartikel sind " hochgradig Krebserregend" , meint die DUH!
Es ist haarsträubend was in diesem Lande abgeht, mit normalen Menschenverstand lässt sich dies alles nicht mehr erklären.
Man hat das Gefühl das in den Institutionen wie DUH / EU / Bundesregierung
anscheinend überwiegend Primaten zu gange sind!?

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Dezember 2018, 18:47

Hi LD3002

Das der moderne Otto-Motor als hochverdichteter Einspritzmotor mehr NOX aber dazu noch CO 2 ausstößt ist schon eine ganze Zeit im Gespräch. Ich glaube beim derzeitigen Stand der Diskussion und der aktuellen Absicht dass die Deutsche Umwelthife e.V. ein allgemeines Geschwindigkeitslimit auf deutschen Strassen gerichtlich durchsetzen möchte ,wird Autoindustrie auf Halde produzieren müssen. Bei Opel geht es ja schon los! Die Absätze beim Insigna sind eingebrochen. Ich frage mich wo ist die Verantwortung der Verantwortlichn für unserern Induriestandort . Nun heute kann ja in unserem satten Gemeinwesen Jeder gegen Jedes Klagen. Ergebnis offen! Ich werde mir sicher weder eine Aktie von der Autoindustrie noch ein neues Auto kaufen. Frage mich aber wo bleiben unsere "Gelbwesten"


Übrigens! Keine Adventkerzen anmachen die freiwerdenden NOX sind weit über dem Grenzwert. Das sagen sachkundige Medziner.
Gruß HJ

LD3002

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2017

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. Dezember 2018, 20:11

Uns geht's noch zu gut......um mit gelben Westen auf der Straße rumzurennen.
Das ist auch sehr geschickt gemacht von " unserer Regierung " die fassen uns zwar immer tiefer in die Taschen lassen uns aber noch gerade so viel das wir nicht zu sehr stöhnen.
Solange wir noch Auto fahren können, Bier auf dem Tisch steht und ein Urlaub drinnen ist geht niemand auf die Straße.
Mit Außnahme der Dresdner und Chemnitzer.....das wird aber von den Medien nicht weiter erwähnt.....
Deutschland ist schon zerstört wir wissen es nur noch nicht.......Rettung ausgeschlossen!

Mr.C300

Anfänger

  • »Mr.C300« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 12. Januar 2017

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 30. Dezember 2018, 13:21

Diesel umrüsten (SCR): Euro-5-Diesel auf Euro 6 nachrüsten — 28.12.2018
Das sollten Sie zur Nachrüstung wissen
Wichtiger Schritt Richtung Hardware-Nachrüstung von älteren Dieseln auf Euro 6:
Die technischen Vorschriften stehen fest! Alle Infos zum Thema Umrüstung!

https://www.autobild.de/artikel/diesel-u…en-2317355.html

LD3002

Schüler

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2017

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 30. Dezember 2018, 16:43

Das ist ja alles " schön & gut" aber, mal wieder die volle Packung Volksverdummung!
Man möge beachten das die Fahrverbote auch auf Euro6 ausgedehnt werden sollen. Die DUH ist von diesem Gedanken hoch begeistert und wir können davon ausgehen das die Himmel und Hölle in Bewegung setzen um dies zu realisieren.
Wenn man sein Auto von Euro 5 auf 6 umrüstet ( und mit Sicherheit auch zur Kasse gebeten wird) dann jede Menge Probleme mitbekommt ,Mehrverbrauch, schlechtere Fahrleistungen ,permanent zugesetzte AGR Systeme u.s.w darf man zum " Dank" trotzdem auf verschiedenen Strassen nicht fahren.....wo ist da der Sinn?
Über diese Variante braucht man meines erachtens nicht mal drei Sekunden nachdenken.....man wird geschröpft hat ein schlechteres Fahrzeug und den selben Status wie Euro5.....super!

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 30. Dezember 2018, 17:57

Zitat von LD 300 :Das ist ja alles " schön & gut" aber, mal wieder die volle Packung Volksverdummung!

Dem kann ich nur zustimmen . Inzwischen wird schon Euro 6 D Temp als der sauberste Diesel empfohlen. Etliche Hersteller haben diese schon im Angebot. Es ist doch nun klar warum diese sich nicht an den Umrüstaktionen beteiligen.!!! Ausländische Herstellern beteiligen sich ohnehin nicht daran. Demnächst sind außerdem die hochverdichteten Ottomotoren mit ihren schlechten Grenzwerten dran. Ich frage mich überhaupt, wie bei dem derzeitigen Elektrohype Kraftfahrzeuge noch in wenig entwickelte Länder mit auch zukünftig schlechter Infrastruktur exportiert werden können. Oder gehen z.B. vielleicht unserer abgastechnisch abgespeckten Eur 5 Diesel dahin :?: Als ehemaliger,aber noch gut informierter Fachmann ,drängen sich mir zu vielen Fragen noch etliche Antworten auf. Aber was gewollt ist muss nicht immer logisch sein :thumbdown:

Im Grunde beginnt hier für Jedermann eine schleichende Enteignung. Seht euch die aktuellen Preise für Gebrauchtdiesel an. Es geht inzwischen um Tausende. Dazu kommt noch die schleichende Inflation und der O % Sparzins. Das nächste "Schwein "was durch irgendeinen privaten
sogenannten Umweltverein e.v. durchs Dorf getrieben wird ,ist die Silvesterballerei. Die wird sicherlich auch bald richterlich verboten werden. I Es werden doch dann viel zu viel Schadstoffe freigesetzt. : :huh:
Leider ist es offensichtlich nicht möglich die tatsächlichen großen globalen Umweltsünder in anderen Ländern dieser Erde zur Verantwortung zu ziehen.Trotz erheblich anerkannten Einsatz der Organisation Greenpeace gehen deren glaubhafte Interventionen bei den politisch Verantwortlichen leider häufig ins Leere. Wir auf unseren kleinen Fleck in Europa bauen wegen sporadischer Überschreitung seltsamer Grenzwerte einen Hype auf. Zumal die im privaten Bereich durch Abbrand von Kerzen und auf den Arbeitsstellen höher sind.
Gruß HJ
und ein gesundes unfallfreies Jahr.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!