Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Juni 2019

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. November 2019, 08:19

Getriebesteuergerät defekt nach leerer Batterie ?!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich besitze nen 2012 CRD Executive. Meine Batterie war von heute auf morgen leer. Kann ja passieren. Nach aufladung bringt er den Fehler ''Toten-Winkel-Erkennung nich verfügbar'', und anschließend den fehler ''ACC nicht verfügbar'' ''Fahrzeug Systemfehler''. Danach kommt der Fehler ''Getriebe Warten, Weiter in D. Nicht in N oder P Schalten oder Motor ausschalten bevor das gewünschte Ziel erreicht ist. Schalten eventuell nicht vor einer Wartung möglich.''

Ich habe den Motor ca 15min laufen lassen, und bin ca 20-25 min gefahren. Getriebe bleibt NUR im 1. Gang. Schaltet nicht hoch. Manuelles schalten auch nicht möglich. Leistung ist ganz normal da, bis in den Begrenzer. Die gelben Dreiecke in den Spiel sind auch permanent an. ESP ist auch aus, lässt ich auch nicht einschalten.

Habe einen Tester dran gemacht, warn ca 10-12 Fehler gepeichert. Alle gelöscht. Problem, der Fehler vom Getriebesteuergerät kommt immer wieder. ''antwortet nicht'' und irgentwas mit ROM.

Hatte jemand mal sowas ? oder wies vielleicht jemand was das sein könnte?

Fahrzeug steht ausschließlich draußen, und wird nur bei schlechtwetter bewegt. Vielleicht damit ein zusammenhang?

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. November 2019, 12:30

inspektion von unterhalb des fahrzeugs ob die verkabelung und stecker in ordnung sind?
evtl. genau noch ein kabelbiss dazu...

sende uns bitte mal die fehlercodes bzw. das, was der tester anzeigt.

arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 319

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. November 2019, 12:41

Hi
meine Batterie war auch schon paarmal leer......gab allerdings nie einen Fehler...
ich denk das hängt damit nicht zusammen.....
Da du schreibst , immer draußen......auf Marderschäden absuchen... , grad jetzt sind die scheiss Viecher Hyperaktiv....
MFG
Arni

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Juni 2019

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. November 2019, 18:55

inspektion von unterhalb des fahrzeugs ob die verkabelung und stecker in ordnung sind?
evtl. genau noch ein kabelbiss dazu...

sende uns bitte mal die fehlercodes bzw. das, was der tester anzeigt.
welche verkabelung genau? am Getriebe iwo?

den Fehlercode hab ich vergessen aufzuschreiben ... glaube iwas mit U..6..0.. oder so iwie..

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. November 2019, 08:55

Fehlfunktionen im Power Net

Hi :thumbup:
Diese Ansammlung von Fehlermeldungen und incl. der genannten Auswirkungen hatte ich bisher nicht und ist ungewöhnlich.. Fahre selber einen 3.0 CRD 6 Multijet 239 PS Executive. Inzwischen über 160.000 Km.
Nach deiner Beschreibung könnten die Fehler von dem zentralen Überwachungsmodul BCM - Bodykontrollmodul ausgelöst sein. Es befindet sich an der rechten A-Säule. Es kontrolliert die zahlreichen elektronischen Systeme durch einen Mikroprozessor über das CAN Netz. Untern anderen auch die von Dir teilweise genannten Module z.B. ACC; BSM ESC;TCM etc. Auch die des NAG1 .So TCM ( Transmission Control) und ESM ( Electronik Shifter). An sich müsste über den Diagnoseanschluss jeder Fehler konkret zu ermitteln sein . Dazu ist die Power Net Architektur im Dicken ab Modell 2012 geschaffen worden . Das BCM ist der Gatway in dieses Netz.

Also mögliche Ursache könnte eine dortige Fehlsteuerung ausgelöst beim Aufladen der Batterie sein. ( Wichtig! Ladegeräte sollten eine zuverlässige elektron. Steuerung haben) Sonst besser die Batterie vom Bordnetz lösen. Nach dem Laden sollte das IBS Modul ( Intelligent Batterie Sensor) ca 4 sec. gelöst werden. Durch ihn wird die Leistung der elektr. Anlage elektronisch optimiert Der IBS erkennt den Zustand der Batterie und die Daten werden an das BCM Modul übermittelt.
Vorschlag: Batterie abklemmen , warten, alle Module des Powernet werden ggf. resetet weil stromlos. Nach erneutem Anklemmen sehen was passiert. Das IBS ist ein empfindliches elektr. Teil.
Ich geh mal davon aus, dass bis zu dem externen Ladevorgang bei Deinem Wagen alles ordentlich funktionierte! Somit wäre das Problem auch nicht am elektr. Anschluß am NAG 1 zu suchen. Auch die dort verbaute Steuerplatine hatte wohl funktioniert und wurde noch nicht durch Undichtigkeiten geschädigt. Ob durch Überspannungen beim Laden die Module beeinflusst wurden . Wer weiß?
Übrigens ;Bei Schäden am TCM und ESM hättest Du auch die aktuell beschriebenen Symptome .! Das Schalten ginge beim NAG 1 nicht mehr !)

Gruß HJ


Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Juni 2019

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. November 2019, 09:04

Hi :thumbup:
Diese Ansammlung von Fehlermeldungen und incl. der genannten Auswirkungen hatte ich bisher nicht und ist ungewöhnlich.. Fahre selber einen 3.0 CRD 6 Multijet 239 PS Executive. Inzwischen über 160.000 Km.
Nach deiner Beschreibung könnten die Fehler von dem zentralen Überwachungsmodul BCM - Bodykontrollmodul ausgelöst sein. Es befindet sich an der rechten A-Säule. Es kontrolliert die zahlreichen elektronischen Systeme durch einen Mikroprozessor über das CAN Netz. Untern anderen auch die von Dir teilweise genannten Module z.B. ACC; BSM ESC;TCM etc. Auch die des NAG1 .So TCM ( Transmission Control) und ESM ( Electronik Shifter). An sich müsste über den Diagnoseanschluss jeder Fehler konkret zu ermitteln sein . Dazu ist die Power Net Architektur im Dicken ab Modell 2012 geschaffen worden . Das BCM ist der Gatway in dieses Netz.

Also mögliche Ursache könnte eine dortige Fehlsteuerung ausgelöst beim Aufladen der Batterie sein. ( Wichtig! Ladegeräte sollten eine zuverlässige elektron. Steuerung haben) Sonst besser die Batterie vom Bordnetz lösen. Nach dem Laden sollte das IBS Modul ( Intelligent Batterie Sensor) ca 4 sec. gelöst werden. Durch ihn wird die Leistung der elektr. Anlage elektronisch optimiert Der IBS erkennt den Zustand der Batterie und die Daten werden an das BCM Modul übermittelt.
Vorschlag: Batterie abklemmen , warten, alle Module des Powernet werden ggf. resetet weil stromlos. Nach erneutem Anklemmen sehen was passiert. Das IBS ist ein empfindliches elektr. Teil.
Ich geh mal davon aus, dass bis zu dem externen Ladevorgang bei Deinem Wagen alles ordentlich funktionierte! Somit wäre das Problem auch nicht am elektr. Anschluß am NAG 1 zu suchen. Auch die dort verbaute Steuerplatine hatte wohl funktioniert und wurde noch nicht durch Undichtigkeiten geschädigt. Ob durch Überspannungen beim Laden die Module beeinflusst wurden . Wer weiß?
Übrigens ;Bei Schäden am TCM und ESM hättest Du auch die aktuell beschriebenen Symptome .! Das Schalten ginge beim NAG 1 nicht mehr !)

Gruß HJ
Danke für deine Hilfe. Ich hatte die Batterie zum laden abgeklemmt. Hatte nur vorher noch 3-4 startversuche über nen jumpstarter versucht. Erfolglos. Habe gestern ein Getriebesteuergerät bestellt, soll heute schon kommen, ich baue das mal ein und schaue was passiert.






Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 18. Juni 2019

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. November 2019, 15:24

Update:

Also habe das neue gebrauchte Steuergerät eben eingebaut. Auto läuft wieder problemlos :). Mein Tuner hatte vermutete, dass es einen Kurzschluss gab, beim versuch die Batterie zu laden bzw über den Jumpstarter den Motor zu starten. Hatte nochmals bei ihm nachgefragt was für ein Fehler das war. Also das Getriebesteuergerät hatte zwar geantwortet (also es war nicht Stromlos) aber hatte den Fehler ''Fehler mit ROM'' Code. P60***. Es könnte auch sein das die Software von dem Steuergerät abgestürzt ist und man nur neu flashen muss. Aber naja, ich las es jetzt mal so.

Trotzdem danke an euch :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CurtisClassics« (28. November 2019, 15:36)


Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. November 2019, 20:09

Bodycontrol Modul ( BCM) als Gate Way zur Power Net Architekturund somit zu den dort integrierten Modulen. z.B hier:TCM ( Getriebsteuergerät)

Hi
Danke für Deine Rückmeldung . Prima dass nun alles wieder OK ist. Dieses seltene Problem sollte man sich merken. Die Elektronik in der komplexen Power-Net Architektur kann einer " Wundertüte" gleichkommen. Sie verzeiht wohl keine Experimente. Grundsätzlich kontrolliert das Gate Way - BCM-Modul- jede Beeinflussung dieses Systems und reagiert entsprechend. Übrigens : Mir ist beim Versuch zu starten auch mal aufgefallen dass alle möglichen Kontollanzeigen bei schwacher Batterie angingen. Nur der Motor nicht! Da ist wohl auch ein Zusammenhang mit dem BCM zu sehen.

Gruß und gute Fahrt
HJ

pegpower

Schüler

  • »pegpower« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 24. November 2017

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. November 2019, 21:33

Ich suche hier noch die Möglichkeit mit der FCA-Software etwas am Getriebe zu verbessern.
Mein Getriebe schaltet wirklich sehr schlecht, schleift durch und nach dem ich aus der Kurve fahre und wieder Gas gebe, dreht der Gang 2500upm hoch und dann nach einer Sekunde springt der Gang rein. Das nervt.

Habe noch Garantie und die Werkstatt meinte es könnte die Steuereinheit sein, wo die Magnetventile sind.

Jemand schon Erfahrung damit gemacht?

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. November 2019, 00:55

Fehlfunktionen bei den Schaltvorgängen im NAG 1

Hi :thumbup:

Zitat : Habe noch Garantie und die Werkstatt meinte es könnte die Steuereinheit sein, wo die Magnetventile sind.

Das NAG 1 sollte sich regelmäßig während der Fahrt durch Selbstadabition das Schaltverhalten anpassen , sofern keine gravierenden hydr.elektrische oder mechansiche Fehler zugrunde liegen.
Wie Du es schilderst schaltet das NAG 1 tatsächlich ungewöhnlich schlecht. Die Kraftschlüsse der Kupplungen und der WÜK scheinen absolut miserabel zu sein. Die Werkstatt sollte nach einer Oelspülung mit Diagnosegerät auf die Werkseinstellung zurücksetzen und das NAG1 neu adaptieren.Dabei die Steuereinheit und deren elektrischen Anschluss auf Dichheit am Getriebegehäuse prüfen, denn dort in der Elektronik eingedrungenes Oel kann die Schaltfunktionen stören. Beim Oelwechsel sollte diese Dichtung auf jeden Fall erneuert werden.

Zuvor jedoch das Transmission Control Modul TCM genau überprüfen. Wenn keine Besserung möglich, könnte es sein das die Wük nach dem Schalten in die Gänge nicht sofort greift und deshalb auch die Motorendrehzahl unangemessen hochdreht. Quasi Effekt wie beim Schleifen der Einscheibenkupplungen bei mechan.Schaltgetrieben.
Da Du noch Garantie hast muss die Werkstatt den Mangel sofort beheben. Es nervt nicht nur.Es ist ein kapitaler Fehler und beeinflußt negativ das Fahrverhalten z.B in Kurvenfahrt.

Ich gehe dieses mal von einer Fehlfunktion des Drehmomentwandelers mit seiner WÜK incl. Freilaufkupplung aus. Im Getriebe sind neben den Planetengetriebeschaltgruppen zwei Freilaufkupplungen die der Optimierung der Schaltvorgänge dienen. Wenn bei der Diagnose kein Fehlercode angezeigt werden muss m.E von einem mechanischen Problem ausgegangen werden.
Gruß HJ

pegpower

Schüler

  • »pegpower« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 24. November 2017

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Dezember 2019, 11:55

@ Hans: Vielen Dank für deine ausführliche Antwort :thumbup:

Ich habe gestern die Software Appcar DiagFCA verwendet und ein Reset vom EGS und TCM durchgeführt.
Jetzt schalten die Gänge weicher und es fühlt sich an als wäre es ein anderes Auto. Auch bei Volllast und hoher Drehzahl beschleunigt das Auto deutlich besser.

Ich glaube das mit dem Reset wurde schon einmal vor einem Jahr ausgeführt. Wieso verschlechtert sich mit der Zeit die Schaltqualität? Wenn es selbstlernend ist, wieso wird es dann eher negativ?

Jetzt bin ich wieder happy jedoch verfolge ich das weiterhin. Habe auch eine Firma angeschrieben. Mal schauen was die dazu sagen.

https://atsgetriebe.somserver.com/


Ich hoffe das die Garantie das auch übernimmt wenn ich da etwas machen lasse. Das Autohaus ist ja nicht in der Lage als nur ein Update zu prüfen und zu kalibrieren, was leider nichts gebracht hat.

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 1. Dezember 2019, 19:00

Adaption des NAG1

Gratuliere zu Deinem Erfolg! :thumbsup:

Da nun mal auch die verschiedenen Kupplungen im NAG1 einem Verschleiß unterliegen sind im Laufe des Einsatzes Adaptionen unverzichtbar. Nur so können vernünftige und weiche punktgenaue Schaltübergänge gewährleistet werden. Wenn die übliche Selbstadaption keinen Erfolg mehr hat, dann ist diese nun von Dir durchgeführte manuelle Adaption eine Option. Aber Achtung ! Dein weiteres Fahrverhalten wird aber weiterhin die Selbstadaption beeinflussen. Diese wird durch den persönlichen z.B. langsamen, normalen oder sportlichen Fahrstil beeinflusst. Wieviel km hat der Dicke drauf ? Oelspülung oder Wechsel mit Filter noch erforderlich? Kostet ca.400.-€. Die Kupplungslamellen können nach gewisser Laufzeit durch deren normalen Abrieb unterschiedlich greifen.Auch mit dem Ergebnis von schwächeren und stärkeren Schaltstößen.

Gute Fahrt
Gruß
HJ

pegpower

Schüler

  • »pegpower« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 24. November 2017

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Dezember 2019, 22:35

Habe jetzt 125.000 km.

Öl vom Getriebe wurde bei 100.000 km komplett erneuert.

Zwischen 80.000 km und 125.000 km bin ich wirklich unglücklich mit dem Getriebe gefahren und jetzt habe ich das Problem selbst mit ca. 60 Euro gelöst.


Ich werde sicherheitshalber morgen bei der Firma ATS-Getriebe eine Diagnose machen lassen. Habe noch 1 Jahre Garantie bis 150.000 km Laufleistung.

Vor dem Reset hat alles auf ein defekt vom Schieberkasten bzw. Magentventilblock hingedeutet.

Werde berichten.....

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!