Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. September 2021, 20:26

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Habe den Fehler gefunden, bzw. sehe ich was nicht geht: Die Umluftklappe bleibt bei 100% stehen, aber auch die Target Position bleibt bei 100%. Durch zig-mal drücken der Umlufttaste ist dann EINMAL die Klappe auf 0 gelaufen, dann nie wieder.
Aber sollte die Target-Position sich nicht zumindest ändern?
Solange ich natürlich auf Umluft fahre und die warme Luft aus dem Innenraum ansauge, kann es ja nicht "kühler" sein als innen...
Wo sitzt denn den die Umluftklappe?
Übrigens kein Fehler abgelegt, auch nach Klappentest kein Fehler...
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

22

Mittwoch, 8. September 2021, 21:25

https://lancia.7zap.com/de/voy/25/404o51…+50101-010+1-1/

Nummer 2 müsste dein Stellmotor von der Umluftklappe sein bzw in diesem Kasten mit Pollenfilter sitzt die Umluftklappe. Schraub den Motor raus und versuchs noch einmal durch den Umlufttaster den Motor anzusteuern. Die Umluftklappe auf Freigängigkeit überprüfen.

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. September 2021, 10:50

Habe den Motor rausgeschraubt. Die Klappe geht total leicht. Wenn ich den Motor lose hängen habe und die Lüftung einschalte, läuft der Motor immer für 3 Sekunden, 1 Sekunde Pause, 3 Sekunden... immer so weiter immer in die gleiche Richtung. Habe den Motor dann nochmal angebaut; Die Klappe läuft bei Lüftung ein in Stellung Umluft, bei Lüftung aus in Stellung Zuluft. Egal ob ich während die Lüftung an ist auf Umluft schalte oder nicht.
Habe den Motor mal geöffnet, da ist nur ein Motor und ein paar Zahnräder drin. Was mir aufgefallen ist, der Motor kann falsch herum in der Mechanik sitzen, also kann Umluft mit Zuluft vertauscht sein (Drehsinn Motor kann man ändern).
Eventuell liegt hier (schon immer) der Fehler?
Es würde doch Sinn machen, wenn das Auto bzw. die Lüftung aus ist auf Umluft zu stellen und wenn die Lüftung an ist auf Zuluft?
Bin grad verwirrt. Oder mein Steuergerät der Klima hat ne Macke. Der Motor macht auf jeden Fall Bewegungen in beide Richtungen :(

EDIT: Habe als ich den Motor mal drehen wollte gemerkt, das die eine Seite der Kontaktbahn (rot markiert am Motor) überhaupt keinen Federdruck mehr am Motorfähnchen hat. Also Kontaktbahnen ausgebaut (liegen nur lose geführt im Gehäuse), etwas nachgebogen, Motor wieder eingesetzt. Gehäuse zusammengebaut und Antrieb ins Auto gebaut. Und siehe da: Jetzt tut alles wieder wie es soll. Gefühlte 100 x zwischen Umluft und Aussenluft umgeschaltet, Klappe fährt und das Ansauggeräusch ändert sich ebenfalls. Jetzt hört man auch wie er draussen an der Windschutzscheibe in der entsprechenden Stellung die Luft ansaugt! TOP!
Habe das dann bei den anderen Motoren ebenfalls gemacht, auch hier kaum Federdruck auf dem roten Kontaktfähnchen. Habe die alle nachgebogen. Könnte man bestimmt auch zusammenlöten, dann wär für immer Ruhe.

In dem Bild ist das der rechte Kontakt vom Motor zu dem Kontaktstreifen. Das Gehäuse lässt sich super einfach öffnen und wieder verschließen.
»Komoloko« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1135.JPG
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Komoloko« (9. September 2021, 11:47)


24

Donnerstag, 9. September 2021, 12:41

Ich bin stolz auf dich! :D

Kontaktproblem an Klappenmotoren ist beim Chrysler/Dodge bekannt.

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 9. September 2021, 13:16

Soso stolz auf mich :P
Kontaktproblem an Klappenmotoren ist beim Chrysler/Dodge bekannt.
Ja und warum haste nix geschrieben? Lass den Holger mal suchen... hehe :thumbup:

Ne aber mal im Ernst, bin froh das ich das gefunden habe. Und ohne die defekte Klima hätte ich das auch gar nicht bemerkt. Übrigens wenn die Umluftklappe 100 % anzeigt, das ist die im Umluftbetrieb. Und danke für das Bild, somit wusste ich zumindest welche Klappe das ist. Da sie ja einmal gefahren ist beim Lüftung EIN und AUS hätte ich diese nicht als Umluftklappe ausgemacht. Hätte eine Klappe gesucht die sich überhaupt nicht bewegt.
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas


26

Donnerstag, 9. September 2021, 17:03

Du hast doch das schäbige Innenleben des Motors begutachtet. :D Die Kontakte am Motor liegen nur an, die Verzahnung aus Kunststoff bricht mit der Zeit, genauso die mit Kunststoff gelagerte Welle der Zahnräder. Übrigens alle 3 Stellmotoren der Klappensteuerung sind untereinander austauschbar.

Der Motor ist simpel und einfach zusammengebaut. Er hat nur 2 Anschlüsse, plus und minus. Das reicht für die simple Ansteuerung und Regelung. Dreht der Motor z.B. in eine Richtung bis zum Anschlag, erkennt das Steuergerät die Endposition durch den Spannungsanstieg am Anschlag, durch die Änderung der Spannungspole am Motor, dreht er in die andere Richtung bis zum anderen Endanschlag. Das reicht z.B. für einfache Umluftklappensteurung, da gibt es eben nur ganz ZU oder ganz AUF, dazwischen gibt's nichts. Bei den anderen Motoren, wo du eine bestimmte Stellung brauchst um die richtige Temperatur zu dosieren, brauchst du den Weg zwischen Endanschlägen. Das macht man mit PWM, also pulsweitenmodulierung der angesteuerten Spannung. Das kennt man bereits bei Einfadenlampen für Brems- und Schlusslicht. Je länger die Zeit der angelegten Spannung, desto heller ist die Lampe. Durch die Impulse zwischen zwei Endanschlägen kennt das Steuergerät die Lage bzw Position des Motors. Ich glaube der Steffen.m kann das besser erklären. Ich bin eher für die Mechanik 8)

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 523

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. September 2021, 17:50

Durch die Impulse zwischen zwei Endanschlägen kennt das Steuergerät die Lage bzw Position des Motors.

Die Endpunkte registriert die Elektronik durch einen Stromanstieg, wenn der Motor dort auf Widerstand trifft.
Bei der Stellbewegung wird der Umstand ausgenutzt, das einfache DC-Motoren bereits beim anlegen geringer Wechselspannung blockieren.
Das passiert im Wechselspiel mit Stromstößen von normaler Gleichspannung. Dadurch wird das Teil zum Schrittmotor. Die benötigten Schritte
werden entsprechend ausgewertet. Wie richtig geschrieben, je nach Polung in beide Richtungen.
Liegt eine Kontaktschwäche vor, verliert das System Schritte und verstellt sich. Das passiert sogar bei echten Schrittmotoren. CNC-Maschinen, aber auch Drucker führen grundsätzlich nach dem einschalten eine Nullung durch, indem sie die Endpunkte anfahren.
Das die Kontakte am Motor nicht gelötet sind ist schwach, aber es ist gut zu wissen, das es so ist.
Gerhard

Komoloko

Fortgeschrittener

  • »Komoloko« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bad Camberg

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. September 2021, 19:36

So. Bin spät Nachmittag nochmal gefahren - und wieder steht das Ding nur auf Umluft. Klappe fährt einmal beim Einschalten hin und her, dann nicht mehr. Habe den Motor dann nochmal zerlegt und die Kontakte angelötet. Danach gings 10 mal, dann wieder ab und zu nicht. Das Ding bleibt, wenn, dann immer auf Umluft stehen. Habe dann mal am Stecker / Kabel gezuppelt, dann gings wieder.
Jetzt, nachdem die Karre warm war, habe ich dann auch gemerkt, es spielt keine Rolle ob Umluft oder nicht. Ausströmende Luft ist immer etwas angewärmt. Selbst wenn ich die Lüftung 10 Minuten laufe lasse ohne Motor, die Luft ist immer deutlich wärmer als die Aussenluft / Innenluft.
Habe dann nochmal mit Alfaobd die Klappenfahrt angesteuert, alle Klappen fahren auch, aber bei Alfaobd steht die ganze Zeit nur "Prozess läuft" oder so ähnlich. Gibt keine fertig-Meldung. Auch wenn ich länger warte.
Im Fehlerspeicher der HVAC nach wie vor gähnende Leere...
Also warum fährt die Klappe nur sporadisch? Irgendwo ein Stecker nicht ganz fest?
Und warum ist die Luft immer angewärmt? Selbst wenn die Klappen für die Mischluft nicht richtig stehen, irgendwann müsste die Wärme doch raus sein aus dem Wärmetauscher wenn der Motor nicht läuft und das Wasser nicht umgewälzt wird? Oder dauert das so lange?
Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

29

Donnerstag, 9. September 2021, 20:02

Für das Kalibrieren nimm lieber Appcar diag, da wird bis zum Schluss durchgeführt. Mit Alfaobd funktioniert das nicht so richtig.

steffen.m

Erleuchteter

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 3 005

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. September 2021, 20:07

Da die Routinen in appcardiag und alfaobd ziemlich schweigsam sind, wer da überhaupt getestet wird, hier mal noch ein Bild aus der Witech, was nach Abschluss der Kalibrierung auf dem Bildschirm erscheint.
»steffen.m« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05 HVAC - Systemtests - Stellgliedkalibrierung.jpg
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

31

Sonntag, 19. September 2021, 14:43

Oder mit AppcarDiag
»DodgePentastar« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20210919_143150_compress95.jpg

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!