Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Mai 2021, 17:56

Was zahlt ihr für den Kundendienst ?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi
mich würde mal Interessieren was ihr so im Schnitt für den Kundendienst zahlt....

Bei mir :Kleiner kundendienst , im schnitt 250€
Großer kundendienst mit allen filtern im schnitt 400€

über die letzen jahre mal bischen weniger , mal mehr.....
aber alles beim Chrysler/Dodge/Fiat Vertragspartner...

ja , könnte ich auch selber machen....hab nur wenig motivation mir die griffel dreckig zu machen , und zeit....MFG
Arni

Sherwood Green

Fortgeschrittener

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 14. Juli 2016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Mai 2021, 00:27

Der Vorbesitzer von meinem Thema hat unmittelbar vor dem Verkauf noch eine Inspektion machen lassen, war so vereinbart. Da der örtliche Lancia-Partner keinen kurzfristigen Termin frei hatte, hat er es in einer Bosch-Werkstatt (in Dresden) machen lassen. Inklusive TÜV/AU (ca. 110 Euro) hat er 650 Euro bezahlt, also 540 Euro für den Service. Dafür wurden Öl und Filter gewechselt, die Kraftstofffilter sowie der Motor- und Pollenfilter getauscht (Ein einfacher ohne Aktivkohle!), die Bremsflüssigkeit gewechselt und die Kühlflüssigkeit geprüft (nicht getauscht). Ansonsten noch die anderen Prüfpunkte (Licht, Bremsen, Fahrwerk etc.). Für 540 Euro nicht wirklich berauschend - oder anders: sauteuer! Die Filter waren alle von Mann-Filter, das Öl von Motul. Automatik- oder Differentailöl wurden nicht getauscht.

Ich habe dann 2 Jahre später die Wartungsarbeiten mit dem ohnehin anstehenden TÜV kombiniert - ich habe selbst das Öl, den Öl-, Motorluft- und Pollenfilter sowie die Bremsflüssigkeit getauscht und habe die HU/AU in einer Dekra-Niederlassung durchführen lassen. Dort wird wirklich gründlich geprüft (bei meinem alten Alltagswagen zu meinem Leidwesen...) und es gibt auch einen Stoßdämpfer-Prüfstand. Wahrscheinlich sind die Prüfer dort auch gründlicher als die Service-Mechaniker ;)

Kosten: HU/AU 110 Euro, Öl (Addinol Gigalight 5W-30) 10 Liter für 55 Euro, Ölfilter Purflux 15 Euro, Aktivkohlefilter von Zaffo (italienische Marke) für 25 Euro, Motorluftfilter von Sofima (Zweitmarke von UFI-Filter, dem Hersteller der MOPAR-Filter) für 10 Euro. Kraftstofffilter habe ich noch nicht getauscht, aber bereitliegen. Sind von Ashika für 5 Euro je Filter. Was daran 40 Euro je Filter (MOPAR, Mann, UFI...) wert sein soll, ist mir unverständlich. Insgesamt also 225 Euro. Fehler-Auslesen mache ich auch selbst mittel MES, AppcarDiag und AlfaOBD. Der Dekra-Prüfer war erstaunt über den leeren Fehlerspeicher :D

Wie schon erwähnt, ist UFI der Hersteller der MOPAR-Filter. Ist eine italienische MArke, hat aber auch Werke in China und Indien. Und so darf man sich nicht wundern, dass auch MOPAR-Filter "Made in China" sind (immerhin steht das auch ehrlich auf den Filtern drauf).

Zu den Diesel-Filtern: Der UFI-Filter für den Thema hat die Nummer 26.019.01 und kostet um die 40 Euro. Der ist scheinbar identisch mit dem für den Opel Antara 2.2 CDTI mit der Nummer 26.047.00 - einziger Unterschied: der Dichtungsgummi hat einen um 0,5 mm größeren Durchmesser und ist blau statt schwarz. Dafür kosten 2 dieser Filter (werden im 2er-Pack verkauft) zusammen nur um die 35 Euro! Wenn da der MOPAR-Preis nicht künstlich hoch ist, fange ich wieder an, an den Klapperstorch zu glauben... Und das die Dinger mehr als einen oder zwei Euro in der Herstellung kosten, kann ich mir auch nicht so recht vostellen.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!