Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 764

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 5. Januar 2021, 20:44

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Die Misfire-Geschichten können auch von der Gasanlage kommen. Hast du schon geschaut, ob es sich anders verhält, wenn sie deaktiviert ist?
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

DodgePentastar

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 5. Januar 2021, 21:29

Richtig, fahr erst im Benzinbetrieb. Nicht vergessen dem Fehlerspeicher die Jungfräulichkeit zu verpassen!

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 5. Januar 2021, 21:29

Habe die Gasanlage die ganze Zeit beim testen aus, schalte sie immer nur kurz für einen Vergleich ein. Absolut kein Unterschied. Man merkt auch den Umschaltvorgang nicht oder eine Veränderung beim Lambdawert.
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

DodgePentastar

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 5. Januar 2021, 21:33

Welche Zylinder melden sich überhaupt mit Zündaussetzer?

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 764

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 5. Januar 2021, 22:34

Das Theater hat doch erst mit den neuen Lambdasonden angefangen. Bau zurück und schau, ob die Misfire weg sind. Wo hast du die Lambdasonden her? Wenn von deutschen Händlern, dann würde es mich nicht wundern, wenn du falsches Zeug bekommen hast. Da gibt es so viele, die die Fahrzeuge von 2008 2020 auf einen Haufen schmeißen, nur weil sie alle zum RT gehören. Da bekommt man dann falsche Zündkerzen, Ölfilter, Bremsbeläge und und und.
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG


Sonny

Schüler

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2014

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 5. Januar 2021, 23:40

Und wenn das keinen Erfolg bringt, schau ob die Fehlzündungen wandern, wenn Du Kerze und coil quertauschst. Sollte es dann immer noch nicht weg sein, käme ein verbrannter Ventilsitz in Frage, kommt leider bei manchen bei höherer Laufleistung vor.
2013 Chrysler Town & Country Touring - flex fuel - billet silver

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 6. Januar 2021, 07:25

Ich hatte vor dem Lambdasonden Tausch auch schon "etwas" unruhigen Motorlauf im Leerlauf, allerdings hat der Sondentausch eine Absenkung der Leerlaufdrehzahl mit sich gebracht. Habe vorher leider nicht so genau auf die Leerlaufdrehzahl geschaut, aber jetzt bin ich bei um die 600 U/min am Tacho und die war vorher so bei 750 U/min. Gebe ich ganz leicht Gas, um die 750 U/min zu erreichen, läuft der Motor wesentlich runder.
Die Lambdasonden habe ich bei Rockauto bestellt, habe die BOSCH 18125 genommen. Die Werte im OBD sehen jetzt wesentlich besser aus, die Sonden regeln die ganze Zeit, schöne Kurve zwischen 0.2 V und 0.9 V. Auto läuft gefühlt auch besser (abgesehen vom Leerlauf). Zündkerzen hatte ich Gestern nochmal draussen, Färbung ist Rehbraun, also auch in Ordnung. Heute bin ich mit etwa 120 km/h 50 km Autobahn gefahren. Auto läuft wirklich perfekt, aber im Stand immer noch unruhig. Habe meinen Langzeitfehlerspeicher nochmal durchsucht, P0300 kam in den letzten 6 Monaten 8 mal (ohne MIL). Das Problem scheint also schon vorher da gewesen zu sein.

Die Fehlzündungen sind über alle 6 Zylinder verteilt, quertauschen wird da nichts ändern. Eine Zündspule habe ich erneuert ohne Unterschied, auch auf diesem Zylinder Fehlzündungen. Fehlerspeicher setze ich immer zurück, allerdings schreibt er keinen Fehler, ausser ich lass den Motor 15min im Leerlauf laufen. Der "Missfire Counter" läuft auch nur im Leerlauf hoch, beim Fahren keine einzige Fehlzündung. Im Sekundentakt zählt er im Leerlauf die Fehlzündungen hoch.
Ich warte jetzt auf die neuen Zündkerzen, auch bei Rockauto bestellt, sollten am Montag da sein.
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

DodgePentastar

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 6. Januar 2021, 09:33

Also wenn du den Fehlerspeichereintrag schon vor dem Tausch(Sonde,Zündkerzen)gehabt hast, und zwar auf allen 6 Zylinder,dann hast du im Ansaugtrakt eine Undichtigkeit. Das macht sich stark im Leerlauf bemerkbar, da die Drosselklappe fast geschlossen ist und der Unterdruck am größten ist. Entweder hängst du den Hobel an einen Abgastester oder die Live-Daten von Sondenregler auslesen, der sagt nämlich in welche Richtung das Steuergerät zu regeln hat. In deinem Fall würde der Regler in Richtung "anfetten" zeigen.

Sonny

Schüler

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2014

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 6. Januar 2021, 10:52

Ja, das klingt dann nach einer generellen Undichtigkeit. Ich erinnere mich an einen Beitrag aus einem US-Forum, wo einer eine wie auch immer in sich verzogene Ansaugbrücke hatte (glaub war in einem Dodge Charger), der bekam das Ding nur durch Austausch dicht...
2013 Chrysler Town & Country Touring - flex fuel - billet silver

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 6. Januar 2021, 12:02

Also wenn du den Fehlerspeichereintrag schon vor dem Tausch(Sonde,Zündkerzen)gehabt hast, und zwar auf allen 6 Zylinder,dann hast du im Ansaugtrakt eine Undichtigkeit. Das macht sich stark im Leerlauf bemerkbar, da die Drosselklappe fast geschlossen ist und der Unterdruck am größten ist. Entweder hängst du den Hobel an einen Abgastester oder die Live-Daten von Sondenregler auslesen, der sagt nämlich in welche Richtung das Steuergerät zu regeln hat. In deinem Fall würde der Regler in Richtung "anfetten" zeigen.
Es gibt ja zwei Werte im Steuergerät, einmal den "short" und einmal den "long" trim. Welchen soll ich mir anschauen und heißt ein plus-Wert anfetten?
Die Ansaugbrücke habe ich im ausgebauten Zustand mal mit Wasser gefüllt und die Löcher mit Klebeband verschlossen, die war dicht. Die Dichtflächen habe ich alle sauber gemacht, habe auch die untere Hälfte der Ansaugbrücke raus gehabt. Dann habe ich mal beide Hälften auf Plan geprüft und auch das war in Ordnung, die lagen auch schön plan übereinander im ausgebauten Zustand. Dann habe ich im Leerlauf mal jeden Unterdruckschlauch abgezogen und die Öffnung an der Ansaugbrücke zugehalten, um Undichtigkeiten an den Schläuchen oder nachfolgenden Aggregaten auszuschließen. Auch ohne Erfolg.

Was ich noch probieren könnte, die Ansaugbrücke mal mit z.B. Startpilot absprühen im Leerlauf, da habe ich aber ein wenig Respekt vor, weil ich nicht weiß ob sich das Zeug auch woanders entzünden kann. Wenns dann irgendwo angesaugt wird, müsste die Leerlaufdrehzahl ja kurz ansteigen. Wie ist Eure Meinung dazu?
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 6. Januar 2021, 12:56

Habe mich ins Auto gesetzt und mir im Stand folgende Werte angeschaut:
Lambda Trim
Lambda Spannung
Zündvoreilung
Der Lambda Trim (Short) liegt immer so zwischen - 6 und 0 %, die Zündvoreilung schwankt zwischen 0 und 22°. Die Lambdaspannung liegt zwischen 0,1 und 0,9 V.

Jetzt passiert folgendes: Der Short Trimm springt ab und an fest auf 0 %, die Lambdasonde bleibt bei 0,9 V stehen und der Zündwinkel bleibt zwischen 0 und 2 ° (noch schwankend) stehen. Das hält etwa 5 bis 10 Sekunden, und in dieser Zeit läuft das Auto ganz ruhig. Dann gehts wieder von vorne los, nach etwa 30 bis 40 Sekunden wieder dieser kurze ruhige Motorlauf. Auf LPG passiert das nicht, da läuft das Auto die ganze Zeit unruhig.
Das spricht doch für die Zündkerzen? Das Gemisch magert solange ab, bis die Zündkerzen wieder zünden, dann wird wieder angefettet, da bei ordentlicher Zündung das Gemisch zu mager ist, die Kerzen saufen wieder ab, es wird wieder abgemagert, es zündet wieder usw. ?! Bei Autogas gelingt es nicht, die Kerzen kurz zu retten?? Was meint Ihr?
Werde mir nachher noch den "Long Trim" ansehen, der sollte ja dann greifen, wenn der "Short Trim" stehen bleibt? Wechseln die sich ab?

Und warum schwankt der Zündwinkel so wenn die Karre unruhig läuft? Ist das eine Nebenerscheinung vom unruhigen Lauf? Wenn der Zündwinkel für den unruhigen Lauf verantwortlich wäre und nicht das Gemisch, wäre es bei LPG und Benzin gleich, oder?
EDIT: Diesen Effekt, das der Motor kurz ruhig läuft und die Lambda bei 0,9 V verharrt, habe ich erst jetzt, nach den ersten 50km Autobahn. Das war bis Gestern noch nicht so.
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Komoloko« (6. Januar 2021, 14:40)


NK.1992

Fortgeschrittener

  • »NK.1992« ist männlich

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Ellerhoop

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 6. Januar 2021, 13:46

Hast du Zündaussetzer bei LPG wenn du mit großer last herausbeschleunigst ohne runter zu schalten? Sprich Last im Bereich von 2000-3500 UPM ?
Chrysler Town Country 3.6l BJ: 14 mit BRC P&D *Solvage Titel*
Modifikation bis jetzt:
Getriebeölwanne Dorman mit Ablassschraube
Getriebeölstab Self-Made
Android Navi 10" Joying

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 6. Januar 2021, 14:09

So richtig unter Volllast kann ich nicht durchbeschleunigen ohne das automatisch runtergeschaltet wird, aber beim Fahren merke ich in keiner Situation Aussetzer oder ruckeln. Auch das Steuergrät zählt beim Fahren keine Fehlzündug, egal wie ich fahre (z.B. Bergauf langsam beschleunigen bis runtergeschaltet wird und dann noch weiter beschleunigen).
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

DodgePentastar

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 6. Januar 2021, 18:53

Da du den Fehlerspeicher mehrfach gelöscht hast, spielt die "long"-Adaption keine Rolle mehr. Die "short"-Adaption ist ausreichend und bei +/- heißt anfetten/abmagern. Der Zündwinkel ist uninteressant und wird in Drehzahlabhängigkeit/Klopffestigkei von PCM gesteuert. Im Gasbetrieb hast du den besten Zündwinkel, da das Gas viel klopffester ist, als Benzin. Mach erst die richtigen Zündkerzen rein. Dass deine Sonde bei 0.9 V hängen bleibt, ist auch ungesund, dass macht langsam die Katalysatoren kaputt. Bei jeder Spannungsänderung muss das PCM nachregeln, sprich bei 0.9V muss das Steuergerät viel weniger einspritzen.

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

55

Freitag, 8. Januar 2021, 20:13

Manchmal sollte man auf die "alten Forumshasen" hören, Steffen...

Nachdem die neuen Zündkerzen heute gekommen sind, gleich eingebaut, immer noch Missfire und unruhiger Leerlauf.
Dann nochmal die ganze Ansaugbrücke geprüft, Unter- und Oberteil... nichts gefunden.

Dann als letzte Hoffnung die heile alte Lambdasonde in der 2. Bank vorne getauscht, gestartet.... und siehe da, nur noch Missfire auf der 1. Bank. Fazit: Falsche Lambdasonden.
Habe ich bei Rockauto gekauft, BOSCH 18125. Scheinen nicht zu passen (oder beide defekt?!?). Soll ich das reklamieren?
EDIT: Auf der Seite von Bosch steht, nicht geeignet für mein Fahrzeug. In der US-Bucht findet man jedoch auch genau diese Sonde für mein Auto...

UND: Welche Lambdasonden soll ich jetzt kaufen? Eine war ja definitiv hinüber, soll ich nur eine neu machen oder wie es sich gehört beide?
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Komoloko« (8. Januar 2021, 20:36)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 764

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

56

Freitag, 8. Januar 2021, 20:36

Sehr schade.

Eine Reklamation hatte ich bis jetzt nicht bei rockauto. Versand muss in USA mit Zollformalitäten usw., das macht freilich keinen Spaß. Aber vielleicht bekommst du auch eine Gutschrift. Könnte vom Warenwert abhängen. Gab es keine Lambdasonde mit MOPAR Nummer oder waren die einfach viel zu teuer?
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

57

Freitag, 8. Januar 2021, 20:57

Habe die Bosch genommen, da diese laut Internet sehr zuverlässig sind.

Es gibt noch die OEM Sonden von NTK bei Rockauto, kosten 30€ das Stück. Die Bosch lagen bei 27€.
Am einfachsten ist es wahrscheinlich, die Bosch Sonden bei Kleinanzeigen zu verkaufen. Kann ja dazuschreiben dass sie für Town u Country nicht passen.
Mopar gibts auch, kosten über 50€ das Stück.
Besser diese als NTK kaufen?
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Komoloko« (8. Januar 2021, 21:52)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 764

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

58

Freitag, 8. Januar 2021, 21:15

verwirrend ist, dass es da unterschiedliche MOPAR-Nummern gibt 68144248AA, 5149171AA und 5149180AA
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

DodgePentastar

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 26. Juli 2020

  • Nachricht senden

59

Freitag, 8. Januar 2021, 21:49

180AA - Vorkatsonde links und rechts/Nachkatsonde links
171AA-Nachkatsonde rechts

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

60

Montag, 11. Januar 2021, 11:40

Lambdasonden

Im Internet habe ich mal geschaut, warum Unterschiede bei den Lambdasonden vorhanden sind. Viel habe ich nicht gefunden, den eigentlich sollten alle Lambdasonden gleich sein.
Aber es gibt wohl Sonden, deren Kennlinie künstlich verschoben wird. Das bedeutet, das die Sonde (je nach Wunsch) auf ein etwas zu mageres bzw. zu fettes Gemisch mit einem Sprung antwortet. Das wird bei neuen und modernen Motoren dann so abgestimmt, das der Motor etwas fetter oder magerer laufen kann, da die normalen Sonden eben nur einen festen Arbeitspunkt haben.
Vermutlich ist beim 3.6 Pentastar auch eine solche Sonde mit Arbeitspunktverschiebung eingebaut, habe aber darüber nichts finden können. Vielleicht hat von Euch noch jemand mehr Informationen bzw. kann da noch was zu sagen. Wäre mit Sicherheit mal ganz interessant, worauf der 3.6 denn nun regelt und warum die BOSCH Sonde nicht passt.
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!