Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Elektrik & Elektronik Startprobleme - Wartung Aktive Haube

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. November 2019, 17:48

Startprobleme - Wartung Aktive Haube

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zeitweise mag mein Voyager nicht starten. Wenn ich die Starttaste drücke kurbelt er ca. 30 Sekunden und startet einfach nicht. Dabei flackern im Auto die Armaturen und die Displays zeigen seltsame Dinge an... Man kann diesen Vorgang auch nicht stoppen - es funktioniert dann im Auto gar nichts - man muß abwarten bis er von selbst aufhört.
Dann kommt manchmal die Meldung "Wartung Aktive Haube".
Wenn ich dann die Zündung ausstelle und es nochmals versuche startet er dann meist völlig problemlos...
Er macht es ziemlich unregelmäßig und nicht reproduzierbar. Im Display werden keine Meldungen angezeigt.
Heute gab es das Problem wieder und diesmal blieb auch die Motorkontrollleuchte an...
Er fährt aber problemlos?

Hat jemand eine Idee?

Danke!
Gerald
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 471

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. November 2019, 22:45

flackern der Anzeigen und langes Leiern würde ich auf den ersten Blick mit der Batterie in Verbindung bringen. Tritt das denn nur auf, wenn du mehrere Tage nicht gefahren bist?
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Dezember 2019, 09:06

flackern der Anzeigen und langes Leiern würde ich auf den ersten Blick mit der Batterie in Verbindung bringen. Tritt das denn nur auf, wenn du mehrere Tage nicht gefahren bist?
Hallo Steffen, das Problem kommt wirklich total ohne Muster daher. Er leiert auch überhaupt nicht langsam, sondern nur ewig lange ohne zu starten. Kann auch nach kurzem Abstellen nach 200km Autobahnfahrt passieren - bei hohen als auch bei niedrigen Temperaturen. Die Batterie mißt 12,5V was natürlich nicht viel über den Gesundheitszustand aussagt... Könnte eine zu schwache Batterie die MKL aktivieren? Mit dem Keydance wirft er keinen Fehlercode aus - habe mir jetzt aber endlich mal einen Scanner bestellt - mal schauen ob ich dann einen Code auslesen kann. Wenn ich die Batterie abklemme ist auch die MKL beim nächsten Start wieder aus - sie geht aber ohne Abklemmen nicht aus.
Könnte eine eventuell zu schwache Batterie (es dürfte sich noch um die originale 700CCA AGM handeln) auch die Meldung "Wartung Aktive Haube" auslösen? Wenn ich dann doch starten kann ist auch diese Meldung verschwunden und wird nirgends mehr angezeigt...
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

guech

Schüler

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Dezember 2019, 10:32

Es sieht trotzdem nach defekter Batterie aus. Der Spannungseinbruch durch den Starter dauert zu lange und die Elektronik hängt sich auf! Meiner hatte auch einmal ein Startproblem. Der ist angesprungen und hat sofort wieder abgestellt und das ca 10x hintereinender. Ich habe den Nockenwellensensor auf verdacht getauscht- nie wieder aufgetreten. Ich hatte zu dem Zeitpunkt aber eine neue Batterie. Wenn du nicht weiter kommst fahre zum JEEP Baschinger nach Pasching, die sind absolut zu empfehlen. Bei mir hat die Ladekontrolle trotz Ladung geleuchtet und das am 23 Dezember. Am 27 Dezember um 08:00 dort gewesen keine halbe Stunde Fehler behoben. Der hat Fehler ausgelesen dann online TechAuthorety die Suchanweisung ausgedruckt und abgearbeitet, keine 10 min hat er gebraucht um den Kabelbruch zu finden!!!
Batterien können die tollsten Fehler haben, Zellenschluß, Plattenabriss.... Der Zellenschluß kann auch durch den hohen Startstrom und die daraus resultierende Bewegung der elektrischen Leiter passieren, auch eine Unterbrechung einzelner Platten am Verbindungssteg, und dann hast Du Unterspannung. Kauf einfach eine neue Batterie bovor Du weiter suchst, muß aber eine AGM sein.
mfg Chris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Dezember 2019, 18:34

Danke Chris für den Tipp mit JEEP Baschinger. Gut zu wisse,n dass es bei uns jemanden gibt der Ahnung hat! Ich werde mal auf meinen Scanner warten, der am Mittwoch kommen sollte und dann hoffentlich auslesen können, was die Motorleuchte zum Leuchten bringt.
Ich glaube mittlerweile auch fast das die Batterie auf jeden Fall getauscht werden sollte. Habe heute mal während des Startens mit dem Voltmeter die Spannung an der Batterie gemessen, und da gings kurz unter 10 Volt während des Startvorganges. (9.5 Volt glaube ich gesehen zu haben - Auto sprang heute früh bei 0 Grad Aussentemperatur aber sofort an - deswegen war die Zeit zur Messung nicht mal eine Sekunde) Motorleuchte ist noch immer an. Sobald ich weiß was der Fehlercode ist bestelle ich eine Batterie. Die hier in einem Thread empfohlene Batterie "Midac Celeris" wird leider nicht nach Österreich verschickt da keine AGM Batterie. Gibts sonstige Empfehlungen für AGM Batterien?

@Chris du meintest es muß eine AGM sein - gibts einen speziellen Grund dafür? Hätte gerne etwas um die 100 AH - aber da gibts scheinbar nicht viel das nicht länger als 315mm ist. Die Stärkeren sind alle 353mm, und die passen ja leider nicht in die Wanne...
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,


guech

Schüler

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Dezember 2019, 19:47

Ja muß eine AGM sein da der Innenwiderstand kleiner ist und nur dadurch eine volle Ladung im Kurzstreckenverkehr mit unserer 220A Lichtmaschine erfolgen kann.
Wir haben zwei Lancia Voyager in der Familie und beide mit Varta Silver Dynamic ohne Probleme am laufen. Ich muß nachschauen welche, schreibe ich Dir dann.
Meine Originalbatterie war defekt weil die Fachwerkstätte die Polklemme mit Gewalt herunter gehebelt hat und dabei den Pol leicht ausgehoben hat. Zellenabriss an den Verbindungen! Die hat auch noch funktioniert aber nach mehrmaligen Schiebetürbetrieb hat er dann einige Sekunden georgelt bis er angesprungen ist. Also die Polklemmen lockern, im Spalt leicht aufweiten und ohne Kraft vom Pol nehmen, diese Polklemmen schnüren am Pol richtig ein.

Bester Preis bei https://www.batterien.at/zentrale-filialen/linz-leonding/

Bei Varta in Leonding bekommt man den Preis nicht.
VARTA SILVER DYNAMIC
F21 12V 80Ah 800A
580 901 080
Preis 160€
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guech« (1. Dezember 2019, 19:58)


Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Dezember 2019, 20:39

Herzlichen Dank! Diese Batterie war bei mir auch schon in der engeren Auswahl! Gibts in Steyr sogar noch viel günstiger bei www.batteriezentrum.at (131,80 inkl. Versand)

Bei den Polklemmen werde ich besonders vorsichtig sein - Danke für den Tipp!
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

guech

Schüler

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Dezember 2019, 20:59

da hast Du eine andere erwischt, das ist keine AGM, habe gerade online nachgeschaut-> 159,90€

https://www.batteriezentrum.at/produkte/…uct-10862319849
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Dezember 2019, 21:52

Tatsächlich! Danke Dir vielmals - da hätte ich jetzt fast die falsche erwischt!
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

wital555

Fortgeschrittener

  • »wital555« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2016

Wohnort: 42 65 63 6b 75 6d

W A F
-
* * * * *
  • Nachricht senden

10

Montag, 2. Dezember 2019, 11:25

da hast Du eine andere erwischt, das ist keine AGM, habe gerade online nachgeschaut-> 159,90€

https://www.batteriezentrum.at/produkte/…uct-10862319849



Sie hat nur 80 Ah.

Eldorado wollte:

Hätte gerne etwas um die 100 AH
Gruß, Witali.


05.2005 Megane Scenic Kaleido Ph I 1.6 107 Ps (Bj 1999) (weg)
05.2010 Espace IV Initale Paris Ph II 3.0 181 Ps (Bj 2006) (Unfall)
12.2010 Megane Grandtour RXE Ph II 1.4 94 Ps (Bj 2000)
04.2011 Espace IV Initale Paris Ph II 3.0 181 Ps (Bj 2006) (Brand)
10.2016 Lancia Voyager Gold 2.8 cRD 163 Ps Multijet (Bj 2012)

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

11

Montag, 2. Dezember 2019, 11:29

Das stimmt - aber ich finde keine stärkere AGM Batterie mit den richtigen Maßen. Auch bei den Bleiakkus finde ich keine Batterie in Österreich. In Deutschland gäbe es eine (die hier im Forum auch schon gelobt wurde) aber die versenden nicht nach Österreich und es ist eine "normale" Batterie
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

guech

Schüler

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. Dezember 2019, 11:56

Die 80Ah sind schon Ok, eine AGM liefert bei halb entladenem Zustand noch einen höheren Startstrom als eine 100Ah Blei- Säure Batterie.
Bei meinem Voyager RG Limited hatte die original OPTIMA nur 50 Ah und hat 15 Jahre anstandslos funktioniert. Entscheidend ist hier die Bindung der Säure im Glasvlies um sie an Ort und Stelle zu halten, dadurch wird die Säureschichtung vermieden und es kommt zu keinem Kapazitätsverlust. Die normale 100Ah hat nach einem Jahr auch nur noch 80Ah oder weniger.

mfgChris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Dezember 2019, 12:01

Ich denke auch dass die 80ah aus einer AGM reichen sollten. Meine älteste AGM Batterie ist eine Exxide - die habe ich 2001 in einen Oldtimer eingebaut und sie verrichtet seither brav ihren Dienst und das nur sehr sporadisch im Sommer... Seither habe ich in allen alten Autos nur mehr AGM Batterien.
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

wital555

Fortgeschrittener

  • »wital555« ist männlich

Beiträge: 286

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2016

Wohnort: 42 65 63 6b 75 6d

W A F
-
* * * * *
  • Nachricht senden

14

Montag, 2. Dezember 2019, 17:16

Also ich habe mit der Midac Celeris schlechte Erfahrung gemacht, siehe Einbau einer größeren Batterie.

Ich glaube Ihr macht einen Denkfehler - man kann schlecht einen Oldtimer bzw. RG mit einem RT vergleichen. Aufgrund derganzen Verbraucher die im RT verbaut sind. Allein schon beim aufmachen der Fahrertür sank die Spannung auf ca. 9,5 Volt.

Ich hatte einen Megane Bj. 2000. Hatte den 2010 mit einer Varta (ich meine 60 Ah) gekauft, vor Paar Monaten habe ich ihn verschrottet, immer noch mit der Varta.
Da die Batterie ja so gut war hatte ich 2013 für den Espace (3 Liter Diesel V6) die gleiche Varta aber um die 100Ah gekauft, nach 2 Jahren und 3 Monaten war sie hin...
Gruß, Witali.


05.2005 Megane Scenic Kaleido Ph I 1.6 107 Ps (Bj 1999) (weg)
05.2010 Espace IV Initale Paris Ph II 3.0 181 Ps (Bj 2006) (Unfall)
12.2010 Megane Grandtour RXE Ph II 1.4 94 Ps (Bj 2000)
04.2011 Espace IV Initale Paris Ph II 3.0 181 Ps (Bj 2006) (Brand)
10.2016 Lancia Voyager Gold 2.8 cRD 163 Ps Multijet (Bj 2012)

guech

Schüler

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Dezember 2019, 18:20

Hallo Wital,
Ja genau das meine ich, eine 100Ah Blei Säure Batterie konventioneller Bauart ist nicht mit einer AGM Batterie oder OPTIMAvergleichbar. VARTA bietet beide Typen an.
mfg Chris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

Eldorado

Anfänger

  • »Eldorado« ist männlich

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 7. Februar 2019

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 3. Dezember 2019, 14:53

Heute ist mein Scanner gekommen - konnte den Fehlercode auslesen und die MKL löschen. Fehler kam tatsächlich von Batterie - "System Voltage Low"
Lancia Voyager Platinum, MJ2013, 2.8CRD,

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!