Winterreifen auf dem Voyager?

Partner:
Feiertag?
  • ich glaube es betrift eh nur die Hochglanz Felgen die habe ich aber nur zweimal


    auf einem Voyager damals bei den Probefahrten gesehen die sieht sonst gleich


    aus nur das Aluminium auf der Stirnfläche glänzt wie ein Spiegel.


    Vermute mal das sie die wieder aus dem Programm genommen haben in USA habe


    ich viele Town & Country mit der Felge gesehen schaut auch toll aus.


    LG Peter

  • :cursing: der nächste Winter kommt bestimmt


    Welche variante habt ihr? Ich bin mir nicht sicher was ich machen soll.....eventuell werde ich die Winterreifen auf den original felgen montieren, und im Frühling neue auflegen bestellen.

  • Da ich - man möge mir verzeihen - eine reine Zweckbeziehung zu meinem Dicken pflege und diesen zudem mit Frau und vier Kids teile, galt der Fokus bei der Winterräder-Lösungssuche vor allem der Geldeinsparung für sinnvollere Dinge wie Feierabend-Bierchen...


    Mein Lösungsansatz als alter Zocker schaut so aus:


    4 Felgen 17 Zoll gebraucht und gut erhalten aus der Bucht für 251 Euronen:
    http://www.ebay.de/itm/1309705…m1439.l2649#ht_368wt_1285


    4 RDC-Sensoren, angeblich Original, aus dem Heimsatland des Dicken für ungefähr 50 Euro:
    http://www.ebay.de/itm/2712590…m1439.l2649#ht_890wt_1415


    4 Winterreifen Nankang SV-55 225/65 R17 106H XL aus Taiwan, immerhin hochgelobt in der Presse, für jeweils 94 Euro:
    http://www.reifendirekt.de/cgi…tails=Ordern&typ=R-222842


    Und dann noch 4 mal 12 Euro fürs Montieren der Schlappen.


    Macht zusammen 725 Euro für alles zusammen. Kein Pappenstil - aber noch immer drastisch günstiger als alle Offerten diverser Lancia-Händler, die mir Angebote im Bereich von 1.400 EUR bis 1.700 EUR unterbreiteten.


    Ob es klappt, sprich ob die Felgen was taugen und die RDC-Sensoren funktionieren, wird sich ja dann bald herausstellen.
    Ansonsten haben wir mal wieder was fürs Kapitel Lehrgeld...


    Gruß,
    Johannes

  • Frage: falls ich mich entscheide die Winterreifen auf die jetzigen felgen zu montieren, kann ich die Reifendruck Sensoren vom Sommerreifen für die Winterreifen gebrauchen? Dann im Frühling, neue Auflegen, neue Sensoren und jetzige Sommerreifen?

  • @ alfa72:


    Rein theoretisch könntest Du die Reifendrucksensoren von Felge zu Felge wechseln. Dafür müsstest Du von der Außenseite die reichlich stramm sitzenden Gummimanschetten am Ventilschaft zusammendrücken um dann das komplette Ventil mit Sensor nach innen in die Felge zu drücken.
    Mitunter sind die Gummi-Ventile sogar erschwerend in die Felge eingeklebt.


    In der Praxis wird es aber so aussehen, dass zumindest eines der 4 Ventile dabei Schaden nehmen wird.
    Aus meiner Sicht stehen Aufwand sowie Risiko und Nutzen dabei in keinem vertretbaren Verhältnis.

  • @ Blocko:


    Richtig - da muss man höllisch aufpassen!


    Der Lancia Voyager hat einen Felgen-Lochkreis von 5 x 127 mm.
    De "alten" Voyagers hingegen lagen bei 5 x 114,3 mm.
    Der Wechsel fand meines Wissens so ab 2008 statt - da bin ich mir aber nicht sicher.


    Natürlich muss man beim Gebrauchtfelgenkauf (bei neuen Felgen tunlichst ebenso) penibelst auf Felgengröße, Einpresstiefe und Lochkreis achten, ansonsten passt es schwerlich.


    Im Übrigen als Info, falls nicht schon bekannt:
    Der Lancia Voyager ist identisch zum Chrysler Town&Country sowie zum Dodge Grand Voyager. Wichtig ist: Es handelt sich um das Modell RT bzw. die Generation 5.
    Zuvor gab es einen Haufen weiterer gebrandeter Kisten, u. a. von VW. Sie alle werden im gleichen Werk in Kanada produziert. Viel Zubehör und Ersatzteile finden sich im US-Markt unter dem Begriff Chrysler Town&Country.

  • Moin, moin


    ich suche Stahlfelgen für meinen Chrysler Gold Bj. 2013. Worauf muss ich achten und wie ist die genaue Bezeichnung der Felge? Ich möchte mir darauf Winterreifen montieren. Komplette Räder würde ich auch kaufen!


    Ich würde mich über hilfreiche Infos sehr freuen.

  • Hallo zusammen,


    es ist vollbracht...
    Nach einiger Organisierei schmücken nun die Winterräder meinen Dicken.


    Es begann mit 4 gebrauchten, aber bestens erhaltenen 17" Alufelgen für 251 Euro über die Bucht.
    Dazu dann ein Satz originaler Reifendrucksensoren.
    Für die Löcher im Zentrum besorgte ich für 10 Euro in der Bucht 4 silberfarbene Plastikkappen, die allerdings nicht ganz perfekt passten. So habe ich kurzerhand die jeweils vier Klipse entfernt, die Rückseiten auf dem Bandschleifer plan geschliffen und die Teile mit 2-Komponenten-Epoxydkleber eingeklebt. Sollten die Felgen einmal nachgewuchtet werden müssen, so muss ich die Kunststoffplättchen halt wieder rausbrechen.
    http://www.ebay.de/itm/2511689…1439.l2649#ht_4230wt_1018
    Als Gummis kommen 4 Yokohamas (Yokohama W.drive 225/65 R17 102H Preis EUR : 116,50 - reifendiscount.de) zum Einsatz. Dies erschien mir ein guter Kompromiss zwischen Kosten und Performance.
    Schlussendlich dann noch 50 Euro fürs Aufziehen der Reifen auf die Felgen und direkt das lästige Ummontieren von Sommer- auf Winterräder.


    Schlussendlich liege ich bei etwa 830 Euro für 4 aufgezogene und montierte Winterräder mit nagelneuen guten Pneus und fast neuen Felgen - inkl. Reifendruck-Messfunktion.
    Gemessen an den absurd teuren Angeboten diverser Chrysler-/Lancia-Händler (von 1.300 EUR ohne bis 1.900 EUR mit Reifendrucksensoren) wahrlich ein Schnäppchen.


    Das Allerbeste:
    Die Reifendrucksensoren liefen völlig problemlos direkt von Beginn an.


    Gruß,
    Johannes

  • Jup. Auto muss 20 Minuten still stehen, danach beginnt sofort der Lernprozess für die neuen Sensoren. Wird auch beim Wechsel zu den Sommerreifen wieder klappen.

    Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

  • Der Reifendruckmonitor ist mit der Batterie verbunden. Der Schlüssel muss nicht stecken.


    Das steht in der Techauthority zu dem Thema:


    "Wurde ein Sensor erneuert, speichert das WIN alle Sensorkennungen automatisch während der ersten Fahrt von mindestens “20 Minuten ohne Unterbrechung bei einer Geschwindigkeit von über 24 km/h (15 mph)” ab. Die Lernsequenz beginnt, sobald das Fahrzeug mehr als 20 Minuten nicht bewegt wurde."


    Bist du so lange gefahren?


    Steffen

    Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!