Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 471

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. September 2014, 21:09

Nachrüstung Sitzheizung in Reihe 3

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nachdem meine Frau im letzten Winter für eine Fahrt ihren gewohnten Platz in Reihe 1 mit der Holzklasse der 3. Reihe tauschen musste, kamen hinterher prompt Beschwerden. Das Leder ist unangenehm kalt, man friert gehörig, bis die Heizung Wärme abgibt. Es waren noch nicht einmal Minusgrade... Boing.

Eine schnelle Abhilfe wäre mit zwei Billig-Heizdecken auf den Polstern erledigt. Nur passt das irgendwie nicht zu dem Wagen. Man müsste die Matten jedes Mal vorkramen, wenn die Sitze eingeklappt waren. Zudem hängen dann lauter Kabel rum, die mit dem Zigarettenanzünder an der linken C-Säule verbunden werden müssten.

Also sollte das vernünftig gemacht werden. Die Prioritäten habe ich dabei so gesetzt:
• Carbon, damit eine schnelle Aufheizung erfolgt
• Mehrstufige Regelung
• Temperatursensor
• Linker und rechter Sitz beheizt und getrennt regelbar
• Heizung darf nur bei laufenden Motor funktionieren
• Heizung muss beim Starten des Motors zunächst aus sein (verhindert ein Vergessen)
• Beleuchtung der Bedienelemente in der Farbe der Fahrzeugbeleuchtung

Interessante Angebote findet man bei carboluxe.com. In Frage kam die carboset basic mit 2 Heizstufen. Nachdem ich die Preisliste gesehen hatte, war ich aber geheilt. Knapp 300€ sollte der Spaß dann doch nicht kosten. Bei Waeco gabs die Magiccomfort MSH 300, aber auch für stolze 199€ für beide Sitze.

Ich habe letztendlich bei ebay ein Set mit 4 Heizmatten und zwei 3 stufigen beleuchteten Tastern gekauft. Die Beleuchtung der Taster passte nicht, aber daran sollte es nicht scheitern. Wichtig für mich war, dass die Heizung nach Motorstart immer aus ist. Das Set kostete 55€. Die Taster sahen genauso aus wie bei der WAECO Magiccomfort MSH 300.

Einbau im Auto

Den Einbau kann man in 3 Abschnitte einteilen.
• Einbau der Heizmatten
• Montage der beiden Taster
• Anfertigung der Verkabelung

In Abhängigkeit, ob eine manuelle oder elektrische 3. Sitzreihe verbaut ist, unterscheiden sich die Arbeiten minimal. Ohne elektrische Sitzreihe kann man die Verkabelung der Heizmatten zu den beiden Steuerteilen der Sitzheizung legen wie man will.

Für den Einbau der Sitzmatten müssen die Sitze ausgebaut werden. Dazu sind an jedem der 4 Füße 3 Schrauben zu lösen. Bei elektrischen Sitzen sollten die Sitze vorher aufgestellt werden, da nach dem Ausbau eine Verstellung der Lehne nur mit zusätzlichem Aufwand möglich ist.

Sind beide Sitzhälften draußen, werden an jeder Sitzhälfte die Plasteverkleidungen entfernt (2 Schrauben außen, 2 Schrauben drunter). Anschließend erfolgt der Abbau der Lehne von der Sitzfläche, da der Einbau der Heizmatten dann einfacher geht. Die Lehne ist mit 2 Schrauben an jeder Seite am Rahmen der Sitzfläche befestigt und kann nach dem Abschrauben abgenommen werden.



Begonnen habe ich mit der Lehne der schmaleren Reihe (40%). Der Lederbezug kann sehr leicht nach oben gezogen werden. Da sind keine Alu-Ringe wie bei anderen Herstellern. Es kommen Klettverschlüsse zum Einsatz. Die Heizmatte habe ich dann auf die passende Größe zu geschnitten. Das geht bei den Carbon-Heizmatten ja perfekt. Beim Kürzen der Länge muss man auf nichts achten. Die minimale Breite wird durch die längs verlaufenden Anschlussleitungen bestimmt.

Entlang der Längsseiten befinden sich Klebestreifen, die das Verrutschen der Matte verhindern. Nachdem die Matte drauf ist, kann der Bezug wieder drüber. Arbeitsaufwand 15 Minuten.

Die Montage der Heizmatte auf der Sitzfläche ist ähnlich wie die in der Lehne. Der Lederbezug ist aber nicht nur mit Klettverschlüssen mit dem Schaumstoff verbunden. Es sind zusätzlich 3 Stangen aus zu klipsen. Damit die gesamte Fläche beheizt wird, musste ich ein Viereck in die Matte schneiden. Auch das ist bei Carbon-Matten wegen des Netzgeflechts der Leitungen kein Problem. Die 2-adrige Anschlussleitung kam durch ein Loch im Schaumstoff zur Unterseite des Sitzes.



Der Bezug kann nun bereits wieder drüber gezogen werden. Zeitaufwand 30 Minuten.

Nun folgte der Einbau in die Lehne der breiteren Seite (60%). Die Vorgehensweise entspricht der der schmaleren Seite. Die Heizmatte kam an den rechten Rand. Der mittlere Sitz wird nicht beheizt, alles Gute ist halt nicht beisammen. Zeitaufwand 15 Minuten.



Der Einbau der Heizmatte in der linken Sitzfläche erfolgt identisch wie bei der rechten Sitzfläche. Die Matte wurde auf die äußere linke Seite geklebt.



Danach kann man beide Lehnen wieder an den Rahmen der Sitzflächen anschrauben und die Plasteverkleidungen mit den Schrauben anbauen. Ein Wiedereinbau der Sitze wäre jetzt schon möglich.

Auf der Unterseite jeder Sitzhälfte wird die Anschlussleitung von Sitzfläche und Lehne mit dem mitgelieferten Y-Adapter zu einer gemeinsamen 2-adrigen Leitung zusammengefasst, die dann zum jeweiligen Steuerteil führt. Abgebildet ist hier die linke Sitzhälfte einer elektrischen 3. Sitzreihe.



Diese beiden Leitungen muss man dann unter dem Teppich der Bodenmulde zu den Steuerteilen der Sitzheizung links und rechts verlegen.

Ist eine elektr. Sitzreihe 3 verbaut, dann kann man auch die Stecker des vorhandenen Kabelbaums verwenden, um die Anschlussleitung der Heizmatten an die Steuerteile zu bekommen. Das hat den Vorteil, dass man die Sitze ausbauen kann, als ob keine Sitzheizung integriert ist.

In der linken Sitzfläche steckt das Steuerteil der elektrischen Sitze. Die rechte Sitzhälfte wird über ein Kabel bzw. 16-polige Kupplung C391 mit dem Steuerteil verbunden. Interessanterweise sind 2 Pins unbestückt (Pin 15,16 oder R, S), so als ob eine Sitzheizung mal in der Entwicklung war...

Bei der Kupplung handelt es sich um einen Delphi GT280 Stecker bzw. Buchse. Die Kontakte haben die Teilenummer 15304711 (weiblich) und 15304723 (männlich). Bestellt habe ich diese bei automotive-connectors.com. Sie kosten nur wenige Cent.



Auf dieser Abbildung sieht man die bestückte Buchse C391 der rechten Sitzhälfte. Das schwarze und weiße Kabel der beiden Heizmatten (Lehne, Sitzfläche) sind über den Y-Adapter gemeinsam an die Pins R und S geführt und nicht direkt zum Steuerteil der Sitzheizung.



In dem Stecker C391 werden auch die Pins R und S bestückt. Das schwarz/weiße Adernpaar wird entlang des vorhandenen Kabelbaumes bis zum Ende in der linken Sitzhälfte geführt.

Das Steuerteil der elektrischen Sitzverstellung wiederum ist über die Kupplung C392 mit dem Fahrzeug verbunden. In dieser Kupplung sind genau 4 Pins unbestückt (Zufall?). Passt ja prima, um die linke und rechte Sitzheizung mit den vorhandenen Steckern in das Fahrzeug zu bekommen.

Der Hersteller der Kupplung ist Yazaki. Die Buchse hat die Teilenummer 7282-1128, der Stecker die 7283-1128, die Kontakte die 7114-4021 (Stecker) und 7116-4021 (weiblich). Die Teile habe ich kostenfrei als Sample bei Yazaki Europe bekommen.



Die 2 Leitungen der Heizmatten der rechten Sitzhälfte (40%) habe ich von Stecker C391 kommend auf die Pins 1 und 2 gelegt, die der linken Sitzhälfte (60%) direkt vom Y-Adapter auf die Pins 3 und 7. Danach wurde der vorhandene Kabelbaum noch einmal mit Isolierband umwickelt.



Nachdem die Matten in den Sitzen waren musste nun ein idealer Ort für den Einbau der Bedienelemente und der beiden Steuerteile gefunden werden.



Als Montageort für die Bedienelemente habe ich mich für die C-Säule links und rechts entschieden. Sitzt man in der 3. Sitzreihe kann man den Taster bequem drücken. Hinter der Verkleidung der C-Säule ist zudem genügend Einbautiefe, ohne dass der montierte Taster mit der Führung des Sicherheitsgurts der 2. Sitzreihe kollidiert.



Zum Bohren der Öffnung habe ich einen Stufenbohrer verwendet. Danach feilte ich bei 12 Uhr noch eine Nut ein, da der Bedientaster an dieser Stelle eine Nase am zylindrischen Körper hat. Diese dient einmal zur senkrechten Ausrichtung des Tasters. Außerdem kann dieser nach Montage nicht nach links oder rechts verdreht werden.

Für die weiteren Arbeiten musste die rechte und hintere linke Seitenverkleidung demontiert werden. Wie das geht, habe ich schon mehrfach beschrieben (z.B. bei Parkassist) und entfällt hier.

Das Steuerteil der Sitzheizung konnte ich an der gemeinsamen Halterung des Sicherheitsgurts der 2. Reihe und der hinteren Verkleidung anbringen. Das Gehäuse hat an einem Ende einen Montagewinkel mit 2 Löchern. Nach Bohren von 2 Löchern wurde das Steuerteil angeschraubt.



[Edit]
2017-07-08 Bilder zu directupload.net verschoben und Links korrigiert
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen.m« (8. Juli 2017, 23:35)


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 471

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. September 2014, 21:11

Nachdem die Steuerteile auf beiden Seiten montiert sind, muss nun noch der Kabelsatz angefertigt werden, der die Heizmatten mit dem jeweiligen Steuerteil verbindet, die Stromversorgung zu den Steuerteilen liefert und für die Beleuchtung der Taster bei Dunkelheit verantwortlich ist.



Zum Anschluss der Heizmatten wurden vom rechten Steuerteil 2 Leitungen zum Stecker C392 (Pin 1 und 2) gelegt. Vom linken Steuerteil sind es 2 Leitungen zum Pin 3 und 7 des Steckers C392.

Der Masseanschluss für beide Steuerteile wurde hinten rechts im Heck entnommen. 2 Ring-Ösen M6 werden benötigt.



Der Bedientaster ist so konstruiert, dass das aufgedruckte Sitzheizungssymbol hinterleuchtet ist, wenn 12V an der Steuerleitung anliegen. Das sollte dann sein, wenn die anderen Schalter im Fahrzeug auch beleuchtet sind. Das Steuersignal für die Schalterbeleuchtung hat die Bezeichnung E12 bzw. Beleuchtung Instrumententafel. An der rechten A-Säule im grünen 16-poligen Stecker C201 findet man dieses am Pin 7. Die Farbe des Kabels ist orange/grau. Die Verkleidung an der A-Säule wird durch Lösen von 2 Torx-Schrauben entfernt.



Da ich zeitgleich auch die Leitungen der hinteren 3 Antennen von Keyless Go verlegt habe, zog ich die Signalleitung im Kabelkanal in der Mitte des Fahrzeuges nach hinten. Dort habe ich sie zum Anschlussstecker des linken und rechten Steuerteils verzweigt.

Nun fehlt nur noch die Stromversorgung der beiden Steuerteile. Ich wollte das ja so haben, dass die Heizung nur dann funktioniert, wenn der Motor läuft. Da auch die Sitzheizungen von Reihe 1 und 2 nur bei laufendem Motor funktionieren, habe ich mich in der Stromversorgung des Sitzheizungsmoduls unter dem Fahrersitz umgeschaut.

Die Spannungen kommen vom TIPM getrennt abgesichert im weißen 24-poligen Stecker C376 unter dem Fahrersitz an. Die +12V-Versorgung für Reihe 1 liegt an Pin 1 und die für Reihe 2 an Pin 22 an. Die Stromversorgung für die 3. Reihe habe ich dann am Pin 22 abgegriffen und in der Mitte des Fahrzeuges bis nach hinten geführt. Dort wird sie nach links und rechts zum Steuerteil geführt.



Damit ist der Einbau fertig. Nun kommt noch was für die Schönheit. Die Schalter sollten genau die gleichen Farben wie die restlichen Schalter haben. Original leuchteten die 3 LED für die Heizstärke (D1, D2, D3) rot und die Beleuchtung des Sitzheizungssymbols D4 orange.



Das änderte ich durch Ablöten der 4 Dioden. D1 – D3 ersetzte ich dann durch 3 orange SMD-LED des Typs 1206 (10 Stück 1,80€). Die Diode D4 des Heizungssymbols ersetzte ich durch eine diffuse blaue LED aus einem Originalschalter. 3 blaue LEDs sind z.B. im Fensterheber-Schalter rechts für 14,5$.



So sieht der eingebaute Schalter auf der linken Seite aus, die rechte Seite ist identisch.



Der abschließende Funktionstest verlief erfolgreich. Lehnen und Sitzflächen wurden warm. Jetzt schaut nur noch der mittlere hintere Sitzplatz in die Röhre. Aber der Platz war bei uns noch nie belegt.

Steffen

[Edit]
2017-07-08 Bilder von photobucket.com zu directupload.net verschoben und Links korrigiert, da AGBs von photobucket seit 28.06.2017 eine Verlinkung verbieten
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »steffen.m« (8. Juli 2017, 23:37)


Tower

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. September 2014, 13:35

Krass

Steffen, das ist echt der Hammer! Meinen größten Respekt! Schon mal überlegt ob Du nicht customized Lancias anbieten willst??
Lancia Voyager 2.8 Multijet 120kW, Gold, EZ 2012

herby68

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 10. Februar 2014

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. September 2014, 14:25

goil :-) bei mir müssen Lamfelle hinten reichen , die ich mir demnächst kaufen werde für den Winterurlaub, ich kriege sowas nicht hin ...lach

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 471

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Juli 2017, 23:38

Links zu den Fotos im Einbaubericht gefixt
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!