Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:41

Nachrüstung bzw. Migration VES-System mit bzw. zu BluRay (Sales Code RDU, RHD, RHE)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

mittlerweile wird der Voyager auch in Deutschland für immer mehr junge Familien mit Kindern bezahlbar. Das VES-System ist sehr beliebt, wenn es ruhig hinter der ersten Reihe bleiben soll. Im amerikanischen Modell ist das Doppel-Monitor-System mit zweitem DVD-Player ab Touring-L Standard. Seit Modelljahr 2013 ist es zudem ab Limited in einer BluRay-Version Serienausstattung, wodurch auch erstmals ein HDMI-Eingang in den RT einzog. In Europa verlangte FCA noch einmal 2150€ Aufpreis, wenn die Musik/Video-Anlage im Wagen sein sollte. Als MOPAR Bausatz K82213231 (nur DVD) wurde es noch teurer. Das wirkt freilich abschreckend. Aber es geht deutlich billiger, wenn man mit Werkzeug umgehen kann und die Teile gebraucht auf ebay.com kauft. Dort hat inzwischen fast eine Schwemme eingesetzt, wenn es um diese Monitore geht.

Ich will hier mal beschreiben, wie man ein vorhandenes DVD gestütztes VES-System zu einer BluRay-Anlage migriert. In dem Fall müssen keinerlei Programmierarbeiten vorgenommen werden. Ist gar kein Anlage im Fahrzeug vorhanden, dann sind fast die gleichen Arbeitsschritte notwendig. Es müssen dann aber noch 3 Kabelbäume mehr verlegt bzw. geordert werden. Und das System muss man freischalten lassen, was sogar jeder Händler machen kann.


Was wird an Teilen benötigt?

Listenpreise von Lancia, dahinter Listenpreise in den USA (inkl. 19% MwSt., Kurs ist 1:1,06):

• BluRay-Player (RDU) K05091263AD, ersetzt durch K68242291AA 1492€ / 1025€
• VES2, Monitor 2rd Row (RHD) 1WH70HDAAB, ersetzt von 5SV43HDAAA oder K6BR90HDAAA 1179€ / 802€
• VES3, Monitor 3nd Row (RHE) 1WH73HDAAB, ersetzt von 5SV44HDAAA oder K6BR91HDAAA 1163€ / 802€
• Blende, C-Säule (RHF) 1XF85BD1AA 32€ / 25€
• Kabelsatz C-Säule (RHD, RHE, CWR, w/o GWA ) 68186497AC 125€ / 90€
• Kopfhörer (RFT) 05091277AB 125€ / 89€ --> 2 Stück werden benötigt
• Fernbedienung (RF6) 05091247AA 69€ / 61€


Onlinepreise (Factorymoparparts.net ehemals RTPartsCo.com) bewegen sich zwar 50% unter den deutschen Preisen (bereits mit 19% MwSt) sind aber immer noch heftig:

• BluRay-Player (RDU) K05091263AD, ersetzt durch K68242291AA 727€
• VES2, Monitor 2rd Row (RHD) 1WH70HDAAB, ersetzt von 5SV43HDAAA oder K6BR90HDAAA 567€
• VES3, Monitor 3nd Row (RHE) 1WH73HDAAB, ersetzt von 5SV44HDAAA oder K6BR91HDAAA 567€
• Blende, C-Säule (RHF) 1XF85BD1AA 21€
• Kabelsatz C-Säule (RHD, RHE, CWR, w/o GWA ) 68186497AC 64€
• Kopfhörer (RFT) 05091277AB 63€ --> 2 Stück werden benötigt
• Fernbedienung (RF6) 05091247AA 43€

Klingt alles in allem schön teuer. Die Situation sieht aber inzwischen so aus, das Anbieter wie lkqonline.com und viele andere auf ebay.com die Monitore für mittlerweile 110 - 130$ raus hauen, Player gehen für 120 - 200$ über den Tisch. Die beiden Kopfhörer mit Fernbedienung bekommt man als Kit ohne Mühe für 50$. Bleiben dann noch die neue Blende und der Kabelsatz für den HDMI-Eingang. Wer nur Player, die beiden Monitore und die Fernbedienung tauscht kann bei 450$ landen. Aber auch ein vollständiger Umbau ist mit 550$ (+ MwSt) erreichbar. Veräußert man seine alten Teile, dann sinkt der Endpreis noch weiter.


Ist noch gar kein VES-System im Fahrzeug, dann benötigt man noch diese 3 Kabelsätze (egal ob DVD oder BluRay):
• Kabelsatz Radio -> VES2,Stecker C1 68019572AA 174€
• Kabelsatz DVD-Player -> VES2, Stecker C2 68004935AA 101€
• Kabelsatz VES2, Stecker C3 -> VES3, Stecker C1 68004933AA 94€

Diese Kabelsätze findet man immer wieder mal auf ebay.com beim Anbieter oemresale für 50 - 70€ (als Nachbau?).


Bauteile

Der BD-Player hat genau die gleichen äußeren Abmessungen wie der DVD-Player. Jedoch fällt sofort auf, dass er deutlich weniger Tasten besitzt. Die vorher vorhandenen Menutasten hatte ich allerdings auch nie genutzt.




Ich hatte einen gebrauchten Player mit der Teilenummer 68242291AA erstanden. Mittlerweile gibt es den Nachfolger 68242291AB. Vom Modell mit der Teilenummer 05091263AD gibt es auch noch die Vorgänger 05091263AB und 05091263AC. Unterschiede und Änderungen sind mir nicht bekannt. Sie werden sowohl in europäischen als auch amerikanischen Modellen verwendet.




Da die rückseitige 16-polige Anschlussbuchse beim BD-Player elektrisch und mechanisch identisch zum DVD-Player ist, wird kein neuer Kabelsatz benötigt.




Ein zugeklappter BluRay-Monitor ist optisch von einem normalen Monitor im eingebauten Zustand nicht zu unterscheiden. Für die S-Modelle oder den Grand Caravan RT gibt es auch HD-Monitore mit komplett schwarzen Gehäuse, damit diese farblich zur schwarzen Overhead-Konsole passen.




Mein HD-Monitor der zweiten Reihe hat die Teilenummer 1WH70HDAAB. Für die Monitore mit schwarzen Gehäuse lautet die Teilenummer P5MH21DX9AB.




Einen "echten" Monitor der 2. Reihe erkennt man an den beiden schwarzen und roten (orangen) Buchsen. Über die 22-polige schwarze Buchse C1 wird der Monitor mit dem Radio verbunden. Die 10-polige Buchse C2 verbindet den Monitor mit dem BD-Player. Die 22-polige rote Buchse C3 verbindet den Monitor der zweiten Reihe mit dem Monitor der 3. Reihe. Über die Buchse C4 wird das RCA-Signal von der C-Säule zugeführt. Die Buchse VJ10 ist nur bei den HD-Monitoren vorhanden und ist nicht sichtbarer Teilenummer das Erkennungsmerkmal eines HD-Monitors. Das ist der HDMI-Eingang.




Mein HD-Monitor der 3. Reihe hat die Teilenummer 1WH73HDAAB (schwarzes Gehäuse P1YZ95DX9AB).




Die Monitore der 3. Reihe haben zwei graue und weiße Anschlüsse. Über die 22-polige graue Buchse C1 wird der Monitor der 3. Reihe mit dem Monitor der 2. Reihe verbunden. Alle anderen Buchsen werden nicht genutzt. Informell: Im amerikanischen Modellen wird an der 22-poligen weißen Buchse C3 der Video-Satelliten-Tuner angeschlossen.



Noch ein wichtiger Hinweis zu gebrauchten Monitoren. Ich habe vorhin von einem "echten" Monitor der 2. Reihe gesprochen. Nicht ohne Grund, denn Chrysler nutzt den Monitor der 3. Reihe auch in der 2. Reihe! Genau dann, wenn nur 1 (!) Monitor verbaut ist (Modell Touring). Also bei Angeboten auf ebay.com aufpassen, wenn von einem Monitor der 2. Reihe die Rede ist. Hat dieser grau/weiße Buchsen, dann ist das Angebot nicht falsch, auch wenn es eigentlich ein Monitor der 3. Reihe ist. Möchte man beide Monitore tauschen oder die 3. Reihe hinzufügen, würde der zuvor in der 2. Reihe verbaute in der 3. Reihe eingebaut werden. Deshalb also immer auf die Farbe der Buchsen achten! Wer 2 Monitore tauschen oder einbauen möchte benötigt immer einen Monitor mit schwarz/roten Buchsen und einen mit grau/weißen Buchsen.


So sieht die neue Blende für die C-Säule aus. Alle auf dem Bild sichtbaren Teile gehören zur Teilenummer 1XF85BD1AA. Ich erwähne das deshalb, weil man im Teilekatalog auch alle Teile einzeln findet, um dann ein Vielfaches zu bezahlen. Ist unlogisch, aber ist so. Für die schwarzen Verkleidungen heißt die Teilenummer 1XF85DX9AA.




Die Blende hat die gleichen Halterungen wie vorher. Die Stecker für den Zigarettenanzünder und das Video-Modul AUX2 sind elektrisch und mechanisch identisch. Der Stecker für die beiden USB-Buchsen ist nicht im Fahrzeug vorhanden.




Das ist der neue Kabelsatz von der C-Säule zum Monitor der 2. Reihe. Er behinhaltet das Kabel für die Leitung AUX2 und auch das neue HDMI-Kabel.




Auf den beiden Bildern der Blende ist die Buchse AUX1 leer. Diese steckt direkt am HDMI-Kabel dran.




Ohne BluRay gibt es keine USB-Buchsen in der Blende der C-Säule. Den Stecker für den Anschluss der USB-Buchsen muss man sich als Sample besorgen. Er stammt von Yazaki und hat die Teilenummer 7283-6386-40. Dazu werden 3 Kontakte werden benötigt, die Teilenummern 7116-4720-02 oder 7116-4721-02 können verwendet werden. Diese unterscheiden sich nur in der verwendbaren Kabeldicke.




Die alten Fernbedienungen können nicht weiter verwendet werden. Die neuen Monitore verwenden ein anderes Protokoll.



[Edit]
2017-01-18 Teilenummer korrigiert

[Edit]
2017-01-18 Teilenummer vom Kit Headphone/Remote Control hinzugefügt

[Edit]
2017-07-09 Fotos zu directupload.net verschoben
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »steffen.m« (9. Juli 2017, 20:51)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:44

Einbau/Umbau Monitore

Für den Umbau benötigt man maximal 3-4 Stunden. Im Großen und Ganzen hat man 3 Baustellen. Das sind die Deckenkonsole (Monitore), die Mittelkonsole (Player) und die C-Säule (Blende, HDMI-Kabel, USB-Buchsen). War kein VES-System im Fahrzeug, dann gibt es eine 4. Baustelle. Das ist das Verlegen des Leitungssatzes vom Radio und dem zukünftigen Player entlang der rechten A-Säule nach oben zur Deckenkonsole. Dafür sind noch einmal 1-2h zu veranschlagen, weil Radio und eventuell das Handschuhfach ausgebaut werden müssen.

Da Arbeiten an der elektrischen Anlage vorgenommen werden, sollte vor Beginn der Minuspol der Autobatterie abgeschraubt werden.

Begonnen habe ich mit der Modifikation der Deckenkonsole. Sowohl vorn als auch hinten besitzt diese abnehmbare Verkleidungen, in denen Bodenbeleuchtung (vorn) und die Leselampen (hinten) sitzen. Die Verkleidungen sind mit jeweils 4 Spangen (1 - 4) in die Deckenkonsole eingerastet. Mit einem Ruck kann man die Verkleidung abziehen, wenn man mit dem Finger oder einem Hebel zwischen Verkleidung und Decke fährt. Abgebildet ist hier die hintere Verkleidung. Nach Lösen der beiden Kabel der Leselampen (5, 6) kann man die Verkleidung zur Seite legen.




Unter der Verkleidung werden zwei Schrauben sichtbar. Die linke Schraube ist eine Kreuzschlitz und die rechte (größere) eine 6-Kant-Schraube. Die Schrauben jetzt noch nicht lösen.




Die vordere Verkleidung besitzt auch 4 Halte-Spangen (1-4) aber nur eine Kupplung (5) für die Fahrgastraum-Beleuchtung und muss getrennt werden.




Nach Entfernen der vorderen Verkleidung sind wieder die 2 Schrauben, jedoch seitenverkehrt zum anderen Ende der Konsole, sichtbar. Bevor die Schrauben gelöst werden können, muss die schwarze 43-polige Kupplung C336 geöffnet werden. Diese versorgt die gesamte Deckenkonsole mit Strom (Monitore, Bedienteil der hinteren Klimaanlage, Leselampen, Panorama-Beleuchtung) und führt die Audio/Video-Signale vom Radio bzw. DVD-Player zu.

Der weiße Stecker C395 kommt von der C-Säule und führt die Signale AUX1 und AUX2. Er wird ebenfalls abgezogen. Informell: Im amerikanischen Modell können da auch noch Leitungen des Satellitentuners drin sein.




Jetzt kann man die Deckenkonsole abschrauben. Dazu braucht man entweder 1, 2 Helfer oder man nutzt Spanngurte, die man an die Kleiderhaken links und rechts festmacht. So habe ich das gemacht.

Nun geht es an den Austausch der Monitore. Zur Vermeidung von Kratzern ist die Verwendung einer weichen Unterlage angebracht. Zunächst trennen wir die elektrischen Verbindungen an den beiden Monitoren (die beiden schwarzen Stecker C1 und C2 und die roten Stecker C3 und C4 am alten Monitor der zweiten Reihe und auch den grauen Stecker C1 am alten Monitor der 3. Reihe).

Sind bis jetzt keine Monitore verbaut gewesen, dann befinden sich Ablagefächer in den Öffnungen. Der Ausbau erfolgt in gleicher Weise wie der im Anschluss beschriebene Ausbau der alten Monitore.

An jedem Monitor ist eine Montageplatte angeschraubt, welche jeweils mit 4 Schrauben am Grundträger befestigt ist. Die 4 Kreuzschlitz-Schrauben pro Monitor sind zuerst abzuschrauben. Diese werden später wieder verwendet.




Die Ausrichtung der Bleche habe ich vor dem Ausbau vorsichtshalber gekennzeichnet. Die Monitore können nun samt Montageblech aus der Deckenkonsole heraus genommen werden.




Beide Monitore werden jetzt umgedreht und aufgeklappt. Danach kann man die 4 Schrauben herausdrehen, welche Montageplatte und Monitor miteinander verbinden. Schrauben und Platten werden weiter genutzt.




Das ist die Montageplatte der 2. Reihe...




... und so sieht meine Montageplatte in der 3. Reihe aus.




Letztere habe ich gleich wieder genommen, den neuen Monitor der 3. Reihe drauf gestellt und die 4 Schrauben wieder befestigt.




Von der Unterseite sah es danach erst einmal genauso aus wie vorher.




Jetzt folgte der Anbau der Montageplatte an den HD-Monitor der 2. Reihe.




Auch das passte alles 1:1 wie vorher.




Beide Monitore werden nun wieder an den Metallschienen angeschraubt und alle Stecker angeschlossen. Waren bis jetzt keine Monitore verbaut, dann wird noch das Verbindungskabel vom schwarzen 22-poligen Stecker C1 der 2. Reihe zum 22-poligen grauen Stecker C1 der 3. Reihe in die Deckenkonsole gelegt und mit Klebeband fixiert.

Damit ist der Umbau der Deckenkonsole abgeschlossen. Sie kann aber wegen dem neu zu verlegenden HDMI-Kabel noch nicht wieder montiert werden.

[Edit]
2017-07-09 Fotos zu directupload.net verschoben
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen.m« (9. Juli 2017, 20:57)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:49

Verlegen des HDMI Kabels und Tausch der Blende in der unteren C-Säule

Der Tausch des Kabelsatzes von der C-Säule zum vorderen Monitor erfordert die Demontage der oberen Verkleidung der C-Säule. Der vordere Teil der hinteren Seitenverkleidung muss ebenfalls gelöst werden.

Die Platte mit dem SRS Logo ab hebeln.




Dahinter befindet sich eine zu lösende Schraube. Weiterhin ist eine Schraube in der Halterung des Kleiderhakens.




Nun zieht man die Blende vor dem hinteren linken Lautsprecher ab (beginnend an der C-Säule). Anschließend löst man die dahinter liegenden beiden Schrauben.




Die obere Halterung des Gurtes ist mit einer Torx-Schraube angeschraubt. Die sitzt gewöhnlich sehr fest.




Nun kann man den oberen Teil der C-Säulen abziehen (Spangen) und den Gurt durchfädeln. Der alte Kabelsatz AUX1 und AUX2 wird sichtbar. Er ist mit speziellen Halterungen am Blech der C-Säule befestigt (rote Pfeile). Das eine Ende dieses Kabelsatzes ist der weiße Stecker C395 im Dach, der vor dem Abbau der Deckenkonsole gelöst worden ist. Das andere Ende geht zur Blende in der unteren C-Säulen-Verkleidung.




Bevor man den Kabelsatz entfernen kann, müssen erst alle Stecker von der Blende in der unteren C-Säulenverkleidung abgezogen werden. An die Rückseite der Blende kommt man erst nach Lösen der unteren Seitenverkleidung von der Karosserie. Dazu muss zunächst die untere Befestigung des Sicherheitsgurtes vor der C-Säule abgeschraubt werden. Zusätzlich ist die Schweller-Verkleidung der Schiebetür zu entfernen. Jetzt kann man die untere Seitenverkleidung abziehen. Sie ist mit Spangen an der Karosserie befestigt.

Danach kommt man bequem an die Stecker AUX1, AUX2, Zigarettenanzünder und bei amerikanischen Modellen an den 115V-Anschluss. Die Blende kann dann gleich aus der Verkleidung heraus gedrückt werden, da sie nicht weiter verwendet wird.




Der alte Kabelsatz ist hinter der unteren Verkleidung auch mit 2 Halterungen an der Karosserie befestigt. Die Halterungen werden alle ausgeklippst und der alte Kabelsatz ausgebaut. Er wird nicht weiter gebraucht.




Jetzt klippst man den neuen Kabelsatz entlang der C-Säule wieder ein. Dieser Kabelsatz hat die gleichen Halterungen. Das obere Ende mit dem HDMI-Stecker lässt man aus der Decke hängen, den weißen Stecker C395 führt man in der Decke vor zum schwarzen 43-poligen Stecker C336 und lässt ihn dort aus der Öffnung heraus hängen.




Bevor man die untere Verkleidung wieder andrücken kann, muss der zusätzliche USB-Stecker angefertigt werden. Dieser führt an Pin 1 Dauerplus, an Pin 3 Zündungsplus (F306) und an Pin 4 Masse. Am Zigarettenanzünder kann man die Masse (schwarz/gelbes Kabel) und Zündungsplus (hellblau/rosa Kabel) abzweigen. Dauerplus fand ich am 12V/110V Inverter Pin 1 (rotes Kabel). Diese Leitung ist nur in amerikanischen Fahrzeugen abgreifbar.

Die untere Verkleidung wird anschließend wieder an die Karosserie gedrückt. Die Stecker für HDMI (VJ10 AUX1), AUX2, Zigarettenanzünder, USB und 110V müssen durch die richtigen Öffnungen gefädelt werden.




Alle Stecker werden jetzt an die neue Blende gesteckt.




Nur wenn zuvor alle Kabel durch die richtigen Öffnungen der unteren Verkleidung gesteckt wurden, bekommt man die Blende in die untere Verkleidung gedrückt.




Alle demontierten Teile der C-Säule können jetzt in umgekehrter Reihenfolge wieder montiert werden.

Anschließend wird auch die Deckenkonsole wieder montiert. Dabei nicht vergessen, den neuen Stecker VJ10 in den Monitor der zweiten Reihe zu stecken, BEVOR die Deckenkonsole in die Decke gedrückt und festgeschraubt wird. Stecker C336 und der neue Stecker C395 sind wieder anzuschließen. Auch den Anschluss der Leseleuchten und der Fußraum-Beleuchtung nicht vergessen.

Nimmt man einen kompletten Neueinbau vor, dann sollte das Verlegen der beiden Kabel vom Radio zur Deckenkonsole spätestens vor dem Einbau der Deckenkonsole erfolgen.

Tausch des Players.

Der Player ist in 10 Minuten gewechselt. Damit man an den Player kommt, muss man nur die Oberseite der Superkonsole ab hebeln und um 90°C seitlich weg drehen. Das geht besonders leicht, wenn man beide vorderen Sitze ganz nach hinten fährt. Das Oberteil wird mit Spangen am Korpus gehalten. Man zieht es ab, indem man am Ende der Konsole anfasst und mit einem Ruck nach oben zieht.




Der DVD-Player ist mit 2 Schrauben befestigt. Ohne DVD-Player befindet sich dort das Ablagefach.




Das Anschlusskabel des Players ist lang genug, so dass dieser aus dem Schacht gezogen werden kann. Von der Rückseite zieht man das Anschlusskabel ab.




Hier mal noch ein optischer Vergleich des alten mit dem neuen Player, bevor er ins Auto wanderte.




Bevor ich den BD-Player festschraubte, konnte ich mir einen Funktionstest nicht verkneifen, es war ja soweit alles angeschlossen. Also mal schnell Batterie dran und schauen, ob der Player geht. Power leuchtete und eine Disc wurde auch erkannt ("DISC"-LED blinkt nicht).




Die Monitore gingen nach dem Runterklappen auch an. Als angenehm empfand ich sofort den nun dunklen Hintergrund im Vergleich zu den alten Monitoren (weiß).




Danach wurde der Player festgeschraubt und der Deckel der Superkonsole wieder reingedrückt.

Damit ist man eigentlich fertig und es müssen nur noch Feinarbeiten erledigt werden. Im Menu der Monitore habe ich in der Registerkarte "Lang" die Einstellungen für die Medien auf "Deutsch" geändert, weil ich keine Lust habe jedes Mal das Menü und die richtige Sprache festzulegen. Dazu muss man bei "Other" den Code 1304" eingeben.




Den neuen HDMI-Eingang testete ich dann mittels meines Notebooks und Windows Mediaplayer. Eine MKV-Datei in Full-HD wurde problemlos abgespielt.




Die Bildqualität ist zu vorher deutlich besser. Vergleichen kann man das, wenn man die Quelle auch auf dem Monitor des Radios anzeigen lässt. Die Schrift "SUPER RTL" ist dort nur zu erahnen. Das "TOGGO" Logo hat keinen Farbverlauf. Die unteren Bediensymbole des Mediaplayers werden auf dem HD-Monitor scharf dargestellt, während sie auf dem Radio-Monitor verschwommen sind. Die Spielzeit verschwindet sogar komplett im Pixel-Matsch.




Alles in allem handelt es sich bei dem Projekt um einen simplen Umbau ohne Hürden.

Wer das VES-System erstmalig zum Auto hinzufügt, kann es erst in Betrieb nehmen, wenn das Auto dementsprechend konfiguriert worden ist. Der mechanische und elektrische Einbau reicht nicht. Alles wird dunkel bleiben, der VES-Button ist im Radio auch nicht sichtbar. Erst muss der Händler die Sales Code RD9 (DVD-Player = Media Center), RF1 (Monitor 3. Reihe) und RF2 (Monitor 2. Reihe) zur VIN hinzugefügen und die geänderte Konfiguration ins Auto laden. Danach erscheint der VES-Buttonn, Player und Monitore funktionieren.

Mit der entsprechenden Technik macht man das freilich selbst. Im Modul TIPMCGW müssen unter "Programmed ECUs: Cabin Network" die Einträge DVD, VES2 und VES3 von "NOT SET" auf "SET" geändert werden. Das geht mit der CDA oder Autoenginuity.

Viel Spaß.

[Edit]
2017-07-09 Fotos zu directupload.net verschoben
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen.m« (9. Juli 2017, 21:08)


tomanak

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Zittau

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:29

Wie immer - tolle Anleitung! Respekt vor Deiner Arbeit und dem ausführlichen Dokumentieren. Der Umbau reizt mich schon sehr. Aber wenn ich überlege, wie lange ich nach einem SmartBeam-Spiegel und dem BSM-Sensor gesucht habe, vergeht es mir... ;-)

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:09

Ich schick dir mal n paar interessante Angebote
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited


pierre2000

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Januar 2017, 12:19

Wie immer - tolle Anleitung! Respekt vor Deiner Arbeit und dem ausführlichen Dokumentieren. Der Umbau reizt mich schon sehr. Aber wenn ich überlege, wie lange ich nach einem SmartBeam-Spiegel und dem BSM-Sensor gesucht habe, vergeht es mir... ;-)

Ja, seine Anleitungen sind absolut Erste Sahne. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Aber Teile sind doch inzwischen (bis auf Memory :cursing: ) nicht mehr unbedingt das Problem, in USA gibts mehr als genug davon. Dann nimmste noch nen US-Adresservice, lässt dir alles an die US-Adresse schicken, und wenn alles zusammen, ein grosses Paket, 1x Zoll, Mwst und Porto, fertig. Rentiert sich speziell bei Teilen die auf jeden Fall mehr wie 50€ kosten, da dann immer Mwst und Zoll fällig wird. Bei mehreren Teilen rechnet sich meist auch das GPS (Global Priority Shipping) von Ebay nicht mehr, da Porto für jedes Einzelne Teil bezahlt wird. Und manche Händler/Anbieter haben auch mit GPS horrende Versandkosten, und falls die Teile nur über solche Anbieter zu bekommen sind, rechnet sich die US-Versandadresse erst recht
eigentlich ein Dodge Grand Caravan, inzwischen aber eher ein Dodsler Grand Country :D,
MY2012, 3.6l, FlexFuel, weiss

Jaslancia

Schüler

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2016

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Januar 2017, 17:53

Respekt!
Biete doch einen Umbauservice an! :-)

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. Januar 2017, 14:37


Ja, seine Anleitungen sind absolut Erste Sahne.
Aber Teile sind doch inzwischen (bis auf Memory ) nicht mehr unbedingt das Problem, in USA gibts mehr als genug davon. Dann nimmste noch nen US-Adresservice, lässt dir alles an die US-Adresse schicken, und wenn alles zusammen, ein grosses Paket, 1x Zoll, Mwst und Porto, fertig. Rentiert sich speziell bei Teilen die auf jeden Fall mehr wie 50€ kosten, da dann immer Mwst und Zoll fällig wird. Bei mehreren Teilen rechnet sich meist auch das GPS (Global Priority Shipping) von Ebay nicht mehr, da Porto für jedes Einzelne Teil bezahlt wird. Und manche Händler/Anbieter haben auch mit GPS horrende Versandkosten, und falls die Teile nur über solche Anbieter zu bekommen sind, rechnet sich die US-Versandadresse erst recht
Einfuhrumsatzsteuer ist ab einem Warenwert von € 22,. zu entrichten, Zollgebühren fallen erst ab einem Warenwert von € 150,- an. Bei Importen von gewerblichen Verkäufern muss man diese Gebühren dann leider aber auch auf die Versandkosten entrichten.
It's nice to be important, but it's more important to be nice!



steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. Januar 2017, 18:09

Noch ein bisschen anders. MwSt. muss man wie geschrieben ab 22€ auf die Summe aus Warenwert + Versandkosten entrichten. Übertrifft der Warenwert 150€, dann muss Zoll auf die gesamte Ware bezahlt werden, aber ohne Versandkosten.
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

tomanak

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Zittau

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. Januar 2017, 09:15

Gibt es zu

Zitat

Blende, C-Säule (RHF) 1XF85BD1AA
noch eine alternative bzw. Nachfolgeteilenummer? Factorymoparparts.net sagt "Discontinued" und in deren Katalog ist das Suchen ein Graus, bzw. finde ich die entsprechende Kategorie nicht...

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Januar 2017, 09:52

Teile suche ich immer auf der Webseite
http://www.factorychryslerparts.com/prod…1XF85BD1AA.html
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Januar 2017, 11:29

Die Blende aus dem Modelljahr 2013 und 2014 scheint in der Tat abgekündigt zu sein. Ab Modelljahr 2015 hat sie eine andere Teilenummer.

Die neue Teilenummer ohne 115V Inverter (also ideal für den Lancia Voyager) lautet 5XT77BD1AA in der Farbe Beige. Sie kostet bei teile-Profis.de z.B. 12,70€

Ob da allerdings wie bei der 2013er bzw. 2014er Teilenummer wieder alles mit drin ist (1 x RCA-Modul, 12V Zigarettenanzünder und USB-Port) kann ich nicht sagen. Allerdings war das bei der 2013/2014er Teilenummer auch nicht im Katalog ersichtlich. Es kann also durchaus sein, dass RCA, USB und 12V-Stecker in der Blende drin stecken. Wenn nicht, dann baut man aus der alten Blende den 12V-Stecker aus und auch den einen RCA-Stecker.

Der USB-Stecker hätte dann die Teilenummer 68145567AA und soll ungeheuerliche 188,60€ bei teile-Profis.de kosten (10% unter Liste, trotzdem ein schlechter Scherz). An der Stelle sieht man wieder deutlich den Schwachsinn in der FIAT-Teilepolitik. Das Komplettpaket aus Blende, RCA, 12V, USB und 115V Buchse kostet(e) in Deutschland 32€ bzw. 25€ Liste in den USA. Nur die USB-Buchse allein dann jedoch in Deutschland 207€ bzw. den USA 163€ Liste? Wo ist da die Logik?
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Januar 2017, 12:03

Noch ein bisschen anders. MwSt. muss man wie geschrieben ab 22€ auf die Summe aus Warenwert + Versandkosten entrichten. Übertrifft der Warenwert 150€, dann muss Zoll auf die gesamte Ware bezahlt werden, aber ohne Versandkosten.
Da muss ich leider widersprechen, siehe hier
It's nice to be important, but it's more important to be nice!



steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Januar 2017, 12:25

Ja, das steht so drin, aber Papier ist geduldig. Von den Zollämtern kann das in der Praxis meistens nicht umgesetzt werden, weil es bei einer Warenlieferung mit mehreren unterschiedlichen Posten gar nicht berechenbar ist.

Beispiel: Man kauft in den USA ein Relais, eine Verkleidung eines Schalters, ein Steuerteil, eine spezielle Montageschraube und z.B. den Blinker im Spiegel und bekommt das in einem Paket zugesendet. Ohne Versandkosten ist der Warenwert des
Paketes über 150€, es fällt also auf jeden Fall Zoll an. Jedes der im Paket enthaltenen Teile unterliegt einer anderen Zollnummer und wird mal mit 0,5%, mal mit 2%, mal mit 2,5% beaufschlagt. In dem Moment braucht man dicke Nerven, denn das kann dann mal 45 Minuten dauern, bis der Zollbeamte die richtigen Zollnummern gefunden und anhand des Lieferscheines ausgerechnet hat. Der Frust sitzt dann mit Sicherheit auf beiden Seiten... Aber wie will der Beamte die Versandkosten verteilen? Die fallen nur einmal an. Und er kann nicht die Versandkosten auf jedes Teil noch einmal drauf packen. Deshalb ist es zumindest bei meinem zuständigen Zollamt übliche Praxis, dass die Mehrwertsteuer auf Warenwert + Versandkosten erhoben wird, der Zoll aber eben nur auf den Warenwert.
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Januar 2017, 12:49

Also ich habe bestimmt schon für insgesamt € 3000,- in den letzten 5 Jahren KfZ-Teile in den USA geordert (Amazon, Rockauto, eBay etc.) und wenn ich die Teile beim Zollamt abholen musste war man immer sehr akribisch und wollte sowohl Rechnung als auch Inhalt der Sendungen sehen. Inzwischen wird ja bei eBay und Amazon oft für Full-Service Abwicklung angeboten und man zahlt gleich die kompletten Importkosten bei Kauf.
It's nice to be important, but it's more important to be nice!



steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Januar 2017, 13:03

Ja, ich weiß. Zwischen 2012 und Ende 2014 war ich Dauergast im Zollamt. Man begrüßte mich inzwischen mit Namen und die eine oder andere Sonderbehandlung gab es auch. Ein Kaufbeleg ist oberste Pflicht, ansonsten kann man gleich wieder gehen. Dann wird jedes einzelne Teil im Paket heraus genommen und auf dem Lieferschein abgehakt. Mit dem Aufdröseln des Lieferscheines sind sie in der Tat sehr genau, da Beamte. Manchmal taten sie mir auch leid, wenn ich zur Abholung einer Bestellung mit 20 unterschiedlichen Teilen aufkreuzte. Da musste man schon viel Zeit mit bringen. Einmal saß ich 1,5h Stunden dort, bis alles durch war. Ist schon Wahnsinn, dass da Menschen damit beschäftigt sind, für Cent-Artikel mühevoll den Zollsatz heraus zu suchen, nur weil es in der Summe über 150€ sind. Ich will den Job da nicht machen.

Da ich mit meinen Umbauten fertig bin und nun eher Einzelteile kaufe, nutze ich auch lieber das Global Shipping Programm von eBay. Da wird bequem an die Tür geliefert wie man es von einem Inland-Paket kennt.
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Musiker51

Anfänger

  • »Musiker51« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 29. April 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. April 2017, 12:48

VES Video Formate

Hallo Steffen,

kannst du mir mitteilen, wo ich eine deutsche Bedienungdanleitung für das VES her bekomme? Mein freundlicher ist hierzu nicht in der Lage. Mein Dicker ist BJ 07/2014.
Es geht hauptsächlich um die Formate für selbstgebrannte Video DVDs (z. B. Urlaub). Habe über einen Converter eine Vielzahl von Formaten zur Verfügung.

Liebe Grüße

Gerd

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. April 2017, 13:19

Bedienungsanleitung gibt es nur von Radios oder Navi und da drin ne kurze Abhandlung

eLum Lancia
Chrysler Town & Country, 3.6l, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, ehemals Touring, inzwischen Limited

Musiker51

Anfänger

  • »Musiker51« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 29. April 2014

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. April 2017, 16:58

In englisch gibt's die ja:
https://de.scribd.com/document/86652629/VES-DVD-Manual
Also müsste es die doch auch in deutsch geben.
Aber mir geht es nur um die Formate.

Gerd

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 408

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. April 2017, 18:33

Das von Deinem Link entspricht diesem hier:http://www.wkjeeps.com/misc/VES_DVD_manual.pdf

Da ist allerdings das Gesuchte nicht zu finden. Die auf Seite 12 genannten Books, entsprechen den Formaten aus dem normalen Handbuch (Bild angefügt)
Gerhard
»zunke« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.JPG

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!