Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

aika98

Anfänger

  • »aika98« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 15. September 2013

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Oktober 2013, 12:22

Lancia wird seinem Ruf gerecht (oder auch nicht)!

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Tach zusammen!

Man bin ich stinkig! Wollte an meinem freien Tag mit ein bisschen mit dem Thema cruisen und dann will die Diva nicht! :cursing:

Tür auf, da fangen die Xenon schon an zu flackern... ??? was issn nu? Ich versuche zu starten ... klack, klack dann Ruhe ... nur noch ein klackern aus dem Sicherungskasten im Motorraum ... kurze Zeit später alles tot, Komplettausfall der Elektrik.

Lancia Hotline angerufen ... freier Abschlepper kommt und versucht mit mobilem Starter zu überbrücken ... nichts!! Also die 2 Tonnen aus der Garage geschoben :cursing: und noch einmal über Starthilfe mit dem LKW versucht ... gar nichts passiert!!!

Jetzt ist er auf dem Weg zum Freundlichen! Mal schauen was passiert.

Ich fahre den Wagen nur längere Strecken, daher sollte die Batterie eigentlich immer geladen sein. Sch... Karre!

Ich glaube der Thema wird zu 99% an einem Montag zusammengeschraubt!!! :thumbdown:

Dieses war der erste Streich nach knapp 800km!!! Wenn es in Zukunft wie bei manch anderem Kollegen weitergeht, dann darf mein Anwalt eine gepflegte Wandlung des Kaufvertrags durchziehen.

Ein BMW fällt vielleicht nicht so auf, aber wenigstens fährt er! :D

Gruß
Uwe
Das Leben ist zu kurz um langweilige und kleine Autos zu fahren! 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aika98« (10. Oktober 2013, 20:10)


Coal

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. September 2013

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Oktober 2013, 18:02

Mein Beileid. Ich bleibe hoffentlich davon verschont. Meiner kann morgen abgeholt werden.

Parzifal

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Oktober 2013, 18:47

Ist es nicht etwas übertrieben so herumzuwüten ohne zu wissen was überhaubt defekt ist ?

Mal abgesehen davon welcher Ruf?

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Oktober 2013, 19:14

Hallo Uwe,

deinen Frust kann ich verstehen!

Aber glaube mir, wenn der Dicke wieder rollt, entschädigt er ...

Die Fahrzeuge haben, wenn auch manchmal nur einer kurzes, aber ein VORLEBEN!

Vielleicht gab es den Fehler schon, er wurde nur nicht behoben, eher improvisiert, ein Problem, welches der nächste Käufer hat, möglicherweise war es auch bei meinem Thema so (Alarmanlage)...

Deine Überschrift "Lancia wird seinem..." kann ich nicht so recht nachvollziehen, da ich hierzu noch nicht eine wirklich etablierte Meinung wahrnehmen konnte, auch, weil es einfach zu wenige Lancias gibt.

Was den Service, auch seitens des Hersteller selber betrifft, kann ich nur Bestes berichten, spätestens, wenn du das zweite mal wegen dem selben Fehler in der Werkstatt bist, läuft eine Kaskade an und wenn sie dir den Dicken bis aufs Gerippe ausziehen (so wie bei mir). Ich habe mir das mal erklären lassen, Lancia hat da ein ausgeklügeltes System...

Eines solltest du versichert sein, alle "kochen nur mit Wasser" und glaube nicht, dass dich ein BMW-Service unbedingt begeistern würde, ich weiß wovon ich spreche...

Wenn möglich, lasse die Werkstatt mal machen, vielleicht gibt es ohnehin eine Liste mit Updates und Rückrufen aufzuarbeiten.
Mir wäre wichtig, dass die Werkstatt den Auftrag ernst nimmt und sich in das Thema rein kniet, die Jungs entwickeln da schnell auch genug Ehrgeiz, denn einen solchen Wagen haben die recht selten "auf dem Tisch"...

Viele Grüße
Jens
1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

aika98

Anfänger

  • »aika98« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 15. September 2013

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Oktober 2013, 19:39

Hi Jens!

Ja, das frustet mich echt. Habe den Wagen gerade 1 1/2 Wochen und 700 km gefahren und dann so etwas!

Wollte heute noch mal wieder schön eine Ausfahrt machen, aber leider der Dicke nicht. Hatte ihn zuletzt am Feiertag bewegt. Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Arbeit... ist einfach schneller und nicht so stressig ... daher freue ich mich natürlich, wenn ich dann mal frei habe und den Thema benutzen kann.

Witzig ist ja, dass er die gleichen Symptome zeigt wie damals der Thema von Kollegen DrEffects (von dem hört man gar nichts mehr) und da wurde einiges repariert. Werde morgen einmal die Werkstatt anrufen und mir den Stand der Dinge geben lassen. Als Zugfahrer kann ich ja auf den Dicken mal verzichten. :D

Was den Service betrifft muss ich dir recht geben. Sehr freundliche Hotline, die umgehend reagiert hat und sogar den Wagen zu meinem 50 km entfernten Stammhändler schleppen ließ, obwohl wir einen Lancia Händler in der Nähe haben. Das läßt zumindest hoffen. Lustig fand ich aber folgendes: Du rufst die Pannenhotline an, wirst freundlich vom Computer begrüßt und kannst dann wählen "Drücken Sie die 1, wenn Sie Propspekte möchten oder Informationen zu den Lancia Produkten; Drücken Sie die zwei, wenn Sie den für Sie nächsten Lancia Händler suchen; Drücken Sie die 3, wenn Sie eine Panne haben". Hätte ich besonders geil gefunden, wenn ich auf irgendeiner Autobahn gestanden hätte und dringend den Pannendienst benötige. :D

Zum Thema Ruf hast Du Recht. Lancia hat keinen, weil sie gar nicht genug Autos verkaufen. Ich meinte auch den Ruf den italienische Autos schon in der Vergangenheit genossen. Und da ich hier im Forum noch von keinen fehlerfreien Themas gehört habe, scheint dies auch nicht möglich zu sein.

Wie bereits bei meiner Vorstellung erwähnt, ich mag dieses Auto und verzeihe ihm auch kleine Macken. Das habe ich bei meinen Chryslern auch gemacht (und ich hatte 4). Sollte er sich jedoch zu einer Dauerbaustelle entwickeln geht er zurück zur Quelle! :D

Nun warte ich mal ab wie es weitergeht. Halte euch auf dem Laufenden.

Gruß
Uwe
Das Leben ist zu kurz um langweilige und kleine Autos zu fahren! 8)


Wolf20VT

Schüler

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 30. April 2013

Wohnort: Zwickau

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Oktober 2013, 23:00

Zitat

und da ich hier im Forum noch von keinen fehlerfreien Themas gehört habe, scheint dies auch nicht möglich zu sein.


Falsch ! meiner läuft und läuft ... bis auf die Airbagsteckerrückrufaktion nicht ein kleines Problem :thumbup:

hast du den in der Garage abgeschlossen ? wenn nicht brauchst dich nicht wundern das die Batterie leer ist :thumbdown:

aika98

Anfänger

  • »aika98« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 15. September 2013

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 19:28

Hi Jens, Hi Coal

konnte den "Kleinen" heute wieder abholen. Endlich! :D


Die Batterie hatte die lange Standzeit wohl nicht gut überstanden und hatte nur noch 6 Volt Spannung. Der Thema wurde ja schon im letzten Jahr auf Lancia zugelassen. Das hat die Elektronik wohl komplett durcheinander gebracht. Neue Batterie eingebaut und gut ist. Unglaublich! Hatte schon mit einer ewigen Fehlersuche gerechnet. Mein Dealer aus Hasbergen/Osnabrück hat die super Arbeit geleistet.


Schön, schön, jetzt kann der Fahrspaß weitergehen! Und Lancia hat für seinen Ruf wieder ein paar Punkte gut gemacht. :D :D


Ach, noch etwas für den Oberlehrer: Natürlich schließe ich das Auto nie ab, lasse das Licht brennen, die Türen auf und die Fernbedienung für das Garagentor habe ich an der Außenwand befestigt. Für den Fall, das sich ein Nachbar oder sonst jemand das Auto mal anschauen möchte. Sollte die Batterie doch wohl abkönnen, oder? :D :D :D :D :D


Allen weiter eine gute Fahrt.


Gruß
Uwe





Das Leben ist zu kurz um langweilige und kleine Autos zu fahren! 8)

Coal

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. September 2013

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 19:42

Sehr schön, dass ging ja schnell. Dein erster Post dürfte somit nun milder ausfallen.

Habe mein Beast gerade nach Hause in die Höhle gebracht und bin SEHR zufrieden bisher. Noch keine Zeit für weiteres...

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:51

Hi Jens, Hi Coal

konnte den "Kleinen" heute wieder abholen. Endlich! :D


Die Batterie hatte die lange Standzeit wohl nicht gut überstanden und hatte nur noch 6 Volt Spannung. Der Thema wurde ja schon im letzten Jahr auf Lancia zugelassen. Das hat die Elektronik wohl komplett durcheinander gebracht. Neue Batterie eingebaut und gut ist. Unglaublich! Hatte schon mit einer ewigen Fehlersuche gerechnet. Mein Dealer aus Hasbergen/Osnabrück hat die super Arbeit geleistet.


Schön, schön, jetzt kann der Fahrspaß weitergehen! Und Lancia hat für seinen Ruf wieder ein paar Punkte gut gemacht. :D :D


Ach, noch etwas für den Oberlehrer: Natürlich schließe ich das Auto nie ab, lasse das Licht brennen, die Türen auf und die Fernbedienung für das Garagentor habe ich an der Außenwand befestigt. Für den Fall, das sich ein Nachbar oder sonst jemand das Auto mal anschauen möchte. Sollte die Batterie doch wohl abkönnen, oder? :D :D :D :D :D


Allen weiter eine gute Fahrt.


Gruß
Uwe

Hallo Uwe,

prima, manchmal lösen sich die Probleme so schnell...


Ich habe übrigens die Batterien meiner Fahrzeuge alle mit einem Spannungsspitzenbegrenzer und einem Pulser (Novitec) überbrückt.
Der Pulser vermindert erheblich die Sulfatbildung und kann diesen Prozess ggf. auch reversibel gestalten, die Lebensdauer der Batterien wird erheblich gestreckt.
Alternativ gibt es ja auch sehr gute Ladegeräte (z. B. von CTEK), die eine solche Funktion integriert haben.
Wichtig, dass dieser Prozess (pulsen) lange genug durchgeführt wird, das Ladegerät also so lange wie möglich angeschlossen lassen.

Und da am Dicken bei jeder Handbewegung ein ganzer Lampenladen an und wieder aus geht, sollte der Spannungspitzenbegrenzer die Lebensdauer der Leuchtmittel verlägern (helfen), gerade, wenn zur gleichen Zeit noch andere Verbraucher zu- oder abgeschaltet werden.


VG
Jens



1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

aika98

Anfänger

  • »aika98« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 15. September 2013

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 20:09

Hi Jens

scheinst ja ziemlich fit in Elektronik zu sein (siehe auch dein Thread zur LED Umrüstung), ich hab da leider gar keine Verträge mit. Somit bleibt wohl alles beim alten, bevor ich wieder ein elektronisches Armageddon erleben muss. :D


Aber ich stelle dir mal gerne meinen Dicken zur Umrüstung zur Verfügung, falls Du mal Langeweile haben solltest! ;)


Schönen Feierabend!


Gruß
Uwe
Das Leben ist zu kurz um langweilige und kleine Autos zu fahren! 8)

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 20:15

Hi Jens

scheinst ja ziemlich fit in Elektronik zu sein (siehe auch dein Thread zur LED Umrüstung), ich hab da leider gar keine Verträge mit. Somit bleibt wohl alles beim alten, bevor ich wieder ein elektronisches Armageddon erleben muss. :D


Aber ich stelle dir mal gerne meinen Dicken zur Umrüstung zur Verfügung, falls Du mal Langeweile haben solltest! ;)


Schönen Feierabend!


Gruß
Uwe


Hallo Uwe,

zu verführerisch, deine Offerte, deinen Dicken mit LED´s auszurüsten... 8|
Zeit ist so ziemlich das Einzige, woran es mangelt... :D

Eigentlich nicht so dramatisch, aber einen Lötkolben und bissel handwerkliches Geschick machen es einfacher :huh:

Und ansonsten: Dein Dicker funzt wieder, dass die Schwarte kracht!? 8o

Viele Grüße
Jens
1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

Parzifal

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Oktober 2013, 07:35

na dann ist ja alles wieder gut, ich glaub die langen Standzeiten beim Händler sind so die größten Problemverursacher.

dervielauer

Anfänger

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

Wohnort: Reinsdorf

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Januar 2014, 14:03

hast du den in der Garage abgeschlossen ? wenn nicht brauchst dich nicht wundern das die Batterie leer ist :thumbdown:


Ich hatte das Problem mit der Batterie auch schon, konnte mir aber nicht erklären woher der Fehler kam. Hatte die Batterie extern Geladen und wider eingebaut und konnte keinen Grichstrom oder sonstige verbraucher messen. Allerdings weis ich nicht, ob ich Ihn nicht zugeschlossen habe...wenn er offen da steht zieht er so viel Strom? Es werden doch alle Verbraucher abgeschalten oder nicht???

LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Januar 2014, 14:33

Die Steuergeräte gehen nicht vollständig "schlafen" wenn er nicht verriegelt wird.
Sie bleiben dann im "Stand by" und saugen natürlich einige Amp. Strom!
In der Kiste sind garantiert (jetzt mal geraten) 40+ Steuergeräte verbaut!
Wenn jedes im Schnitt (eines mehr,das andere weniger) 0.3 amp. die Std. zieht,kannst
du dir ausrechnen wie lange es braucht um deine Batterie (ich glaube 85 oder 95 Ah)
leerzusaugen.
Du darfst nicht vergessen zum starten brauchtst du mindestens 50% Leistung!!!
Die Kiste benötigt bestimmt zwischen 60 und 80 Amp. Leistung!

dervielauer

Anfänger

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

Wohnort: Reinsdorf

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. Januar 2014, 21:05

OK, dann kann ich es mir wenigstens erklären.


Gesendet von meinem U30GT-H mit Tapatalk

  • »mathbaier@aol.com« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

- B
-
K V 1 9 1
  • Nachricht senden

16

Montag, 13. März 2017, 03:22

Die Steuergeräte gehen nicht vollständig "schlafen" wenn er nicht verriegelt wird.
Sie bleiben dann im "Stand by" und saugen natürlich einige Amp. Strom!
In der Kiste sind garantiert (jetzt mal geraten) 40+ Steuergeräte verbaut!
Wenn jedes im Schnitt (eines mehr,das andere weniger) 0.3 amp. die Std. zieht,kannst
du dir ausrechnen wie lange es braucht um deine Batterie (ich glaube 85 oder 95 Ah)
leerzusaugen.
Du darfst nicht vergessen zum starten brauchtst du mindestens 50% Leistung!!!
Die Kiste benötigt bestimmt zwischen 60 und 80 Amp. Leistung!
Der Thread ist zwar schon alt, aber aus eigener Erfahrung kann ich folgendes hinzufügen: Ich hatte gerade auch einen totalen Batterie-Blackout - da ging noch nicht mal mehr die Zentralverriegelung auf, obwohl ich 2 Tage zuvor Langstrecke gefahren war. Der ADAC Typ hat das Auto per Kabel wieder angeworfen - aber meine Frage, ob ich (nach 6 Jahren) nicht einfach mal eine neue Batterie brauche hat er klar verneint! Aufgrund des Ladeverhaltens (er hat das beim Laden und auch beim anschließenden Leerlauf ohne Fremdunterstützung gemessen) meinte er, die Batterie sei im Prinzip noch wie neu!
Aber: Das Problem mit den diversen Steuergeräten kenne er! Durch die BUS Verbindung aller Geräte untereinander könne u.U. folgendes passieren: Hängt sich nur eins der Steuergeräte beim Herunterfahren auf (Windows-User wissen wovon ich rede) dann werden auch alle anderen eben nicht "schlafen geschickt"!
Der Schreck saß tief, jetzt hab ich erst einmal jeden Morgen Angst...

LD3001

Fortgeschrittener

  • »LD3001« ist männlich

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

17

Montag, 13. März 2017, 06:14

Der ADAC Mann hat in diesem Fall nicht ganz Recht!
Sobald eine Batterie in irgendeiner Form erregt wurde, kann man keinerlei Rückschlüsse auf deren Zustand ziehen. In diesem deinem Fall kann er zwar messen, aber nur einen Zustandsbericht von genau diesem Moment des messens!!
Nach 6 Jahren kannst du sie getrost tauschen.
Eine Batterie muss mindestens..... 8 h in Ruhe gewesen sein, dann kann man einen Belastungstest in Form einer Startbelastung durchführen. Dann sieht man in wie weit diese "einknicken" fällt diese unter 10,8 V ist sie bereits am " sterben ". Im Winter sackt sie dann noch weiter durch und ein starten gerät dann ins Reich der Fabeln.
Letzt Woche hatte ich einen Jaguar XJ, der kam vom ADAC mit Verdacht auf Kriechstrom, die Batterie war Morgens leer.....das mehrmalig und immer schlimmer werdend.
Es war auch kein Kriechstrom, es war der Akku...... die Kriechstrommessung ergab folgendes: Akku geladen auf 12,8V.....Fahrzeug stand in Ruhe die ganze Nacht ( am Tester angeschlossen) nach ca. 5Stunden fiel die Spannung auf unter 12V nach einer ca. einer weiteren Stunde gings linear in 0,5er Schritten pro Stunde abwärts! Morgens zu Arbeitsbeginn hatte sie noch 5, mochwas.........
Tausch sie einfach aus.... Windows hin oder her...... Vielleicht hängen sich die Steuergeräte auch auf Grund der Batterie auf, weil sie schon Richtung Schlafphase schwächelt...

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. März 2017, 19:07

Starterprobleme ; Batterie und IBS- Sensor

Hi :thumbup:
Es erstaunt mich schon was der" Fachmann" vom ADAC sagt. Die Batterie ist mit 6 Jahren ja schon ein "Methusalem" Hatte vor zwei Jahren gleiche Probleme . Neu Batterie mit EFB Technik für für Start/ Stop Fahrzeuge geeignet. Und gut ist es. Bisher auch bei tiefen Temperaturen keine Startprobleme.Ich hatte zuvor auch alle Möglichkeiten geprüft. Diese werkseitig eingebaute Batterie war nur vier Jahre alt. Ich denke an der Lebensdauer der normalen Starterbatterien hat sich bis heute wenig geändert. Sicher ist sie auch herstellerabhängig.


Ein Hinweis: Der Thema hat einen Kontrollsensor für den Batteriezustand- IBS.( Intelligent Battery Sensor) Er hat die Aufgabe die Leistung der elektrischen Anlage des Fahrzeuges durch Beibehaltung der Batterieladung zu optimieren. Das IBS kann ausgelesen werden.Folgende Parameter: Gemessene Spannung, IBS Temperatur, Fehlermeldung IBS , IBS Ladezustand; IBS Gesundheitszustand. Er befindet sich auf dem Minuspol. Er ist schlagempfindlich und es darf nichts zusätzlich angeschlossen werden. Nach dem Laden mit einem elektronischen einfachen Ladegerät , ob von vorne oder an der Batterie , ist der IBS bei Zündung aus für 2-3 sec. abzuklemmen. Damit beginnt dann eine neue Berechnung der genannten Parameter. Mit der Diagnose der Zustand der Batterie ermittelt werden.
Wusste dass der ADAC Mann?

Gruß
HJ

  • »mathbaier@aol.com« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2015

Wohnort: Berlin

- B
-
K V 1 9 1
  • Nachricht senden

19

Montag, 13. März 2017, 22:17

Erst einmal vielen Dank Ihr Beiden!
Nein, das wusste der ADAC Mann ganz sicher nicht...
Also morgen erst mal neue Batterie besorgen, ach und Frage noch an Hans Joachim: Kann ich den IBS auch selber auslesen, "Geheimmenü" oder so was?
Danke und Gruss - Mathias

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 14. März 2017, 00:19

Hi :thumbup:
zum Auslesen musst Du wohl zu Lancia, Fiat oder Chrysler gehen. Vielleicht macht es auch eine gut ausgestattete Boschwerkstatt. Es ist eine spezielle Software von Chrysler/Lancia erforderlich. *)Das gilt auch für das gesamte elektronische Netz im Wagen.
Zur Info:
Das elektronische Netz im Fahrzeug heißt PowerNet. Diese Architektur wurde erst im Laufe des Jahres 2011 eingeführt. Sobald man das Diagnosegerät am Diagnosestecker DLC( Data Link Connector) anschließt zeigt es sofort und unmissverständlich die Topologie dieses digitalen Netzes an, wodurch eine einfache Identifizierung möglich ist.

Dank der spezifischen Steckverbinder, welche die Funktion der Verbindungspunkte am BUS der gemeinsamen Netze zwischen allen Modulen ausführen,stellt PowerNet eine einfachere Methode für das Auffinden von Fehlern bei der Kommunikation zwischen den Steuergeräten dar. Herzstück des Ganzen ist das BCM Body Control Modul Es kontrolliert zahlreiche elektronische Systeme und speichert auch die Fahrzeugkonfiguration.( Ausführungen von FCA)


Also ohne dem *) geht nichts!

Gruß HJ








Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!