Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

dasfliege

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. August 2017

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. August 2017, 13:17

Diverse Fragen von Neuling

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo meine lieben neuen Lancia Freunde

Seit gestern bin ich ebenfalls stolzer Besitzer eines Voyager Gold bj 2011.
Ich bin soweit schon mal begeistert von der dicken, aber einige wenige Dinge sind mir noch ein Rätsel und ich konnte leider weder im Manual, noch hier im Forum eine Antwort drauf finden. Ich denke ihr könnt mir das sicher sehr schnell beantworten. Vielen Dank im Voraus!

Zur Info: Ich hab den Gold, aber mit allen möglichen extras wie Xenon, Tagfahrlichter, VES, Keyless, uConnect usw...

- Automatisches verriegeln: Dank Keyless-System entriegelt sich mein Wagen wenn ich die Türklinke berühre. Ich wäre davon ausgegangen, dass er sich auch automatisch verriegelt, wenn ich mich (mit dem Schlüssel in der Tasche) einige Meter entferne. Dies tut er jedoch nicht. Ist das Absicht, oder kann man das irgendwo konfigurieren?


- Fenster schliessen: Ich kenne es von VW/Audi usw, dass sich die Fenster automatisch oder auf Knopfdruck schliessen lassen, wenn man das Fahrzeug bereits verlassen hat. Kann das auch der Lancia auf irgendeine Art und Weise? Gemäss Manual ist 10s nach abschalten des Motors die Fenstersteuerung deaktiviert und man muss erst wieder den Motor anlassen, um die Fenster schliessen zu können.


- Fenster öffnen: Gemäss Manual soll es eine Funktion geben, um mit der Fernsteuerung die Fenster aus der Ferne öffnen zu können. Leider ist das nirgends genauer Beschrieben. Weiss jemand Bescheid?


- Bluetooth Audio: Die Audioqualität und Lautstärke von CD, HDD und Radio finde ich ganz in Ordnung. Wenn ich Audio per Bluetooth stream, ist es allerdings verhältnismässig sehr leise. Ich muss Handy und Radio volle Kanne aufdrehen, damit einigermassen Partystimmung aufkommt. Bekannt?

- Zweite Batterie: Da ich für die Ausübung meines Hobbys noch einiges an zusätzlicher Elektronik in meine Karre packen werde, brauche ich eine zweite Batterie, die ich mit Batterietrennrelais anhänge. Nun habe ich aber gehört, dass die Lichtmaschine des Voyager schon für die primäre Batterie und die standard-verbraucher eher knapp dimensioniert ist. Ebenfalls habe ich von Problemen beim Einbau einer grösseren Batterie gehört (Anlernen usw...) Ist mein vorhaben mit der Zweitbatterie zum scheitern verurteilt, oder hat diesbezüglich jemand Erfahrung?


Danke euch für die Beantwortung der einen oder anderen Frage. Es kommen bestimmt noch mehr auf :P
2012er Lancia Voyager GOLD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dasfliege« (16. August 2017, 16:01)


Lavoyer

Schüler

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 28. März 2015

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. August 2017, 16:04

Hallo dasfliege und herzlich willkommen im Forum und vor allem im Kreis der Voyager-Fahrer! Glückwunsch und viel Spaß und gute Fahrt mit dem Wagen!!

Zu Deinen Fragen hier gerne meine Antworten:

- autom. Verriegeln gibt es nicht. Du musst den Knopf außen auf dem Türgriff drücken

- Fenster schließen: Du kannst die 'standby' Zeit, in der Elektrik nach Abschalten des Motors weiter funktioniert, im Info-Display zwar bis auf 10min verlängern, aber sowieso nur bis zum Öffnen der Fahrertür... Danach muss man leider wieder die Zündung anschalten, um vergessene Fenster zu schließen

- Fenster aus der Ferne öffnen:
Habe meinen Wagen gerade nicht hier, meine mich aber zu erinnern, daß man die Fernbedienung auf 'öffnen' gedrückt halten muss?

- Bluetooth nutze ich nur zum Tel, daher kann ich Dir hier leider nicht helfen

- Kann Dir leider auch nicht zur zweiten Batt / LiMa helfen, sorry

Weiterhin viel Spaß und bis bald
Lancia Voyager 2.8 CRD Platinum (2015)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lavoyer« (16. August 2017, 16:10)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 825

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. August 2017, 21:19

Fenster schließen über Fernbedienung wurde von Chrysler entfernt. Eventuell geht es im Modelljahr 2011 noch. Fahrzeug mit Schlüssel verriegeln und dann noch einmal auf die Verriegelungstaste drücken und diese gedrückt lassen. Genauso geht es beim Runter lassen. Fahrzeug mit FB öffnen, Taste loslassen und dann wieder drücken und gedrückt lassen. Wie gesagt, die Funktion wurde bei en neueren Steuerteilen entfernt. Warum, kann ich nicht sagen. Allerdings ist es auch so, dass man bei KeylessGo den Schlüssen eh eher selten in der Hand hat

Größere Batterie kannst du einbauen, anlernen ist Quatsch. Gibt es bei dem Fahrzeug noch nicht, erst de Pacifica hat einen intelligenten Batteriesensor. Von MIDAC gibt es eine 100AH Batterie, die exakt passt. Siehe hier: Einbau einer größeren Batterie
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. August 2017, 22:18

Nun habe ich aber gehört, dass die Lichtmaschine des Voyager schon für die primäre Batterie und die standard-verbraucher eher knapp dimensioniert ist.
Das ist Unfug! Eine Lima kann für eine Batterie nicht unterdimensioniert sein. Ich kann ja auch eine 200Ah Batterie mit einem 0,5A Ladegerät laden, den Sinn mal ausgenommen.
Eine Batterie darf mit max. 10% ihrer Kapazität geladen werden, völlig egal, womit das passiert. In jedem Fall wird das TIMP nur soviel Strom zur Verfügung stellen, wie es entbehren kann. Ein Trennrelais zwischen den Batterien dient dazu, einen geordneten Ladungsausgleich zu schaffen. Wenn Du eine fast leeren Akku mit einem vollen direkt koppelst, macht es bumm und zwar richtig. Im günstigsten Fall fackelt nur der Kabelbaum ab. Eine Installation mit mehreren Batterien ist durchaus möglich, muss aber Hand und Fuß haben. In wieweit es Sinn macht, das Paket über die Lima zu laden, ist eine andere Sache weil es stundenlange Fahrt braucht. Grenzen sind allerdings schon gesetzt, in Form der Sicherungen zwischen Lima und Batterie.
Gerhard

dasfliege

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. August 2017

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. August 2017, 10:48

Vielen Dank für die Kompetenten Antworten!

Das mit den Scheiben habe ich so schon versucht, aber klappt leider nicht. Dann wurde die Funktion bei mir wohl ebenfalls schon deaktiviert...

Bezüglich Lichtmaschine habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Die Lichtmaschine ist nicht zu klein dimensioniert, sondern es sind in einem voll ausgestatteten Voyager einfach zu viele Verbraucher dran :-)
Mein Vorbesitzer hatte auf jeden Fall Probleme mit der Batterie, weil er 3 Kinder hatte und demzufolge oft die elektrischen Schiebetüren und das VES benutzt hat. Auch ist er hauptsächlich Kurzstrecken gefahren und so hatte die Batterie vermutlich nicht genug Zeit zum Laden. Ich habe zwar auch nur einen Arbeitsweg von 20min, aber fahre doch öfters noch längere Strecken.
Ich werde nun als erstes einfach mal eine 100A Gel-Batterie in den Kofferraum pflanzen und per externem 5A Lader versorgen und als zweiter Schritt neue Kabel nach hinten ziehen und das ganze sauber per Batterietrennrelais verbinden.

Sollte noch jemand einen Hinweis bezüglich der sehr geringen Lautstärke bei Bluetooth Streaming haben, bitte her damit! :rolleyes:
2012er Lancia Voyager GOLD


zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. August 2017, 12:10

Naja, ich fahre auch extrem wenig, max. so an die 2000 km im Jahr. Fahrzeit selten mal mehr als eine halbe Stunde. Die 70 Ah batterie ist gegen eine 100Ah getauscht. Seit letztem Jahr habe ich ein Solarpanel vorn liegen, das zumindest die Verluste nahezu ausgleicht. Der dazugehörige Laderegler liegt vorn in der Konsole bei den Steckdosen und bei Nichtbenutzung wandert das Panel zwischen Konsole und Beifahrersitz. Um schnell und einfach laden zu können, hat mein Ladegerät zusätzlich einen Bordstecker bekommen, mit dem ich über die Dauerstromsteckdose laden kann. Das Teil ist ruckzuck eingesteckt und mit einem entspechend brauchbaren Kabel bekommt man sogar die Tür zu. Als Wenigfahrer muss man da schon nach Kompromissen suchen.
Bei Deinem 20 min Weg wird die Batterie (70Ah) maximal um 2,33 Ah nachgefüllt. Davon kann man getrost 1Ah für Startroutine und Anlassen pro Fahrt abziehen.
Ein Ärgernis ist, das man, wie auch in anderen Autos, den Batteriestatus(Spannung) nicht angezeigt bekommt. Dafür habe ich ein Einsteckvoltmeter, was noch durch ein kleines fest eingebautes Minivoltmeter mit blauer Optik ersetzt werden soll. Das Problem einer schwachen Batterie ist eigentlich nicht der Umstand selbst, sondern das man es nicht rechtzeitig weiß. Anhand der Spannung läßt sich sehr gut ablesen, wie es um das gute Stück bestellt ist. Diese Solarladung hatt allerdings einen großen Nachteil. Bei steigender Temperatur des Panels läßt die Leistung nach und es liefert ohne direkte Sonneneinstrahlung mehr als mit. Obwohl ich täglich mehrmals Türen und ZV el. betätige ohne dann zu fahren, hält sich der Ladungsverlust in Grenzen. Das Panel läd mit c.a 1A.
Gerhard
»zunke« hat folgende Bilder angehängt:
  • solar.jpg
  • solar2.jpg
  • solar3.jpg

Lavoyer

Schüler

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 28. März 2015

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. August 2017, 12:36

... noch eine kleiner Hinweis an dasfliege wegen Batterie:
Ich fahre auch nur wenig und wenn, dann meist Kurzstrecke, dafür aber mit 3 Kindern und entsprechender Nutzung aller elektrischer Spielereien.
Ich hatte, sehr zu meiner Verwunderung, noch keine Batterie-Probleme (EZ 06/2015, 27" KM).
Vielleicht willst Du erst einmal ausprobieren, wie es geht mit der existierenden Batterie / Lichtmaschine ?
Lancia Voyager 2.8 CRD Platinum (2015)

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. August 2017, 19:58

Ich hatte, sehr zu meiner Verwunderung, noch keine Batterie-Probleme (EZ 06/2015, 27" KM).
Das will ich glauben! Bei mir ist der ganze Aufwand dem Umstand geschuldet, das ich ständig meine gesamte Freizeitausrüstung mitführe und teilweise 4-5 mal täglich die el. Schotten öffne und schließe, ohne auch nur einen Meter zufahren. Zudem sind noch Marderschreck und Kickdown hinten verbaut, die ständig in Betrieb sind. Alles für sich nicht viel, in der Summe schon.
Gerhard

dasfliege

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. August 2017

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. August 2017, 09:40

Um schnell und einfach laden zu können, hat mein Ladegerät zusätzlich einen Bordstecker bekommen, mit dem ich über die Dauerstromsteckdose laden kann. Das Teil ist ruckzuck eingesteckt und mit einem entspechend brauchbaren Kabel bekommt man sogar die Tür zu. Als Wenigfahrer muss man da schon nach Kompromissen suchen.
Laden über Zigarettenanzünder ist kein Problem??
Ich habe mir den CTEK MXS 5.0 Lader gekauft. Dazu gäbe es ebenfalls ein Kabel mit Zigarettenanzünder Stecker. Wenn das Problemlos klappt, werde ich mir das noch zulegen. Die 5A Ladeleistung sollten ja eigentlich kein Problem darstellen. Die Idee mit dem Einsteck-Voltmeter finde ich klasse!



... noch eine kleiner Hinweis an dasfliege wegen Batterie:
Ich fahre auch nur wenig und wenn, dann meist Kurzstrecke, dafür aber mit 3 Kindern und entsprechender Nutzung aller elektrischer Spielereien.
Ich hatte, sehr zu meiner Verwunderung, noch keine Batterie-Probleme (EZ 06/2015, 27" KM).
Vielleicht willst Du erst einmal ausprobieren, wie es geht mit der existierenden Batterie / Lichtmaschine ?

Das ist nicht wirklich eine Option. Ich betreibe ein sehr strom-hungriges RC-Hobby und lade gut mal 20x 1500mAh Akkus über die Autobatterie an einem Tag. Vor allem wenn ich alleine irgendwo in den Bergen unterwegs bin, wäre es sehr doof wenn meine Starterbatterie schlapp macht ;-)
2012er Lancia Voyager GOLD

Lavoyer

Schüler

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 28. März 2015

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. August 2017, 10:33

Hallo Gerhard,

Mal bitte eine off-topic Frage an Dich als Wenigfahrer:
Wie vermeidest Du Probleme mit dem Partikelfilter? Kann man das 'Freibrennen' irgendwie 'forcieren' (bei uns hier besteht übrigens Tempolimit)?
Und hättest Du nicht, wie ich auch, lieber einen Benziner nehmen sollen?

Danke Dir und Grüße
Lancia Voyager 2.8 CRD Platinum (2015)

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. August 2017, 19:48

Und hättest Du nicht, wie ich auch, lieber einen Benziner nehmen sollen?

Gute Frage, war keiner da. Doch, ein Chrysler, aber der war arg zerkratzt. Aber eigentlich habe ich mir da keine großen Gedanken gemacht. Zumal zwischen meinem damaligen GS 2,5tds Bj.96 und diesem Teil Welten liegen. Den hat mein Schlosser weitergefahren und inzwischen fast 500000 km runter. Rep. am in der ganzen Zeit: 1x Steuerkette und 1x Hydrostößel verstopft, der nur ausgeblasen werden mußte. Ansonsten paar Gummiteile und Buchsen gewechselt. Leider kamen irgendwann die Schweller. Ansonsten war die Kiste nicht totzukriegen. Damals habe ich noch als Parkettleger gearbeitet und war nicht selten bis unter die Decke und an die Vordersitze mit Eichenholz beladen.
Wie vermeidest Du Probleme mit dem Partikelfilter?
Ich fahre 4mal im Jahr nach Mölln. Davon ca. 100 km Autobahn hin und wieder zurück. Wo keine Begrenzung ist (es sind nur 2-3 kurze Stücken) Vollgas, was die Kiste hergibt.
An den Partikelfilter habe ich bis zu dem Beitrag hier allerdings nicht gedacht.
Kann man das 'Freibrennen' irgendwie 'forcieren' (bei uns hier besteht übrigens Tempolimit)?
Ich hatte schon an anderer Stelle geschrieben, das es wohl mehr eine Zeitfrage ist, als die der Geschwindigkeit. Sicher wird es eine Weile dauern, bis die erforderliche Temperatur überhaupt erreicht ist und die dann gehalten werden muss. Vielleicht macht es Sinn auf Gang 4 oder 5 zu begrenzen, damit der Motor schneller dreht.
Im Normalfall dürfte sich der Filter eh permanent reinigen, sowie Ablagerungen drin sind, denn da gibt es ja nichts, was diesen Vorgang einschaltet.
Unterm Strich dürften, wenn es sein muss, 100km Autobahn mit Tempolimit reichen. Das ist auch bei 120 keine Stunde Zeit und max. 10€. Dafür repariert das kein Mensch.
Ich habe aber auch den Eindruck, das die Schäden hausgemacht sind. Es kann nicht gut sein, wenn der Motor knapp an der Grenze zum runterschalten vor sich hin blökert.
Angezeigt wird im EVIC ja nur eine blinkende Motorkontrolle bei Verstopfung, aber wer versteht das schon. Wenn dann nie die Bedingungen zur Reinigung erfüllt werden, kann auch keine Reinigungsphase angezeigt werden. Zu den Bedingungen gehört neben der Temp. aber auch der Umstand, das überhaupt was drin ist.
Die Werkstätten machen da einen guten Schnitt, denn wer fährt schon mit blinkender Motorleuchte zum toben auf die Autobahn. Wohl dem, der das auslesen kann.
Gerhard

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. August 2017, 20:28

Laden über Zigarettenanzünder ist kein Problem??
Nein, muss nur die rechte Steckdose mit Dauerstrom sein. Ich hänge da ein 10A Gerät dran. Man muss nur aufpassen, bei den Steckern. Es sollte schon eine kräftige Ausführung sein. Evtl. muss man die interne Sicherung im Stecker austauschen. Manche Stecker gehen nicht, weil die + Spitze zu kurz ist. Aber wenn es da original was gibt, umso besser.

Gerhard

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 825

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. August 2017, 20:33

Jede der 12V Steckdosen im Auto sind mit einer eigenen 20A-Sicherung abgesichert.
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. August 2017, 22:47

Jede der 12V Steckdosen im Auto sind mit einer eigenen 20A-Sicherung abgesichert.
Ja schon. Viele Stecker haben eine Sicherung drin. Bei mir hatte die 5A. Beim 10A Ladegerät wäre die 100%ig gekommen. Wenn man das nun nicht weiß, bekommt man das Grübeln, warum die Kontroll-Led am Gerät nicht schaltet.
Gerhard

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 825

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. August 2017, 22:56

Nein, ich meine damit, das Chrysler der Meinung ist, das man pro Dose maximal 20A ziehen kann. Soweit die Theorie. In der Praxis sind das erst einmal Werte, die nur bei laufendem Motor relevant sind. Wenn ich die Dicke der Kabel sehe und das mit einer 16A Hausverkabelung vergleiche, dann hab ich ein laues Gefühl im Magen.
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

dasfliege

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. August 2017

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. August 2017, 16:09

Nein, ich meine damit, das Chrysler der Meinung ist, das man pro Dose maximal 20A ziehen kann. Soweit die Theorie. In der Praxis sind das erst einmal Werte, die nur bei laufendem Motor relevant sind. Wenn ich die Dicke der Kabel sehe und das mit einer 16A Hausverkabelung vergleiche, dann hab ich ein laues Gefühl im Magen.

Naja, eine 230V Hausverkabelung ist schon noch was anders als die 12 Völtchen im Auto. Aber ich habe schon auch Respekt, aus dem Zigarettenanzünder das Maximum raus zu holen.

Ich habe mir mittlerweile auch so ein Einsteck-Voltmeter gekauft, was auch grade noch USB-Ports hat. Die Anzeige schwankt irgendwo zwischen 12.3 und 14.2 V. Weiss nicht wie präzise das Ding ist. Ich muss da wohl mal mit nem Ordentlichen Multimeter messen und vergleichen.
2012er Lancia Voyager GOLD

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 406

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. August 2017, 22:32

Also wenn es so eins ist wie meins, schwankt es nicht, sondern zeigt im Wechsel V und Temperatur an. Die Dinger sind schon recht genau. 12,3 V wird hinkommen 14,2 V liegen eigentlich nur bei laufendem Motor an, aber dann eigentlich 14,4 V. Bei Motor aus mit abfallender Tendenz. Die eigentliche Batterie voll Spannung liegt so bei 12,8 V.
Gerhard

dasfliege

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 16. August 2017

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. September 2017, 19:39

Ich habe nun eine 120A AGM Zweitbatterie gekauft und ein batterie-trennrelais. Nun suche ich noch einen geeigneten platz für die zweite batterie. Schön wäre es natürlich in der Mulde der mittleren Sitzreihe, aber da ich schon noch die stow&go möglichkeiten erhalten möchte, fällt das wohl weg. Werde sie also irgendwo hinten montieren. Hat jemanf schonmal 20m2 Kabel durch den ganzen voyager hindurch gezogen? Ich scheitere schon bei der Suche einer durchführung vom Motor- in den Innenraum...
2012er Lancia Voyager GOLD

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 825

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. September 2017, 20:34

In der Fahrzeugmitte ist ein Kanal von hinten bis vorn.



Schau beim Einbau des Infinity Soundsystems nach, da siehst du noch mehr Bilder


In den Motorraum kommst du im Fahrerfußraum dort durch, wo der Motorhaubenseilzug in den Motorraum geht (links auf dem Bild, Gummitülle ist nicht drin)

Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!