Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

FalkNicole

Anfänger

  • »FalkNicole« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2018

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

21

Montag, 22. Juli 2019, 20:13

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Klingt ja kompliziert und ist dann zu aufwendig. Bleibt nun noch das Projekt der Umrüstung des Autoradios, ohne wichtige Funktionen zu verlieren. Bei ASR24 gibt es einen Umbau von einem Grand Voyager https://www.ars24.com/autoradio-einbau/c…/autoradio/3362 , welche eine Adapter anbieten. Habe aber noch keine Antwort zwecks der Rückfahrkamera und dem Totenwinkel-Assistent und ob dies auch bei Lancia Voyager funktioniert.
Hast du schon mal was davon gehört oder gelesen?

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

22

Montag, 22. Juli 2019, 22:46

Problem ist nur der Totwinkelassistent. Ist der vorhanden kann man (momentan) nur ein idatalink-Interface + US-Radio verwenden, ohne diese Funktion zu verlieren
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Xmedia

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 3. Mai 2019

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Juli 2019, 07:41

Hallo zusammen,

Das Projekt "Radio austauschen" ist immer noch Stand-by :-(
Ich hatte in der Zwischenzeit mit diversen Personen Kontakt:
ASR24, Techniker der beiden möglichen Interface-Lösungen, mit erfahrenen Autoradio-Verbauer, mit Techniker von Pioneer, mit steffen.m (danke Dir steffen :-)
Das Resultat bleibt aber leider das selbe...
Wenn Du ein EU-Radio einsetzten willst:
- Brauchst Du ein Interface + ein Videoadapter für die Rückfahrkamera
- Gehen die Tasten der Lenkrad-FB ausser die beiden Tasten für Telefon + Spracherkennung
- Die best. Antenne kannst Du mit einem Adapter als DAB-Antenne verwenden (Adapter bei ASR24)
- Das kleine Display zwischen den Anzeigeinstrumenten zeigt dann keine Pfeile für die Navigation an und kein Radiosender, etc.
- Einstellungen, wie zum Beispiel die Sitzverstellung, werden im Radio nicht angezeigt
- Der TWA funktioniert nicht mehr (ich selber habe zum Glück/leider keinen)

Wenn Du ein US-Radio einsetzten willst:
- brauchst das Interface mit Idatalink
- erfolgt die Navigation nur auf Englisch
- gibt es kein DAB
- funktionieren dafür sämtliche Anzeigen (EVIC, Totwinkel, etc.)

Selbst in Australien, wo es DAB auch gibt, werden EU-Autoradios eingesetzt.
Ich habe auch mit einem Techniker von Pioneer gesprochen bezüglich umrüsten eines EU-Radios mit einer Idatalink-Schnittstelle.
Das geht leider nicht. Die Schnittstelle ist auf der Platine gar nicht vorhanden.

Aktuell gibt es leider keine (aus meiner Sicht) gute Lösung. Sondern nur eine Mittelmässige.

Und egal für welche Lösung Du dich entscheidest, bezahlst Du dafür zwischen 1500-2000 Euro mit allen Adaptern (je nach Radio).
Dies ist für mich aktuell einfach zu viel für eine mittelmässige Lösung. Ich wär gerne bereit auch mehr zu bezahlen, wenn nachher ALLES funktionieren würde.

Ich bin mittlerweile soweit, dass ich wahrscheinlich nur über USB einen DAB-Empfänger nachrüste.
Ein Navi ist ja eingebaut (zwar nicht so toll, aber es funktioniert meistens)
Der Senderwechsel bei diesem DAB-Gerät dauert zwar ewig, aber es lässt sich als einziges mit der LFB steuern.

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 23. Juli 2019, 23:24

Jeder muss für sich das kleinste Übel bestimmen. Das RHW ist perfekt ins Auto integriert, wenn es um die Bedienung geht. Danach ist es aber auch schon vorbei mit den positiven Eigenschaften. Karten von 2013, eher 2011, keine Echtzeit-Daten, Klötzchen-Grafik aus den 90er Jahren, inzwischen einfach nur gruselig

Auf DAB kann man mittlerweile auch verzichten, wenn apple Carplay oder Android Auto im Radio drin ist. Da heult man keiner Träne den öffentlich rechtlichen Sendern hinterher. Die Zukunft gehört dem Internet Stream. Nicht umsonst sagt Niedersachsen, weg mit dem Mist, es kostet viel zu viel (seitens der Betreiber).

Ich hab für die US-Lösung 1000€ hingelegt und bin froh, dass ich die RHW-Schrotte raus hab, die jetzt in der Ecke gammelt. Der Radio-Klang war ne Zumutung. Bass gab es gar nicht. Das ist nur lächerlich. Wir sind Umleitungen von 50km gefahren, weil die Kiste nicht wusste, wo die Baustelle ist, Tagesbaustellen kann so ein Teil nicht kennen. Das billigste US-Radio mit idatalink und Apple carplay oder Android Auto bringt mehr Nutzen als das was ab Werk drin ist.
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

FalkNicole

Anfänger

  • »FalkNicole« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2018

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 24. Juli 2019, 12:05

Das ist irgendwie alles nicht befriedigend. Die Funktionen möchte man ja schon behalten, aber auch nicht auf ein gescheites Kartenmaterial und guten Klang verzichten.

Ist dies noch Navtech-Software? Irgendwie muss doch da was passen.... Für andere Autos, des Fiat-Konzerns, gibt es doch auch Updates.
Die US-Variante hat ja neben der fehlenden deutschen Sprache kein RDS, Radiotext und TMC. Oder?
Ich persönlich glaube nicht dass man auf DAB verzichten wird und kann. Der Netzausbau fürs Internet lässt ja immer noch Lücken zu und man kann auf langen Reisen nicht ohne viele Unterberechungen hören.
Man braucht da viel mehr Sendemasten und beim Kathastrophenschutz spielt Rundfunk auch in Zukunft eine große Rolle.

Dazu aber mal ein Artikel: https://www.teltarif.de/digitalradio-dab…news/77039.html


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 24. Juli 2019, 12:20

wenn du mit englischen Ansagen umgehen kannst, dann geht ein Kenwood Radio mit integrierten Navi. Das ist Garmin basierend. Da kann man dann die Karten tauschen und damit aktuelles Material aufspielen. Das Radio selber kann komplett in deutsch bedient werden, aber die Navi-Komponente bleibt englisch, also alle Eingaben und eben auch die Anweisungen. Wir haben es bis jetzt nicht genutzt. Auf die Echtzeit-Daten möchte ich eher nicht mehr verzichten. Ein normales NAvi lotst einen ja unweigerlich in Tagesbaustellen oder länger gesperrte Abschnitte, weil es die ja gar nicht kennen kann.

Der Klang ist bei den Austauschradios deutlich besser. Wenn Totwinkelassistent sowie Monitore drin sind und eine Bedienung der Anlage weiterhin möglich sein soll, dann kommt man im Moment nicht um die idatalink und ein US-Radio drumrum. Das ist der Stand.

Für das RHW wird nichts mehr kommen. Das ist zwar Navtech basierend, aber die Stückzahl ist zu gering. Deshalb passiert da nichts mehr. Die letzte Karte 2014/2015 ist auch nur Schmuh. Der wirkliche Kartenstand ist viel älter.
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

FalkNicole

Anfänger

  • »FalkNicole« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2018

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 24. Juli 2019, 13:45

Der Nachfolger von Navtech ist Here und ich habe da mal per Chat nachgefragt.

Hier ein Auszug:

Rolf



13:03



Dann hat Ihr Händler leider recht. Chrysler Jeep hat seitdem kein
Update mehr zu diesem Gerät fertigen lassen. Das letzte Produkt hat die
Artikelnummer T1000-22205.







Sie



13:04



Über Ihr Unternehmen gibt es da keine Möglichkeit?







Rolf



13:06



Leider nein. Wir bieten zu jedem Quartal eine aktualisierte
Datenbank an die Fahrzeug- und Navigationsgerätehersteller an. Diese
entscheiden dann, ob und für welche Geräte ein Update gefertigt oder
eine Kartenlizenz erworben wird.

Vielleicht müssen wir hier mal etwas DRUCK gegen über dem Konzern aufbauen und viele Beschwerden schreiben. Ich werde es mal versuchen. Muss jetzt nur noch den richtigen Ansprechpartner finden in dem Konzern finden. ?(

FalkNicole

Anfänger

  • »FalkNicole« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2018

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 24. Juli 2019, 14:15

@steffen.m: Wenn die Software von Garmin ist und das Radio die deutsche Menü-Führung kann, dann könnte doch das Instalieren einer EU-Garmin-Software dieses Problem beheben. Oder?
Wie funktioniert die Sprachsteuerung fürs Telefon bei dir? Wie ist der Radioempfang und wie lebst du ohne RDS? ( ich kann mir die Frequenzen nicht merken )

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 24. Juli 2019, 23:01

Mach dir keine Hoffnungen aus dem Chat. Es wird nichts passieren. Wir reden hier vielleicht von ein paar 1000 Geräten in Europa. Dann würde nicht jeder ein Update kaufe. Da gähnt FCA. Vergiss das einfach und beschäftige dich mit den Alternativen.

Das Garmin-Navi ist einfach nur eine Insellösung in dem Gerät und es bleibt nun mal englisch. Schmeiß nicht Karten- und Geräte-Software durcheinander. Du kannst da auch Australien oder Indien als Karte aufspielen, die Firmware des Garmin ist damit trotzdem ENGLISCH, SPANISCH oder FRANZÖSISCH. Das Gerät ist für Nord- und Südamerika konzipiert.

RDS gibt es auch bei US Radios. Sendernamen und auch gerade gespielter Song/Interpret usw. werden angezeigt, also mehr als das RHW da bietet. Der Radioempfang ist gefühlt eher schlechter als beim RHW.
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Verwendete Tags

Navi, Radio, RHW

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!