Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Motor Startproblem

Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Mai 2019, 19:36

Startproblem

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute!
Bin neu im Forum. War vorher im Chrysler Voyager Forum
Und nachWechsel auf Lancia Voyager 2,8 CRD, 163PS, 2012 habe ich jetzt
Hierher zu Euch gewechselt.
Wagen hat 99.000 km drauf und es gibt eine Kleinigkeit, die aber nervt.
Bei 4x starten ist alles super. Aber immer wieder startet derMotor, läuft normal und stellt sich ab. Beim zweiten Start gehts normal. Ich vermute, dass die Kraftstoffpumpe Diesel nach dem Abstelle zurücklaufen lässt. Oder gibt es ein Rücklaufventi ?( l, dass das stoppt. Warumich das glaube: Wenn ich nicht starte, sondern den Start/Stopp ohne Bremse zweimal drücke, dann läuft die Kraftstoffpumpe. Und dann stirbt er nie ab. Zuerst dachte ich, es ist evtl. Luft im System. Werkstatthandbuch sagt: Nach Filterwechsel zum Entlüften den obrigen Prozess 5x machen. Also Zündung ein, Förderpummpe laufen lassen (20sek). Hab ich gemacht und dann war mal ein Tag Ruhe. Aber jetzt tritt es ab und zu trotzdem immer wieder mal auf. Hat jemand damit Erfahrung? Ich drück jetzt immer dreimal den Startknopf, aber das ist nervig.

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Mai 2019, 23:39

Hi :thumbup:
Habe im Thema den 3.0 CRD Multijet von MV Motorie 239 PS drin.
Funktioniert wohl ähnlich beim Starten. Bei Zündung ein hörst Du die Kraftstoffpumpe solange bis Druck aufgebaut wurde. Dann ist ausreichend Druck im System und die Pumpe schweigt bis zum Anlassvorgang. .Dann springt die Pumpe wieder an.
Das kurzfristige Anspringen des Motors mit sofortigem selbständigen abstellen hatte ich vor kurzem wegen einer Fehlfunktion des Oeldruckgebers. Wackelkontakt am Steckerkontakt. Habe aber dennoch nach nun 157.000 km einen neuen Oeldruckgeber eingebaut. Kosten sehr gering! Nun funktioniert wieder alles bestens. :thumbsup:
Wenn es diese Ursache nicht ist, muss weiter ggf. mit Diagnosegerät kontrolliert werden.
Gruß HJ

Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Mai 2019, 10:40

Hey, danke! Macht mich jetzt nachdenklich. Beim Kauf des Autos, leuchtete während der Fahrt immer wieder die Öldrucklampe. Wurde von Werkstatt repariert mit Tausch des Gebers. Ich werd mal Stecker und Kabel checken.

zunke

Fortgeschrittener

  • »zunke« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 12. April 2015

Wohnort: Rostock

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Mai 2019, 11:14

Hallo,
Kontaktprobleme an Steckern sind bei diesem Auto bei Fehlfunktionen immer mal wieder angesagt und somit deren Kontrolle die erste Hilfsmaßnahme schlechthin. Selbst im Innenraum ist das so. Die Elektronik reagiert sehr sensibel auf Schwitzwasser, Oxydation, Schmutz etc. . Gerade beim Öldruck
eine Überlebensreaktion erster Güte. Kontaktreinigungs- und Pflegemittel (Isopropanol und Kontaktspray) gehören bei mir zur Standardausrüstung.
Rein prophylaktisch bekommt die eine oder andere Verbindung dann eine Sonderbehandlung, wenn man gerade dran ist.

Gerhard

Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Mai 2019, 18:59

Isopropanol und neuen Drucksensor bestellt. Dann meld ich mich. THX vorerst!


Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Juni 2019, 19:46

Leider nicht

Hab neuen Öldrucksensor gegeben und mit Spray Stecker gereinigt.
Freude war nur kurz, denn nach 5 Mal starten ohne Absterben, wars beim 6ten Mal wie vorher.
Drück ich zweimal den Startknopf ohne Bremse springt er beim dritten drücker sofortanund läuft. Evtl doch irgendwo Luft oder gibts da ein Rücklaufventil, damit der Diesel nicht in den Tank zurückläuft und das ist undicht?

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. Juni 2019, 22:47

:thumbup:
Schade: :whistling:
Das wäre auch zu einfach gewesen. Da hatte ich Glück und konnte das Problem für wenig € mit dem Oeldrucksenssor selbst beheben.

Jetzt kann man nur aufgrund der komplexen Elektronik mutmaßen, sofern kein für alle FCA Fahrzeuge anwendbare Diagnosesoftware ein Fehler anzeigt.
-
Fehler im Kraftstoffniederdrucksystem Common Rail : Undichtigkeiten in Kraftstoffrücklaufleitung Injektoren: Kraftstoffrücklauflleitungen vom Rail; Kraftstoffrücklauf zum Tank; Druckregelventil der Rücklaufleitung von den Einspritzdüsen( Injekteoren.) Zum Niederdrucksystem gehört der ganze Bereich von der Hochdruckpumpe zum Tank über Druckregelventil.

Andere Möglichkeit : Nockenwellensensor .Ist beim MV Motorie 3.0 CRD am Stirndeckel auf der linken Zyl. Bank . Kontaktprobleme am Stecker Stromversorgung 5 Volt kommt vom Motorsteuergerät. Es arbeitet zeitlich veränderter Spannung in Form eines Impulses wenn der Sensor auf den Zahn an der Riemenscheibe trifft. 0 V -$.5 Volt . Wenn dieser Sensor nicht richtig funktioniert gibt es falsche Signale an das Motorsteuergerät. Mal den Stecker lösen und sehen was passiert.! wenn Motor anspringt und nach mehrmaligen starten nicht mehr ausgeht . Ggf. Den Hall-Effekt Sensor wechseln. Aber auch die Kettenspannung könnte ggf. Einfluss haben . Wenn die Kette länger geworden ist verändern sich die Steuerzeiten . Kette müsste aber starke Geräusche machen.

Ggf.andere Möglichkeiten:
Sensor Parksperre . Die Pos P wird mittels eignen Sensor überwacht . So z.B Freigabe zm Starten mit der Schaltung P( Signal P/N vom Steuergerät TCM erzeugt.)
Kontrolle des korrekten Betriebes der Parksperre.
Keyless Enter-N-GO ( RKE) Wenn damit ausgestattet. Hier spielen eine Rolle der Fob Inegrated Keys ( Fobiks); oder Keyless Ignition Node ( KIN)

Über die CAN-Leitungen und RF Hub beinflussen BCM-und PCM Modul u.a.das Starten des Motors

Würde mal mit dem Nockenwellensensor Stecker beginnen und die Rücklaufleitungen mit dem Druckregelventil kontollieren.
Gruß HJ

Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Juni 2019, 10:08

Oha!

Wow, das ist ja eine Liste!
Super, danke!
Jetzt gehts mal ans suchen.

Einzig, was ich nicht verstehe: Warum gehts problemlos, wenn ich ohne Bremspedal 2x den Startknopf drücke? Also Zündung ein. Und dann ganz normal aufs Bremspedal und Startknopf. Startet ganz normal und geht nie aus!?

Ich fang mal mit Nockenwellensensor an!

Kette gelängt? Wie kann man das kontrollieren?

MadMax63

Fortgeschrittener

  • »MadMax63« ist männlich

Beiträge: 483

Registrierungsdatum: 17. Februar 2015

Wohnort: Altrip

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Juni 2019, 11:20

Also wenn Du zuerst den Sartknopf zweimal drückst, dann glüht er auf alle Fälle erst einmal vor. Das macht er zwar eigentlich mit der Startautomatik je nach Aussentemperatur auch beim direkten Start (welcher dann etas verzögert ist), aber vielleicht stimmt da j dennoch irgend etwas nicht. Andererseits sollte das Vorglühen bei betriebswarmen Motor keine Rolle mehr spielen.
Möglicherweise hast Du aber dennoch ein Problem mit Luftblasen im Diesel. Gibt es da nicht ein Ventil, welches das Zurücklaufen des Kraftstoff verhindern soll. Ich erinnert mich an eine sehr zeitintensive Fehlversuch in der Sendung Automobil bei den Autodoktoren mit einem ähnlichen Problem.
Ansonsten kannst Du Dich ja mal hier durch lesen (denke die letzten Postings sind am interessantesten).
It's nice to be important, but it's more important to be nice!



Bertlbeutlin

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 20. März 2019

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:57

Kette

Ach ja, Kette ist schon ein Problem, aber nicht, wenn man einen Zahnriemen hat! Den werde ich zwar auf Risse kontrollieren, aber der sollte noch fast 100.000 halten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bertlbeutlin« (13. Juni 2019, 20:05)


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!