×

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec
  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. März 2019, 13:48

Vorderrad rechts steht schief nach oben innen *Bitte um Eure Mithilfe*

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute!

Ich war heute beim :D und wollte die Spureinstellen lassen. Da vor kurzem beim Kauf des Fahrzeuges der Rechte Querlenker getauscht wurde und im
Zuge dessen die Spur eingestellt werden hätte sollen, dachte ich die Mechaniker haben nicht genau gearbeitet, aber leider nein.

Nach dem mein Dicker auf der Bühne stand und alles angeschlossen war stellte sich heraus, dass mein rechtes Vorderrad oben schief nach innen steht um -02.45°.


Mein Mechaniker hat dann nach gesehen und gemeint, dass erfolgende Schraube besser gesagt folgenden Kit benötigt ( siehe Foto) im Anhang.

folgende Teilenummern würde ich benötigen:
K06502502 € 5,60 netto
K68142226AA € 250 netto


inkl. Aus und Einbau samt Achsvermessung inkl. Märchensteuer wären dass dann € 650,32 da kommt mir dann doch sehr viel vor.

Meine Frage gibt es alternative Ersatzteile bzw. können diese auf Mercedes umschlüsseln?

Vorweg Danke für Eure Mithilfe :thumbsup:


Beste Grüße

Msutang1967usa
»msutang1967usa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Reklamation Lancia Teil3.jpg
  • Reklamation Lancia Teil2.jpg

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. März 2019, 15:07

hier nochmals eine größere ansicht:
https://lancia.7zap.com/en/the/32/405011…301-040+3-1/#38

folgendes kann ich dazu im 300c-forum.de finden:
http://www.300c-forum.de/forum/elektroni…e-querlenker-va
die "sonderschrauben" werden benötigt falls eine sturzkorrektur notwendig wird.
die standardschrauben lassen nur den einbau in mittellage zu.
abschließend:

möglicherweise wurde beim vorherigen querlenkertausch etwas falsch gemacht und nun sitzt die standardschraube nicht in mittellage?
die sonderschraube kann aus der mercedespalette bezogen werden:

https://rover.ebay.com/rover/1/707-53477…0-/361314284353
»AuT300C« hat folgendes Bild angehängt:
  • K68142226AA.PNG

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »AuT300C« (15. März 2019, 15:47)


arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. März 2019, 18:50

Hi

Da ist definitiv was schiefgelaufen.... !!
Ich würde das ganze nochmal überprüfen lassen.... , Falscher Querlenker ? , seiten vertauscht ?.....

Die besagten Exenterbolzen von MB , die sind eigentlich dazu gedacht um bei ner Tieferlegung ein Klein bischen Sturz rauszuholen... , die bringen aber nur irgendwas im null-komma bereich.....
hatte die selber im CLS , hatte gehofft das Innen abfahren der reifen in den griff zu bekommen......

als kleiner richtwert.... hatte beim CLS , mit 70mm tieferlegung nen Sturz von -2,2......
und bei dem Sturzwert waren meine 285er Hinterreifen nach 15Tkm innen Blank....
so wie du das schilderst, ist dein Thema nicht tiefergelegt......demnach dürfte der Sturz theoretisch im nuller bereich liegen....
Prüfen auf Montagefehler , bzw. Unfallschäden....

MFG
Arni

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. März 2019, 19:01

Hi Arni,

danke für Deine prompte Antwort.

Den Querlenker hat meine Fachwerstätte = Lancia Vertretung getauscht. Mir ist eigentlich immer bei längern Fahrten auf der Geraden aufgefallen, dass das Lenkrad
dann nicht gerade steht und ich korrigieren muss.


Hast Du bzw. die anderen Kollegen eine Idee was die Ursache dafür sein könnte? ?( ?(


Dankeschön! :thumbsup: :thumbsup:


Gruß

Mstuang1967usa

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. März 2019, 02:12

Hi :thumbup:
Dieser erhebliche " negative Sturz" ist sicher nicht einstellbar. Also vermutlich falscher oberer Querlenker eingebaut. Habe nun gelesen das dieser durchaus mit dem gleichaussehenden Querlenker der 300 C AWD Ausführung zu verwechseln ist. Es wird im Repair Manual aber klar darauf hingewiesen das diese nicht vertauscht werden dürfen. Vielleicht liegt hier der" Hase im Pfeffer" :whistling: Es könnte also somit ein Fehler der Werkstatt sein.
Gruß HJ


  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. März 2019, 08:00

Hallo zusammen !

Ich möchte auch das genauer erklären, ich habe das Fahrzeug im Oktober mit 38000 km bei einem Händler gekauft, bin dann zwei Wochen gefahren und habe dabei bemerkt beim Fahren auf der Autobahn dass das Fahrzeug in der Kurve ruckelt bzw. was nicht passt.

Bin darauf hin zum Automobilklub gefahren und einen sehr genauen Mitarbeiter gefunden, der hat meinen Dicken auf eine
Art "Verschrenkungsplatte" (diese hat sich bewegt), dabei hat man eindeutig gesehen, dass der Querlenker (rechts vorne unten, vorne) Spiel hat.

Nach Reklamation beim Händler, durfte ich aufgrund der Distanz bei mir vor Ort in einer Markenvertretung von Chrysler, Lancia, Jeep die Reparatur im November 2018 durchführen lassen.
Vereinbart war, der Tausch des Querlenkers K051868652AB und das vermessen des Fahrzeuges.

Da aufgrund der winterlichen Verhältnisse ich mit meinem Allrad Fahrzeug unterwegs war und erst vor kurzem wieder mit dem Dicken eine längere Fahrt unternommen habe, ist mir aufgefallen, dass ich bei längeren geraden Strecken auf der Autobahn, mein Lenkrad nicht gerade ist, nicht viel aber eben schief.

Bei der Werkstätte angerufen und reklamiert, da war ich eben der Annahme, dass die Spur nicht ordentlich eingestellt wurde. So gestern kam das böse erwachen, die haben damals mein Fahrwerk nicht vermessen, sondern nur den Querlenker getauscht (obwohl dies lt. KV so vereinbart wurde, Rechnung habe ich leider nicht, da diese direkt von der Werkstätte zum Autohaus ging).

Die besagte Schraube ist ein Kit für beide Seiten, dieser enthaltet 2 Schrauben ( Exzenterschrauben) 2 Beilagscheiben und 2 Muttern, so weit ich das herausgefunden habe K68142226AA.



So wie ich das sehe, hätte doch der Vertragshändler, wenn er die Achse vermessen hätte, das Problem damals schon feststellen müssen und mich darauf hinweisen und auf Fehlersuche gehen?

Wie würdet ihr reklamieren bzw. welche Teile würdet Ihr kontrollieren um das Problem gelöst zu haben.

Danke für Eure Mithilfe!

Gruß
mstuang1967usa
»msutang1967usa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Exzenterschrauben.png

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »msutang1967usa« (16. März 2019, 09:06)


Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. März 2019, 14:32

Hi Arni
Jetzt wird es Kompliziert. :wacko:
Beim Abgleich mit meinen Unterlagen, auch mit Ersatzteilkatalog für den Thema stellte ich fest, dass es 3 VA Varianten gibt. Wobei zwei mit ihrer Radaufhängung ähnlich wie an Deinem Thema aufgebaut sind. Außerdem gibt es noch eine mit einem Dreiecksarm unten.
Zuvor eine Klärung in der FCA Anleitung sind die Bezeichnungen 1. Oberer Kontrolllenker 2.Ausgezogener Lenker 3. Unterer Kontrolllenker.
Bei Lenker Pos.2 wird der Nachlauf und nur bei Lenker Pos. 3 wird der Sturz eingestellt . Das ist der untere Kontrolllenker worauf das Federbein sitzt. *) Diesen mal genau überprüfen . Ist es der alte Schwingarm mit Lager? Kann das Lager ausgeschlagen ,der Arm deformiert sein?
Vermutlich hat die Werkstatt den für den Nachlauf zuständigen - Ausgezogenen Kontrolllenker-( Schwingarm) gewechselt.
Diese Teile für Pos.3 haben folgende Bezeichnung in meinem Katalog Schwingarm K05168389AB ; Schraube K0650708AA bei dem einem VA Modell, Schwingarm K05168389AA und Schraube KO5134177AA bei dem anderen ähnlichen VA Modell .
Ich gehe davon aus, dass vielleicht auch bei der Reparatur fast identische Ersatzteile verwechselt worden sind. Habe auch festgestellt das die Teilenummern in den vergangenen Jahren geändert wurden.
Gruß HJ

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. März 2019, 16:55

Hallo HJ,

Vorweg Danke für Deine Mühe die Erklärung und die Teilenummern heraus zu suchen.

Wie sollte ich der Werkstätte erklären, was der Fehler sein könnte bzw. wie sollte ich reklamieren?

Dankeschön!

LG

msutang1967usa

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. März 2019, 17:51

Hi :thumbup:
Bei uns gibt Schiedsstellen bei den Kfz Innungen. Dorthin gehen und die Sachlage erklären.Sie wird sich ggf. mit der Werksstatt bzw. Autohaus in dieser Angelegenheit in Verbindung setzen. Müsste es bei Euch auch geben! ( Ist eine kostenlose außergerichtliche Klärungsstelle) Auch bei euch müssen Betriebe Rechnungen mehrerer Jahre fürs Finanzamt aufheben, so dass man durchaus nachforschen kann.
Sonst einen Einblick in die Rechnung beim Autohaus per Rechtsanwalt ( Rechtschutz) erzwingen. Wenn Du genau weißt was wirklich repariert wurde,könnte man weitere gezielte Maßnahmen veranlassen.
Ich gehe noch davon aus, dass das Sturzproblem an Pos 3 - Unterern Kontrolllenker. ( Schwingarm ) liegt.Vielleicht hat die Werksstatt den Ausgezogenen Lenker -Schwingarm- gewechselt. An dem aber nur der Nachlauf eingestellt wird.
Fakt ist jedoch dass die gesamte Achsgeometrie an dieser Achse nicht ordnungsgemäß geprüft und eingestellt wurde. Die hätten die Abweichungen bei den Messwerten sonst feststellen müssen. :thumbdown:
Gruß HJ

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. März 2019, 18:35

Hi HJ,

okay, na in Österreich gibt es so eine Schiedstelle nicht, jedoch könnte ich einen Gutachter beauftragen und dieser könnte das in Form eines Gutachten feststellen.

Im Anhang findest Du den KV, dort ist die Achsversmessung ersichtlich, jedoch hat mir der Mechaniker gesagt, dass keine Achsvermessung durchgeführt wurde.

Es handelt sich um den Querlenker rechts vorne unten (vorne Spiel)

Der Meister dort ist eigentlich ein sehr umgänglicher Zeitgenosse, leider hatte er am Freitag seinen freien Tag. Ich werde ihm erklären, dass er nachbessern muss und mir das Protokoll der Achsvermessung im Zuge der Instandsetzung vorlegen soll, dies muss ja auch abgelegt werden.


Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Jahren, leider immer wieder schlampige Reparaturen erleben müssen :thumbdown: Anscheind ist den Mechanikeren nicht bewusst, welche Folgen ihre schlampig ausgeführten Reparaturen haben können. Aber wehe du hast ein wenig Öl am Motor dann bekommst Du keine Plakette mehr.

Auf der anderen Seite habe ich noch Gewährleistung am Fahrzeug da ich dieses vor 5 Monaten erst erworben habe mit der Zustandsklasse 2 ( Zustandsklasse 1 sind Neuwagen) somit müsste ich ja auch den Händler in die Gewährleistungspflicht nehmen können.

Gruß

Gerry
»msutang1967usa« hat folgende Bilder angehängt:
  • KV 1 Lancia Thema.jpg
  • s-l1600[3].jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »msutang1967usa« (16. März 2019, 19:20)


Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. März 2019, 20:30

Vorderachse Sturz und Nachlauf

.

Zitat :Es handelt sich um den Querlenker rechts vorne unten (vorne Spiel)

Also wie von mir beschrieben ,der Schwingarm ( Ausgezogener Kontrolllenker) an dem der Nachlauf eingestellt wird,hat mit dem Sturz nichts zu tun. Sinn des Nachlaufes: Durch den Nachlauf entsteht bei einem Lenkausschlag ein Drehmoment, das diesem als Rückstellmoment entgegengerichtet ist. Dadurch lenkt das rollende Fahrzeug selbständig zurück bis (fast) zur Geradeausstellung.

Zitat:... ist mir aufgefallen, dass ich bei längeren geraden Strecken auf der Autobahn, mein Lenkrad nicht gerade ist, nicht viel aber eben schief.
Die Rückstellkräfte durch den schlecht eingestellten Nachlauf reichten vielleicht auch nicht aus den Dicken auf der Autobahn in Geradeausfahrt zu halten. Sicher spielt auch die Sturzeinstellung auf beiden Seiten der Achse hier eine große Rolle. Bei zuviel positiven Sturz auf einer Seite rollt der Wagen auch in diese Richtung. Dann mußt Du immer nachkorrigieren ,sogar das Steuerrad gut festhalten. Die Rückstellkräfte werden unter Umständen auch total aufgehoben.

Obwohl im Angebot der Werkstatt eine Achsvermessung ausgewiesen ist, erfolgte diese nicht. Diese Position ist ein Fake :evil: Sonst hätten sie die Mängel in der Achsgeometrie feststellen müssen.
Oder man hat gemessen und Dir nicht mitgeteilt dass die Achsgeometrie total aus dem "Ruder" läuft.

Ich bin der Meinung dass dieses ein erheblicher Mangel bei der Ausführung der Reparatur insbesondere im Hinblick auf die im Angebot ausgewiesene elektr. Vermessung der Achsgeometrie ist.
Sie hätten Dich dann auf die falschen Werte beim Sturz hinweisen müssen. Natürlich dann mit dem Hinweis auf eine weitern Auftragserweiterung :!:

Hier hat die Werkstatt auf jeden Fall die versäumte Achsvermessung kostenlos durchzuführen. Dann weißt Du mehr. ?(

Gruß HJ

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. März 2019, 20:58

Hallo HJ !

Danke für Deine Mithilfe und Ratschläge und Informationen :thumbsup: :thumbsup:

Das weiß ich echt zu schätzen.

Werde am Montag mit der Werkstätte Reden und Dich bzw . Euch am laufenden halten

Gruß

Gerry

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. März 2019, 10:37

Hi Gerry :thumbup:

Hast Du bei der Werkstatt was erreichen können. Deren Antwort wäre doch sehr interessant!
Gruß HJ

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. März 2019, 09:04

Hi HJ u :thumbup:

Ja sorry habe am Freitag am Abend, den Dicken geholt. Ja die Werkstätte hat nun alles geprüft, hat sich beide Seiten genau angesehen, abgemessen und nochmals den Querlenker aufgemacht und kontrolliert.

Fazit ist der Sturz ist nach wie vor negativ jedoch ist es besser geworden. Der Meister hat mir anhand einer Wasserwaage und einem Maßband gezeigt, dass der rechte Reifen noch immer um 0,7 cm oben
nach innen geneigt ist.

Er hat mich gebeten, die Sommerräder ,welche original Räder sind, zu montieren und dann nochmal sich alles genau anzusehen inkl. Achsvermessung.

Er war bemüht, jedoch war er auch ratlos, da es keine offensichtliche Beschädigung oder defekte Teile gibt.

Vielleicht fällt Euch noch was ein ?( ?( ?( ?(

Gruß

Gerry

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. März 2019, 11:58

VA Version 1

K05168389AA
ARM ANTERIORE ( Schwingarm Version 1)
K05134117AA
SCHRAUBE
K06507207AA
MUTTER SECHSKANT - KONTERMUTTER M12 X 1,75
K06502502
MUTTER SECHSKANTFLANSCH-SICHERUNGSMUTTER, M14X2
K06507089AA
SCHRAUBE M14X2,00X120,00
65,22 EUR Preis mit MWSt.: 77,61 EUR


VA Version 3
XA01 - SCHRAUBEN, GEWINDESTIFTE, MUTTERN US.
K68142226AA SCHRAUBE211,74 EUR Preis mit MWSt.: 251,97 EUR ( Satz für beide Seiten)

Irgendwie muss m.E.das Problem mit der erfolgten Achsreparatur zusammenhängen.
Oben sind die Einstellschrauben für den Sturz am unteren Querlenker aufgeführt. Es erhebt sich die Frage, ob bei der Montage Teile der Achsversion 1 mit 2 oder umgekehrt verwechselt worden sind.
Der Sturz müsste sich in einem kleinen Bereich vom Negativen bis Positiven Bereich einstellen lassen. Am Rad dürfte es nicht liegen ,da müsste doch die Felge einen seitlichen Schlag haben. Somit auch eine Unwucht in dem Rad die Du am Lenkrad spüren müsstet.
Gruß HJ

Marcus0815

Schüler

  • »Marcus0815« ist männlich

Beiträge: 105

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. März 2019, 16:30

Hallo, meine Werkstatt (freie) legt jedes neue Teil direkt neben das alte. Wenn ich meine Lieblinge hole bekomme ich auch meistens das alte Teil gezeigt. Die Werkstatt hat Murks gebaut oder du hast einen richtigen unfaller. Da ändern auch andere Räder nichts. Bin gespannt.

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. März 2019, 12:13

VA Version 1

K05168389AA
ARM ANTERIORE ( Schwingarm Version 1)
K05134117AA
SCHRAUBE
K06507207AA
MUTTER SECHSKANT - KONTERMUTTER M12 X 1,75
K06502502
MUTTER SECHSKANTFLANSCH-SICHERUNGSMUTTER, M14X2
K06507089AA
SCHRAUBE M14X2,00X120,00
65,22 EUR Preis mit MWSt.: 77,61 EUR


VA Version 3
XA01 - SCHRAUBEN, GEWINDESTIFTE, MUTTERN US.
K68142226AA SCHRAUBE211,74 EUR Preis mit MWSt.: 251,97 EUR ( Satz für beide Seiten)

Irgendwie muss m.E.das Problem mit der erfolgten Achsreparatur zusammenhängen.
Oben sind die Einstellschrauben für den Sturz am unteren Querlenker aufgeführt. Es erhebt sich die Frage, ob bei der Montage Teile der Achsversion 1 mit 2 oder umgekehrt verwechselt worden sind.
Der Sturz müsste sich in einem kleinen Bereich vom Negativen bis Positiven Bereich einstellen lassen. Am Rad dürfte es nicht liegen ,da müsste doch die Felge einen seitlichen Schlag haben. Somit auch eine Unwucht in dem Rad die Du am Lenkrad spüren müsstet.
Gruß HJ


Hallo HJ :thumbsup:

Danke für Deine Auflistung, werde dies nochmals mit dem Meister besprechen, eventuell liegt aber auch die Thematik beim oberen Querlenker.

Die Felge ist bzw. war schon beim kauf auf der rechten Seite stark angeschrammt, jedoch habe ich diese Wuchten lassen und da wurde nichts bemerkt.

Ich halte Dich bzw. Euch am laufenden ! :D

Gruß Gerry

  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. März 2019, 12:15

Hallo, meine Werkstatt (freie) legt jedes neue Teil direkt neben das alte. Wenn ich meine Lieblinge hole bekomme ich auch meistens das alte Teil gezeigt. Die Werkstatt hat Murks gebaut oder du hast einen richtigen unfaller. Da ändern auch andere Räder nichts. Bin gespannt.


Hi,

ja das sollte eigentlich eine jede gute bzw. vernünftige Werkstätte machen, ich bin gespannt, was da noch alles geschieht.

Gruß

Gerry

arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. März 2019, 12:25

Hi
einen Unfallschaden kannst ausschließen ??
oder das dein Vorbesitzer , etwas mehr als ein bischen auf nen Bordstein geknallt ist ?

hatte ein bekannter mal , er ist auf ne Verkehrsinsel aufgefahren...da waren die Karrosseriepunkte verzogen...
als kleiner anhaltspunkt....hab bei mir grad gemessen... oberes traggelenk zu kotflügelkante..beide seiten exakt 20cm..
mess mal bei dir nach... , wenn beide seiten gleich , kannst oben schonmal ausschließen..MFG
Arni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arni« (25. März 2019, 12:36)


  • »msutang1967usa« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 10. November 2018

Wohnort: Steiermark Österreich

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. März 2019, 12:46

Hi,

Unfallschaden, kann ich so gut wie ausschließen, habe am Freitag den Meister gefragt und der hat gemeint von einem Unfall oder ähnlichem ist nichts zu sehen. Ich habe das Fahrzeug mit der Zustandsklasse 2 gekauft (Zustandsklasse 1 ist ein Neuwagen), Händler und Werkstätte sind verschiedene Firmen.

Werde ich mir ansehen, danke für den Tipp !

Gruß

Gerry

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!