Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

ThemaNL

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2021

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Dezember 2021, 13:30

Kuhlwasser temperatur zu niedrig

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo alle,

Seit 2 tagen hab ich ein 2011 Thema 3.0 CRD Executive. Es fährt sehr gut, aber 1 ‘problem’ ist mich aufgefallen. Die kuhlwasser temperatur ist niedrig, 77 grad bei normal fahren und MAX 84 grad wenn man mehr gas gibt. Auch auf dashboard ist die temperaturindikator in 1/4e position, nicht ganz mitten im bereich.

Ist diese temperatur normal bei diesen auto, oder habe ich problemen mit mein thermostat?

Grüße aus Holland :thumbsup:

(Entschuldigung für mein Deutsch, sind nicht viel Themas in die Niederlande)

2

Dienstag, 14. Dezember 2021, 20:57

Ich wünschte ich könnte mich so in der niederländischen Sprache verständigen. Zum Glück verstehen ja viele deiner Landsleute auch Deutsch. Gleiches Fahrzeug habe ich vor etwa 9 Jahren als Reimport aus den Niederlanden gekauft. Direkt an der Grenze! War wohl als Vorführwagen in Amsterdam bei Lancia gelaufen.
Hatte bereits deutsche Papiere und hatte noch ein Jahr Werksgarantie. Er kostete damals nur 2/3 des Neupreises. Der Untergang der Marke Lancia war wohl schon in Fachkreisen bekannt.Deshalb diese Preisreduzierung. Obwohl wie neu!

Unserer ist zwar eine Exot,den man aber mit eine bisschen Schrauberwissen gut händeln kann. Solltest Dir aber Techn. Anweisungen von Lancia oder 300 c zulegen (.Ersatzteile sind bis heute kein Problem. Da der Dicke ja im Grunde eine Chrysler 300 C ist; und bis 2019 gebaut wurde, sind viele Komponennten noch von Daimler Benz und Bosch verbaut.
Ob Fahrgestell, Bremse, Kraftübertragung incl NAG 1. Bei dem Motor von MV-Motorie ist Fiat drin. Habe inzwischen 178.000 km ohne wesentliche Mängel gefahren.( Bis auf Oelkühler und kleiner Wasserschlauich rechts) Als Zugfahrzeug ideal. Zum einkaufen ein bisschen zu dick. Dieselverbauch gering , Der Dicke macht uns bis heute sehr sehr viel Freude . Ich wünsche Dir mit deinem gleiches und eine unfallfreie Fahrt. :thumbsup:
Nun zu deiner Frage:
Die Betriebstemperatur soll 88 Grad ( Komplett offen )- max .97 Grad Celsius betragen Es befindet sich ein doppelt wirkendes Thermostat drin.

Die niedrige Temperatur kann durchaus am Thermostat liegen wenn es zu früh öffnet oder wenn defekt offen bleibt. Die elektrischen Lüfter sind auch abhängig von der Betriebstemperatur die vom Motormanagement kontrolliert werden.
Wenn also Thermostatwechsel nichts gebracht hat ( Beim Wechseln unbedingt am Thermostat-Gehäuse entlüften). mit Diagnosegerät das Motormangement prüfen. Es hängt noch einiges Anderes dran . Solltest dir ohnehin eine Diagnosesoftware zulegen. Software 49 .-Dollar in Polen.Appcar FCA , Übers Netz.Dazu brauchst Du einen Laptop u. ein Interface.
Gruß HJ :thumbup:
uns gute Fahrt

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans Joachim Regul« (15. Dezember 2021, 00:27)


ThemaNL

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2021

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Dezember 2021, 22:42

Hallo,

Danke für Ihren reaktion. Ersatzteilen sollen ganz kein problem sein, das hab ich schön auf Internet gesehen. 88 grad geht mein Thema nicht erreichen, so dan soll ich anfangen mit ein neuen thermostat. Hab schön gesehen das ich ein silberne thermostat gehäuse hab, alle ersatzteilen auf Internet sind schwarzen. Vielleicht ist die schwarzen jetzt modifiziert?

Danke für der hinweis des diagnosesoftware, das ist immer praktisch! :thumbsup:

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Dezember 2021, 23:55

Hallo,

dass es in Holland so wenige Themas gibt, ist kein Wunder, die wurden ja fast alle nach Deutschland exportiert und hier als günstige EU-Importe verkauft :P

Mein Thema ist auch ein 3.0 CRD Executive aus 2011 und die Nadel der Temperaturanzeige steht bei meinem auch immer bei 1/4. Ich werde morgen mal während der Fahrt auf die Temperaturanzeige achten und die Werte dann hier mitteilen!

Die Thermostate kosten ohne Gehäuse ca. 40 Euro (z.B. von Facet, das ist ein italienischer Hersteller), das Gehäuse lässt sich problemlos wiederverwenden.

Gruß
SG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sherwood Green« (15. Dezember 2021, 00:02)


yamrappy

Schüler

  • »yamrappy« ist männlich

Beiträge: 148

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2013

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 08:42

Hallöchen,
bei mir zeigt er auch schon immer nur ca. 1/4 Motortemp. an.
Da ich viel mit Anhänger unterwegs bin bzw. war, habe ich öfters die reale Temp. in der Anzeige geprüft. war meist über 90 °C, und stieg bei Belastung, Bergauffahren mit Anhänger bis 100°, da war der Zeiger dann genau mittig.
Also, ich ignoriere das jetzt, denke mal, es zeigt halt nur so an......und gut ist's
Grüsse aus Leipzig :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

steffen

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Dezember 2021, 23:59

Hallo,

ich war heute nur mit Geschwindigkeiten um die 60 km/h unterwegs (Aussentemperatur 7 °C) und die Kühlflüssigkeit hatte eine Temperatur von ca. 78 °C, also auch so wie bei Euch. Das ist aber auch nicht verwunderlich, da ein Diesel viel effizienter als ein Benziner läuft und daher viel weniger Abwärme erzeugt. Abgesehen davon läuft der Motor sowieso meistens im unteren Drehzahlbereich und muss sich kaum "anstrengen" - Hubraum ist halt durch nichts zu ersetzen :D

Wahrscheinlich werden Temperaturen über 88 Grad erst an heißen Sommertagen erreicht.

@ThemaNL: Wusstest Du schon, dass im Diesel-Thema 3 elektrische Zuheizer verbaut sind, damit der Innenraum überhaupt richtig warm werden kann? Mach Dir also keine Sorgen, die Temperaturen der Kühlflüssigkeit sind normal bei diesem Motor!

Morgen fahre ich auch Autobahn und werde die Temperaturen dann posten.

Gruß
SG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sherwood Green« (16. Dezember 2021, 23:43)


ThemaNL

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2021

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 11:01

Danke alle vor diesen info! Dan lass ik mein derzeitige thermostat schön weiter sein arbeit machen :thumbsup:

Die 3 elektrische zuheizer sind neu für mich, erklärt das der kuhlwasser temperatur ein bischen niedriger ist.

Grüß

8

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 13:23

Hi :!:
Wenn Du es wünschtst schicke ich Dir einige fachliche Infos .Dann hast Du einen kleinen Einblick in dei Technik von deinem "Dicken" . Wegen der Datenmenge geht es nur über Wetrans auf deine Email -Adresse, die Du mir über PN schicken müsstest.
Gruß HJ :thumbup:

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 23:49

Hallo,

heute auf der Autobahn bei einer Aussentemperatur von 7 °C und Geschwindigkeit von 140 - 160 km/h betrug die Kühlmitteltemperatur auch nur ca. 79 °C, also alles Bestens mit dem Thermostat :thumbup:

Hier wurden schon mal die Zuheizer besprochen: https://www.lancia-forum.de/modelle/them…hlight=zuheizer

Falls doch irgendwann mal ein Thermostat-Tausch notwendig wäre, könnte man z.B. von Facet Thermost Nr. 7.8990 verwenden. Hier gibt es auch eine Anleitung zum Tausch des Thermostat im Gehäuse (ohne Gehäuse sind die deutlich billiger): https://catalogo.facet.eu/DE/public/Bigl…zioni/TER24.pdf

Immer cool bleiben!

Gruß
SG

  • »mathbaier@aol.com« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

- B
-
K V 1 9 1
  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Juli 2022, 20:17

Hallo Ihr Lieben, hab das gleiche "Problem" (wenn es denn eins sein sollte)!
Einige Antworten hier im Thread lasen sich nämlich wie "...na is' halt so. 'n Diesel wird nicht so warm." Das macht mir irgendwie Bauchschmerzen, weil (so hab ich es jedenfalls mal gelernt): Eine nicht optimale Betriebstemperatur dürfte doch eigentlich zu
a) höherem Verschleiss
b) höherem Verbrauch (und Schadstoffausstoss), und
c) schlechterer Heizleistung (im Winter) führen?
Gestern bin ich mal längere Strecke auf der BAB in einer 80er (teils 60er) Baustelle gefahren. Der Zeiger war fast links in Ruheposition, und senkrecht in der Mitte hab ich den sowieso überhaupt noch nie gesehen!
Was meint Ihr: Handlungsbedarf?
Danke und LG - Mathias

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. Juli 2022, 14:23

Welche Kühlmittel-Temperatur wird denn im EVIC (das kleine Display zwischen Tacho und Drehzahlmesser) angezeigt?

  • »mathbaier@aol.com« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

- B
-
K V 1 9 1
  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Juli 2022, 22:48

Im Stadtverkehr bei durchaus sommerlichen Temperaturen (ca.25 Grad) höchstens mal 82 Grad. Heute bin ich auf der BAB mal eine lange Strecke konstant 180 km/h gefahren: 85 Grad, mehr nicht!

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 31. Juli 2022, 17:27

Das scheinen mir normale Werte zu sein. Falls ich in den nächsten Tagen mal mit meinem Thema unterwegs sein sollte, werde ich mir die Kühlmittel-Temperatur anzeigen lassen und dann posten.

Bedenke aber bitte, dass im Motor 9 Liter Öl und 12 Liter Kühlflüssigkeit enthalten sind - die nehmen schon einiges an Wärme auf und der verbaute Kühler ist auch nicht gerade ein Winzling. Wenn Du trotzdem Zweifel hast, müsstets Du den Thermostat ausbauen und prüfen oder tauschen. Ich hatte mal bei einem Fahrzeug den Fall, dass der Thermostat nicht mehr schloss, sondern ständig offen blieb, sodass das Kühlmittel permanent über den großen Kühlkreislauf durch den Kühler floss. Auf der Autobahn sackte dann durch den zusätzlich kühlenden Fahrtwind die Kühlmitteltemperatur in den Keller, obwohl der Motor eigentlich mit viel höherer Drehzahl lief und mehr "arbeiten" musste.

Hast Du vielleicht kürzlich ein reibungsminderndes Motoröl-Additiv eingefüllt? Bei oil-club.de berichten einige Nutzer des neuen Additivs "Mannol Ceramo-Ester", dass die Öltemperatur teilweise 10 °C niedriger war als vorher. Hast Du villeicht irgendsoetwas eingefüllt?

Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich schätze die Produkte und Additive von Mannol sehr und verwende sie selbst (habe aber das Ceramo-Ester noch nicht getestet).

Gruß
SG

  • »mathbaier@aol.com« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

- B
-
K V 1 9 1
  • Nachricht senden

14

Sonntag, 31. Juli 2022, 23:28

Naja, von der Öltemperatur reden wir ja noch gar nicht mal (Hab übrigens kein Additiv), und dann stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch: Kann man die auch irgendwo im Display sehen?
Ich beziehe mich nur auf die weiter oben im Thread gemachte Aussage bzgl. Wassertemperatur: (Vielen Dank, lieber Hans Joachim Regul!)
"Die Betriebstemperatur soll 88 Grad ( Komplett offen )- max .97 Grad Celsius betragen"
Und damit zurück zu meiner ursprünglichen Frage: Wenn's permanent weniger ist: Welche negativen Folgen (Verbrauch, Verschleiss, Umwelt) hätte das?

LG Mathias

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 31. Juli 2022, 23:46

Die Öltemperatur wird leider nicht angezeigt. Bei freigeschalteten SRT-Pages gibt es zwar eine Anzeige, aber die steht permanent auf 80 Grad. Jedoch sind der Ölkreislauf und der Kühlmittelkreislauf über einen Wärmetauscher miteinander verbunden, sodass die Öltemperatur auch die Kühlmitteltemperatur direkt beeinflusst.

Im Prinzip kannst Du jetzt erst mal nur die anderen Diesel-Thema-Fahrer bitten, ihr Temperaturen zu posten und dann vergleichen.

Läuft vielleicht bei Deinem Thema permanent der Kühler-Lüfter?

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. August 2022, 00:30

Hallo,

ich war mal wieder mit dem Dicken unterwegs und habe mir dabei die Kühlmitteltemperatur anzeigen lassen. Hier die Ergebnisse:

Heute morgen bei 19 ° C Außentemperatur auf der Autobahn mit 140 - 180 km/h --> Kühlmitteltemperatur zwischen 80 und 82 °C.

Nachmittags bei 28 °C durch die Stadt mit max. 60 km/h, wo erlaubt --> Temperatur zwischen 79 und 83 °C, solange ich am Fahren war. Als dann viele rote Ampeln kurz hintereinander kamen, stieg die Temperatur schnell bis auf 87 °C! Als ich dann wieder länger fahren konnte, sank sie wieder in den vorherigen Bereich zurück.

Scheinbar macht es einen deutlichen Unterschied, ob der Motor durch den Fahrtwind gekühlt wird oder nicht, selbst wenn er sich auf der Autobahn deutlich mehr anstrengen muss als im Leerlauf vor der Ampel.

Hoffe, die Werte helfen Dir weiter!

Gruß
SG

17

Donnerstag, 4. August 2022, 01:57

Hi :thumbup:
der Kühmitteltemperatursensor ist ein Sensor vom Typ NTC ( negativer Temperaturkoeffizent) Für das NTC Element ist die Bezugsspannung 5 Volt .Da der Eingangskreis im Motorsteuergerät als Spannungsteiler ausgelegt ist,wir diese Spannung auf einen Widerstand im Motorsteuergerät und den NTC Widerstand aufgeteilt.
Daraus folgt dass das Motorsteuergerät die Widerstandsänderungen des Sensors über die Spannungsänderungen erfassen kann und somit die Information zur Temperatur erhält. Anzeige dann über EVIC.
Das bedeutet, das auf jeden Fall ein Orginal-Kühlmitteltemperatursensor verbaut werden muss, damit das Motormangement richtig funkionieren kann. Es sind eine Vielzahl von Funktionen davon abhängig.
Wenn kein DTC ausgewiesen wird und die Motortemperatur nicht die maximale Temperatur übersteigt ist es ansich kein Problem .
Sollte das Thermostat nicht mehr funktionieren bleibt es in der Regel offen.

Der Motor erreicht dann, je nach Belastung und Außentemperatur nicht die ideale Betriebstemperatur. Die Motortemperatur bleibt im unteren Bereich. Das hat natürlich Einfluss auf Leerlauf und auf Regelung gegen Motorstottern und vieles mehr. Dem Motorsteuergerät kommt hier eine Menge Kontrollfunktionen zu.
Dann ist auch ein höherer Verschleiss des Kurbeltriebs / Zylinder nicht abwegig,weil das Motoroel sich nicht optimal erwärmt wird. Auch Erwärmung des ATF Oels im NAG 1 würde keine optimale Betriebstemperatur erreichen. Die Schaltvorgänge würden sich härter gestalten.
Gruß HJ :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hans Joachim Regul« (4. August 2022, 09:49)


Marcus0815

Schüler

  • »Marcus0815« ist männlich

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. August 2022, 10:51

Hallo,
Ich denke halt, dass der Motor überhaupt nicht so warm werden kann, weil er mit dem Auto keine Mühe hat und 80-85 grad sind doch ok? Bei manchen Herstellern werden die Motoren (4.4 Benziner ) eher auf 105 grad gehalten wegen der abgaswerte. da sind im Motorraum aber auch sehr schnell die Kunststoffe spröde. Und höhere drücke im Kühlsystem. Da denke ich, dass die niedrigere Temperatur besser ist.
Grüße Marcus

19

Donnerstag, 4. August 2022, 13:35

Marcus das ist richtig .-Verbrennungsmotoren können eine max Betriebstemperatur bis max 105 Grad C haben .Dafür sind die Kühlsysteme allgem. auch ausgelegt. Grundsätzlich ist aber bei modernen Notoren das Motorsteuergerät zu beachten , das für das Motormanagement u.a. auch die richtigen Signale von dem Kühlmitteltemperatursensor benötigt, Unser 3.0 Diesel hat ja schon bei niedriger Motordrehzahl einen viel höheren Drehmoment und somit auch eine höhere Leistung als ein gleichwertiger Ottomotor. Somit weniger Verbrennungsvorgänge u. Spritverbrauch etc.
Gruß HJ :thumbup:

Verwendete Tags

kuhlwasser, Motor, Temperatur

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen