Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 2. Februar 2017, 18:46

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Da jetzt wieder mildere Tempearturen und eisfreie Straßen in unserer Region vorherrschen, wurde heute mal wieder der Lancia zur Arbeit bewegt.
Heute morgen zunächst die Hinfahrt mit zuvor erfolgten Fernstart bewältigt, dann musste ich - am Arbeitsort angekommen - erst einmal tanken ( ca. 300m vom Arbeitgeber entfernt). Vor Rückfahrt Verbrauch zurückgesetzt und dann erst mal 3km durch die Stadt mit kaltem Motor. Danach Bundesstraße mit konstant 80-100-120 und noch ein paar hundert Meter durch unseren kleinen Ort mit 50-30.
Alles in allem rund 43 km - angezeigter Verbrauch am Ende nach dem Einparken 7,2 l/100km. Das ist sicher noch kein verlässlicher Wert, da der BC schummelt und man zunächst einmal 1-2 Tankfüllungen abwarten muss, um auch eine DPF-Reinigung dabei zu haben. Zeigt aber nach meiner Erfahrung zumindest keinen Mehrverbrauch nach dem Tuning, zumal ich mit Winterdiesel immer höhere Verbräche festgestellt habe, auch bei milderen Temperaturen
Auf der doppelspurigen, topfebenen Bundesstrasse ohne Wind oderim Windschatten pendelte sich zu Anfang der Fahrt der BC auf 8,4 l/100km ein (bei 2100 1/min und 125 km/h laut Tacho).
0-100 km/h und Vmax folgen bei entsprechender Gelegenheit.
It's nice to be important, but it's more important to be nice!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MadMax63« (2. Februar 2017, 20:13)


VoyagerOWL

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 16. Februar 2015

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:55

Auf einer Strecke von ca. 550km (nur Autobahn) habe ich es mal geschafft meinen Dicken mit einem Verbrauch lt. BC von 6,7L zu bewegen. (ohne Chip o.ä.)

Zur Zeit liege ich bei 9,4L lt. BC. Winterreifen, 10% Stadt, 15% Autobahn, 5% Bergige Serpentine und 70% Landstrasse. Also mein täglicher Weg zur Arbeit und zurück. Einfache Strecke 35Km. Diesen Verbrauch finde ich angemessen.

Die Frage ist natürlich, inwiefern ist der BC glaubwürdig.
Lancia Voyager S, 2.8 CRD, Bj 09.2014, Maximum Steel.

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 15. Februar 2017, 17:04

Heute bin ich endlich dazu gekommen die Beschleunigung von 0-100km/h aus dem Stand zu messen.
Bedingungen: 11C, kein nennenswerter Wind, trocken, fast ebene Landstraße, schwerer Fahrer >>75 kg, Sommerreifen in Seriengröße und Tank 7/8
Um dennoch einen möglichen Wind oder Gefälleeffekt auszuschließe, bin ich die gleiche Strecke je zweimal in beide Richtungen gefahren. Die Zeit wurde beim Zeigerdurchgang am Tacho bei 100 km/h handgestoppt, was dann eher einer angezeigten Geschwindigkeit von 103-105 km/h entsprach - sollte also ganz gut echte 100 km/h repräsentieren.
Hier die Zeiten: 10,2s; 10,5s; 10,2s und 10,5s.
Er könnte schneller sein, wenn bis zum Einlegen der 2ten Fahrstufe die ASR wegen des Schlupfes den Vortrieb nicht massiv zurückregeln würde.
It's nice to be important, but it's more important to be nice!

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 2. Juli 2017, 12:16

Nachdem ich kürzlich auf der BAB 61 zwischen Gensingen und Alzey mal die 210 km/h (laut Tacho - also eher echte 200 km/h) auf leicht abschüssiger Strecke recht rasch erreicht habe, konnte ich in der letzten Woche die 190 km/h auf der BAB 67 zwischen Frankfurt und MA im vierspurig ausgebauten und topfebenen Bereich nur zäh erreichen. Es gelang mir nicht einen Hyundai i30 (stärkste verfügbare Motorisierungen 128/136 PS - allerdings dann auch angegeben mit Vmax 197 km/h) zu überholen, der unmittelbar vor mir fuhr, sobald dieser nach rechts zog und ich aus dem Windschatten war, war der Geschwindigkeitsüberschuß wieder dahin.
Somit werde ich den Wagen demnächst mal auf einen Leistungsprüfstand fahren, um die echte Leistung zu messen. Sollte dies außerhalb des 5% Toleranz-Rahmens sein, werde ich den Händler und ggf. die Fa. OCT damit konfrontieren.
It's nice to be important, but it's more important to be nice!

Lavoyer

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 28. März 2015

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 2. Juli 2017, 23:02

Danke für die Erfahrungen, MadMax63.
Würdest Du denn sagen, daß sich der Wagen 'besser' fährt, im Sinne vom geschmeidiger, dynamischer? Ich finde die 177 Serien-PS reichlich angestrengt, was aber wohl auch an der eher ineffizienten Automatik liegt.
Von einem Tuning würde ich mir einfach gefühlt mehr Feuer und Elan wünschen (nicht unbedingt höhere Endgeschwindigkeit).
Lancia Voyager 2.8 CRD Platinum (2015)


FalkNicole

Anfänger

  • »FalkNicole« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2018

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 9. Januar 2022, 13:31

Hallo zusammen,

nach dem nun einige Jahre vergangen sind würde ich euch mal um die Erfahrungen bitten. Hat jemand ein Schaden durch ein Chiptuning erlitten oder seid ihr zufrieden mit euren Varianten?

Danke fürs Feedback…
Lancia Voyager CRD 2,8 Platinum 2014

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Getriebeautomatik

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!