Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

scar007

Anfänger

  • »scar007« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 28. Februar 2017

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Februar 2017, 11:38

Ich brauche einen Ruck! ;)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebes Forum,

ich habe mich angemeldet, um mir bei der Entscheidung (für oder gegen einen Thema) helfen zu lassen.

Zunächst kurz zur mir und meinem Fahrprofil.
Ich bin 25 Jahre jung und arbeite seit knapp zwei als Systemadministrator. Momentan fahre ich einen 320d e92 (3er Coupe) mit M Paket, großem Navi, Autom., Leder und im prinzip allem was man so benötigt (oder auch nicht :D ).
Mein täglicher Weg zur Arbeit und zurück nach Hause sind alleine ca. 80km, danach fahre ich aber auch mal gerne noch eine Runde durchs Sauerland...
Zudem fahre ich auch 1 bis 2 mal im Jahr mit dem Wagen in den Urlaub (Ostsee, Bayern, Polen...), sodass einiges an Kilometern zusammen kommt.
Und genau da lag das Problem bei dem Kauf meines 3ers. Gekauft wurde er letztes Jahr mit knapp 150.000 km und jetzt nach einem knappen Jahr hat schon über 180.000 km auf der Uhr.
Er macht zwar keine Zicken, fährt wunderbar und sieht einfach bildhübsch aus, aber der 2L n47 ist bekannt für Steuerkettenprobleme bei hohen Laufleistungen und ich bin auf ein zuverlässiges Auto angewiesen.

Und genau jetzt kommt ihr ins Spiel.
Denn letztens auf der AB kam von hinten erwas großes, denoch elegantes und vor allem mal was ganz anderes als BMW, Mercedes oder Audi angeflogen. Ein Lancia Thema! Das war quasi liebe auf dem ersten Blick :love:
Ich habe dann auch sofort bei Mobile geschaut und festgestellt, dass ein Thema mit unter 100.000 km durchaus bezahlbar ist! Deutlich bezahlbarer als ein 530d f10 den ich eigentlich als Nachfolger anvisiert hatte.
Nun kommt das große ABER:
Grade in Italien stehen extrem viele Themas die als nicht fahrtauglich gekennzeichnet sind und auch hier im Forum wird extrem oft von elekt. Problemen berichtet.
So wie ich das sehe hilft zwar bei einer vielzahl der Fehler das abklemmen der Batterie, jedoch schreckt das (einen bisslang fast ausnahmlos pannenfreien BMW Fahrer) schon leicht ab.

Aber wie das nunmal so ist, läuft etwas schief werden alle laut, läuft etwas glatt bekommt man nichts davon mit. Und so hoffe ich von euch zu hören, dass diese ganzen Problemchen eher die Ausnahme sind und man den Thema sorgenfrei kaufen kann.

In diesem Sinne freue ich mich auf eure Meinungen und wünsche eine schöne Woche!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scar007« (28. Februar 2017, 11:56)


LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Februar 2017, 19:19

Also, wenn du einen Ruck brauchst ist es das falsche Auto.
Zu mir, vor meinem bin ich seit ca. 1991 immer BMW gefahren vom E30, E36, E32,E34.......bis zuletzt E92 u. 91. Ich war immer sehr zufrieden (hatte auch mal kapitale Motorschäden) aber ich hab mich drinnen wohl gefühlt und hab die Teile geliebt.
Aber mit zunehmenden Alter, setzt irgendwann auch mal das Hirn ein und man stellt fest das man aus lauter "Autogeilheit" bereitwillig viel zu viel Geld für recht wenig Auto gegeben hat. Vermutlich auch dem subtilen Meinungsbildung der deutschen "Fachpresse"geschuldet . In jedem Vergleich mit ausländischen Fahrzeugen gewann ( gewinnt) immer das deutsche Fabrikat! Man könnte auch hier von Lügenpresse reden :thumbsup:
Das erste mal das ich wirklich ins Grübeln kam, war das Ereignis das
meine Tochter hinten im Kindersitz saß ( 2 Jahre alt, da sitzen die Mäuse mit ausgestreckten Beinchen drinnen weil sie noch zu kurz zum einknicken sind) und meine Frau mit ihren Knien im Handschuhfach. Man hat für eine Saukohle Platzverhältnisse vom Niveau eines Austin-Mini erworben. Aber viele nehmen es in kauf da es eben ein BMW, Audi oder sonst was ist.
Ich bin dem Chrysler -Lancia - Vorführwagen genau 2km gefahren und ich wußte das ich den von mir ins Auge gefassten BMW F10 (5er) mit Sicherheit nicht kaufen werde!
Andere Hersteller können auch Autos bauen sogar besser und preiswerter! Diese werden natürlich in der (Fach/ Lügen)-presse konsequent nieder gemacht!
Fahr einfach mal einen Probe und schalte deine BMW - Matrix auf stand by.
Autos gehen immer kaputt und auch Chrysler - Lancia ist davon nicht befreit und wenn sie was haben ist es auch nicht das preiswerteste Vergnügen das sei schon mal mit auf den Weg gegeben.
Und man wird immer auch Kritikpunkte finden..... aber, der Preis das Ambiente die Leistung die man für sein Geld bekommt ist über jeden Zweifel im Vergleich mit BMW erhaben.
Ich werde mir vermutlich (zumindest arbeite ich daran) auch den Nachfolger kaufen, der Wagen ist ein Megahammer.
Ich persönlich würde ihn wieder kaufen......

Marcus0815

Anfänger

  • »Marcus0815« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:30

Hallo,
Schließe mich meinem Vorredner an. Für das Geld gibts nicht mal einen annähernd ausgestatteten Polo. Das Auto kaufst du für dich und nicht für andere oder wegen dem Image. Hatte vorher den "echten" 300 c . Der hat mich nie enttäuscht. Und, die Preise für die Bremse und 20 Zoll reifen sind sehr stark gefallen. Ps. Habe den Executive, damit ich mehr Ausstattung habe als vorher

Marcus0815

Anfänger

  • »Marcus0815« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:41

Hallo,
Hat wieder nur die Hälfte geschrieben. Bremsen sollen nicht so toll sein. Habe aber in der ganzen Zeit mit dem alten und neuen 300c keine Probleme gehabt. Hatte den alten 10 Jahre den neuen jetzt knapp ein Jahr. Bin total zufrieden. Ist auch noch überall unterm Auto der chryslerstempel drauf . Beim Dieselgetriebe der mercedesstern.
Achso beim Executive auch Leder auf dem Armaturenbrett

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. März 2017, 00:06



Hi :thumbup: "Ich persönlich würde ihn wieder kaufen. " Dieser Aussage kann ich mich durchaus anschließen.! Obwohl ich seit Jahrzehnten den Dieselantrieb, wegen seines geringen Spritverbrauchs und des erheblich höheren Drehmoment bei geringen Drehzahl als Zugwagen schätze, würde ich aufgrund der derzeitigen Diskussion über die Zukunft des Diesels wahrscheinlich einen großvolumigen Benziner kaufen müssen.
natürlich mit der Folge " mehr Sprit Verbrauch!" Vom Kauf eines Thema mit Otto Motor hatte ich damals aus Gründen der Spritersparnis abgesehen. Mal sehen was uns Dieselfahrer erwartet.
Übrigens meine biserigen Erfahrungsberichte zum Thema 3.0 CRD Executive 6 Zyl Multijet 239 PS kannst Du hier im Forum nachlesen.



Das damalige Preis / Leistungsverhältnis war einfach hervorragend. Allerdings mit dem Nachteil eines zu erwartenden großen Wertverlustes. Der Wagen wurde auf dem deutschen Markt kein "Renner". Ein total verkanntes Fahrzeug! Hätte man ihn als Kombi angeboten, wie es einen bei seinem Vorgänger gab, hätte die Sache sicher anders ausgesehen.


Falls Du an einen Dieselmotor denkst kommt noch ein aktuelles Problem hinzu. Die undifferenzierte Diskussion um den Dieselmotor. Es wird einfach ignoriert dass wir z.B. im Thema mit dem Dieselmotor nach Euro 5 Norm, mit der 3,0 CRD Multijet Maschine , einen technisch sehr fortschrittlichen Motor haben, dessen Abgasverhalten manche Otto Motoren ( mit grüner Plakette) noch nicht mal haben. Für ihn gibt es jedoch auch nur die grüne Plakette. :(
Mit 7,5-8,5 ltr / 100 km dürften sich Immissionen in Grenzen halten. Die Abgasreinigung ist so hervorragend dass man noch nicht mal dieseltypisches Abgase bemerkt.( kein Stinker!) Vielleicht gibts eine Nachrüstmöglichkeit wegen den NX Stoffen. Der neuere Jeep Grand Cherokee hat u. a auch eine Maschine von MV Motorie . Vielleicht hat FCA einen Plan für Euro 6.


Bei derzeitigen Diskussion um Fahrverbote in einigen Städten für Dieselfahrzeuge habe ich die Befürchtung dass wieder eine von Interessengruppen ausgelöste " Enteigungswelle , wie seinerzeit von rot auf grün zu erwarten ist. :evil:
Grüße HJ








LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. März 2017, 06:18

Hans - Joachim davon können wir getrost ausgehen! Wenn man bedenkt wie sauber die Fahrzeuge eigentlich schon sind, ist das alles eine Farce! Bei (z.B.) Flugzeugen macht niemand eine HU , bei einem einzigen Start ballern die soviel Dreck raus wie 100 Autos das ganze Jahr. Und wieviele Starts haben wir täglich nur in Europa,das sind tausende!
Von Lock's und Schiffen wollen wir mal garnicht sprechen......
Es ist doch kein Zufall das Stuttgart unter Kretschmann damit begann..... Gnade uns kleinen Gott wenn die wieder auf Bundesebene mitreden dürfen :thumbdown:
Der Schulzeffekt bricht langfristig dem kleinen Mann das Genick.
Aber es gibt ja immer Hoffnung, sodass wir weiterfahren können.....

scar007

Anfänger

  • »scar007« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 28. Februar 2017

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. März 2017, 13:46

Danke an Alle für die Antworten!
Dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem Thema in meiner Nähe begeben und von meinen Eindrücken berichten.

Das Thema Dieselfahrverbot ist auch nicht an mir vorbei gegangen... Einfach eine neue Methode Autofahrer zu einer Neuanschaffung zu zwingen. Der Umweltaspekt spielt da mit sicherheit keine große Rolle, sonst würde die Thematik konsequenter in allen Sparten behandelt werden :thumbdown:

DReffects

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. März 2017, 01:18

Ich weiß ja echt nicht, was alle immer mit den Bremsen haben. Ich bin nun bei 65.000km und die Beläge sind bei ca. 75%. Ich hatte frisch nach dem Kauf diverse Kinderkrankheiten, die wurden innerhalb der ersten Monate aber allesamt beseitigt. Seitdem: Super Wagen. Langstrecke bei 130km/h 6,5-7,5 Liter, Stadt bei ca 9,5l. (Diesel natürlich)

Wichtig ist eins: such dir nach dem Kauf eine Werkstatt, die alle Software des Wagens auf Vordermann bringt. Dadurch wird das EVIC schneller, der Radioempfang deutlich besser und das Navi endlich stabil. Alternativ: Navi und Uconnect kannst du auch selbst mit einem USB Stick updaten.

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. März 2017, 12:55

3.0 CRD Batterie; Bremsen; mögliche Dieselfahrverbote

Hi, :thumbup:
zur Batterie:
grundsätzlich solltest Du die Rechnung bis zum Garantieablauf aufheben. Selbst renomierte Batteriehersteller haben manchmal ein" faules Ei" in der Produktion. In meinem langen Autofahrerleben und als ehem.Kfz- Fachmann habe ich zwangsläufig auch diese Erkenntnis gewinnen müssen.

zur Bremse
:
....."Ich weiß ja echt nicht, was alle immer mit den Bremsen haben"
mein Kommentar hierzu:
Inzwischen habe 121 000 Km drauf und zweimal selber für wenig € meine komplette Bremse überholt. Dabei die VR Bremsscheiben gewechselt , weil die Bremse leicht anfing zu ruckeln. Sowie einen Doppelkolbenbremszyslinder überholt. Es gibt dazu einen Rep -Satz ( 2 Kolben und Manschetten.)für 80.-Die Originalkolben sind aus undefinierbaren gepressten Kunststoff, mit der Folge dass dieser im laufe der Jahre offensichtlich ein bißchen quillt. Ergebnis der oder die Kolben gehen nicht ganz zurück und reiben , bei 239 PS unbemerkt ,an der Bremsscheibe.Die Scheibe erwärmt und verzieht sich mit dem bereits geschilderten Ergebnis. Ab und zu nach der Fahrt zum Vergleich mal die Hand an die VR Felgen halten. Die Kolben können ein Problem sein. Ein neuer kompl. Bremssattel war bisher nicht erforderlich. Die Reparatur als solche an VA wie HA Bremsen ist absolut kein Problem. ( DB W211)
Euro 6
... "Bei derzeitigen Diskussion um Fahrverbote in einigen Städten für Dieselfahrzeuge habe ich die Befürchtung dass wieder eine von Interessengruppen ausgelöste " Enteigungswelle , wie seinerzeit von rot auf grün zu erwarten ist. :evil:
Dem kann ich nur zustimmen.
Leider war ich schon mal mit meinem wunderbaren Rover 75 CRD ( 2.0 ltr. BMW Motor) Bauj 2001 ein Opfer einer "Dieselenteigungswelle" Man hat dass Gefühl dass gewisse Interessengruppen den
Ast auf dem unsere Autoindustrie sitzt, fahrlässig absägt. Über Rußpartikel brauchen wir bei Euro 5 schon nicht mehr reden. Nun hat man die NOXstoffe als Schadstoffe ausgemacht. Diese aber sind nach neuen Erkenntnissen bei den hochverdichteten modernen Ottomotoren zunehmend vorhanden. .Außerdem der Otto brauch, weil er nur sein Drehmoment über die Erhöhung der Motordrehzahl bringt, einen erheblich höheren Spritverbrauch.
Trotz der vielen Jahrzehnte in denen ich früher u.a beruflich erheblich mit ungefilterten Autoabgasen und Feinstaubabrieb ( LKW u. Panzer) von Bremsen, Kupplungen etc. in Berührung kam, habe ich habe ich z.B. bis heute in meinem fortgeschrittenen Alter dadurch absolut keinerlei gesundheitliche Schädigung.
Den technischen Fortschritt in der Kfz-Entwicklung soll und muss man fördern, dass sieht wohl auch jeder ein. Da sind wir nun wirklich, gemessen an den vergangenen 60 Jahren in der Entwicklung sehr weit gekommen. Das muss auch so bleiben.
Hystrie, wie sie derzeit von gewissen Seiten aufgrund des Dieselgates in USA ausgelöst wurde ist einfach absurt. Die Amis hatten immer schon sein sehr distanzsiertes Verhältnis zum Diesel. Es muss ja dort nach Möglichkeit ein großvolumiger Benziner sein.( z.B. Hemi)
Hier bei uns sollte man" nicht das Kind mit dem Bade ausschütten!". Scheinbar gibt es unter dem neuen Präsidenten der USA inzwischen auch wieder eine Kehrtwende bezüglich einer Relativierung der Umweltauflagen zum Nutzen der U.S. Wirtschaft. Wir werden uns wohl dem anpassen müssen. Sonst???


Seht Euch hierzu mal den Kommentar in der Welt 24 ; PS Welt " Selbstzünderdebatte" von Stefan Anker vom 06.03.17 an Überschrift: Warum der Diesel die überlegene Technik sein wird.


Gruß
HJ


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans Joachim Regul« (18. März 2017, 18:35)


Verwendete Tags

CRD, Diesel, interesse, kauf

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!