Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Dezember 2018, 13:09

Ladekontrolle

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Bei mir leuchtet das Batteriesymbol im EVIC. Ich habe vor zwei Tagen bei gerinegn Außentemperaturen den Voyager ohne Fehler abgestellt und heute bei +10 Grad gestartet-> Batteriesymbol!!
Er scheint zu laden denn mit dem Multimeter messe ich nach dem Start 14,10V, nach kurzer Strecke 14,50 Volt(das scheint ein bisserl zuviel). Die Batterie ist vom August 2018.
ABER wenn ich bei abgeklemmter Batterie mit dem Ohmmeter die Erregerwicklung messen möcht bin ich im MOhm Bereich, kann ich bei dieser Lichtmaschine die Erregerwicklung direkt messen oder ist da noch eine Mosfet Steuerung drin? Wenn eine Steuerung drin wäre müßten eigentlich Schutzwiderstände im 100 KOhm Bereich zu messen sein.
Hat da jemand schon Erfahrung mit niedergeschliffenen Kohlen?
mfg Chris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

pierre2000

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Dezember 2018, 13:34

Hm, mit solchen Geschichten wie MOSFET etc kann ich nicht wirklich helfen, aber aus meiner Erfahrung machts bei der Karre echt mehr Sinn zuerst den Laptop anzuschliessen, um mir erzählen zu lassen was der Karre grad mal wieder nicht passt. Das dann auf Plausibilität zu prüfen, und ERST DANN weitere Schritte zu unternehmen. Da reicht oft schon nur an den Kabeln wackeln BEVOR man alles zerlegt.
Mit nem Fehlercode lässt sich jedenfalls einkreisen WO ich anfangen zu suchen muss.

Hab immer mal wieder son Fehler, da war effektiv noch nie was kaputt, meistens reicht echt auseinanderstecken, Stecker kontrollieren, und wenn gut, wieder zusammenstöpseln und schon is wieder Ruhe
EDIT: Davon abgesehen, auch ne neue Batterie kann mal defekt sein, wäre nicht das erstemal................
eigentlich ein Dodge Grand Caravan, inzwischen aber eher ein Dodsler Grand Country :D,
MY2012, 3.6l, FlexFuel, weiss

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Dezember 2018, 14:22

Ich habe leider noch keinen Micropod, das mit dem ausblinken habe ich probiert und nur Striche erhalten, vor dem 27.12 werde ich leider niemand erreichen. Die Batterie habe ich selbst im August eingebaut und ist mit sicherheit IO, kein Zellenschluß und auch keine Unterbrechung und nie tiefentladen.
Das Batteriesymbol und der Pieps kommt schon vor dem Motorstart wenn Zündung ein, aber keine Wartungsmeldung.
mfg Chris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Dezember 2018, 14:54

Keydance und damit Fehlercode ermitteln bringt glaub ich nur PCM-Fehler

https://www.youtube.com/watch?v=dskAmJXmStI
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Dezember 2018, 15:10

Denke auch daß beim Keydance nur PCM Codes kommen. Ich dachte eigentlich an eine kalte Lötstelle im TIPM wegen der Temperaturänderung. Beim RG waren die Kohlen der Lichtmaschine mit 300.000 Km noch lange nicht am Ende, beim GS waren die Kohlen bei 230.000 zu kurz. Beim Erregerkontakt messe ich ein kapazitives Ladeverhalten das läßt auf eine zusätzliche Elektronik schließen, möglicherweise doch ein interner Regler der über das TIPM gesteuert wird.
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013


steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Dezember 2018, 15:13

Ohne Diagnosessystem ist bei diesen Autos es halt nicht mehr einfach vorwärts zu kommen.

EINGEBAUTES DIAGNOSESYSTEM
Der Computer/Motorsteuerung (PCM) überwacht die kritischen Ein- und Ausgangsstromkreise des Ladesystems auf Störungen. Jedem überwachten Stromkreis ist ein bestimmter Fehlercode zugewiesen. Einige Stromkreise werden ständig, andere hingegen nur unter bestimmten Bedingungen überwacht.
Stellt das Diagnosesystem eine Störung in einem der überwachten Stromkreise fest, wird ein entsprechender Fehlercode gesetzt. Der Fehlercode bleibt so lange gespeichert, wie die Störung vorliegt. Er wird automatisch gelöscht, wenn die betreffende Störung nach 40-maligem Anlassen des Motors nicht mehr auftritt.
Tritt eine der nachstehend genannten Störungen auf, können die folgenden Prüfungen bei der Fehlersuche am Ladesystem verwendet werden:
• Die Instrumentenwarnleuchte oder die Ladekontrollleuchte leuchtet bei laufendem Motor.
• Das Voltmeter (je nach Ausstattung) funktioniert nicht korrekt.
• Die Batterie wird zu schwach geladen oder überladen.
Die folgenden Ursachen führen häufig zu einem Entladen der Batterie:
• Zusatzverbraucher bleiben nach dem Abstellen des Motors eingeschaltet.
• Aufgrund eines defekten oder falsch eingestellten Schalters bleibt eine Leuchte eingeschaltet. Zum Überprüfen der Stromverbraucher bei ausgeschalteter Zündung (siehe Kapitel 08 - Elektrik/BATTERIE/Standardverfahren).
• ein lockerer Lichtmaschinenriemen.
ÜBERPRÜFUNG
Der Computer/Motorsteuerung (PCM) überwacht die kritischen Ein- und Ausgangsstromkreise des Ladesystems auf Störungen. Jedem vom eingebauten Diagnosesystem (OBD) überwachten Stromkreis ist ein bestimmter Fehlercode zugewiesen. Einige Stromkreise des Ladesystems werden ständig, andere hingegen nur unter bestimmten Bedingungen überwacht.
Näheres zu Fehlercodes siehe entsprechenden Abschnitt im Systemdiagnosehandbuch. Dieses Kapitel enthält unter anderem eine vollständige Auflistung der Fehlercodes, die sich auf das Ladesystem beziehen.
Eine vollständige Überprüfung des Ladesystems muss mithilfe des Handtestgeräts wie im entsprechenden Systemdiagnosehandbuch "Motor/Antriebsstrang" beschrieben durchgeführt werden. Vor dem Anschließen des DRBIII®-Handtestgeräts erst folgende Prüfungen durchführen:
1. Zustand der Batterie überprüfen. Näheres hierzu (siehe Kapitel 08 - Elektrik/8F - Motorsysteme/Batteriesystem - Fehlersuche und Prüfung)
2. Anschlüsse der Batteriekabel, Batteriepole sowie Anschlüsse am Motorblock und am Magnetschalter des Anlassers überprüfen. Alle Anschlüsse müssen sauber sein und fest sitzen. Nach Bedarf instand setzen. Die elektrischen Anschlüsse der Lichtmaschine an der Erregerwicklung, am Batterieausgang und (je nach Ausstattung) am Masseanschluss der Lichtmaschine überprüfen. Außerdem den Anschluss des Massekabels der Lichtmaschine am Motor überprüfen (je nach Ausstattung). Alle Anschlüsse müssen sauber sein und fest sitzen. Nach Bedarf instand setzen
3. Alle Sicherungen im Sicherungsblock auf festen Sitz in den Halterungen prüfen. Alle Sicherungen müssen korrekt und fest eingesetzt sein. Bei Bedarf instand setzen oder austauschen
4. Überprüfen, ob alle Befestigungsschrauben der Lichtmaschine korrekt festgezogen sind. Bei Bedarf Schrauben festziehen oder austauschen. Näheres zu den vorgeschriebenen Anzugsmomenten (siehe Kapitel 08 - Elektrik/8F - Motorsysteme/Ladesystem - Technische Daten).
5. Zustand und Spannung des Antriebsriemens der Lichtmaschine überprüfen. Antriebsriemen bei Bedarf nach spannen oder austauschen
6. Riemenscheibe der Kupplung (je nach Ausstattung) überprüfen. Überprüfen, ob der Antrieb den Lichtmaschinenläufer ordnungsgemäß antreibt
7. Die automatische Spannvorrichtung für den Antriebsriemen (je nach Ausstattung) überprüfen. Näheres hierzu siehe Kapitel "Kühlsystem"
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 13:00

Fehler gefunden!
U0120 Kommunikation mit dem Steuergerät Anlasser/Lichtmaschine ausgefallen.
Der Diesel hat eine Lichtmaschine mit eingebautem Regler und wird über das PCM Verbrauchsabhängig abgeschaltet, über diese eine Leitung findet selbstverständlich auch eine Diagnose statt. Wird LIN Bus genannt. Es war eine Kabelbruch im Kabelbaum, neue Leitung gelegt!!!!! Die Bruchstelle werde ich noch suchen, ich vermute im Bereich des Ausgleichsbehälters da ist der Kabelbaum fixiert und bekommt die ganzen Motor Vibrationen mit.
mfg Chris
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 13:21

:thumbsup:
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

pierre2000

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15:36

Gratulation!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Und wie in meinem Post schon geschrieben, mit Fehlercode lässt sich das Ganze viiiieeel besser eingrenzen :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
eigentlich ein Dodge Grand Caravan, inzwischen aber eher ein Dodsler Grand Country :D,
MY2012, 3.6l, FlexFuel, weiss

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 19:02

Für mich ist ein Kabelbruch eines einzelnen Kabels in einem Kabelbaum eigentlich unvorstellbar wenn keine äußeren Beschädigungen feststellbar sind. Meist sind solche Unterbrechungen im Bereich des Übergangs zum Anschluß. Möglicherweise wurde das Kabel bei der Kabelbaumfertigung bereits überdehnt und beschädigt.
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 19:48

Oder eines unserer unbeliebten Haustiere hat nach dem Rechten geschaut...
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

guech

Anfänger

  • »guech« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 6. März 2017

Wohnort: STEYR

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 20:14

So ein Haustier hatte der Vorbesitzer, aber es war scheinbar nur die Motorhabendämmung betroffen. Das war hinten im Bereich des Nockenwellensors, ich werde dort den Kabelbaum untersuchen da läuft auch das LIN-Bus Kabel im Kabelbaum vorbei.
Lancia Voyager Platinum 2.8CRD 2013

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 204

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 21:04

Bei uns hat er auch an der Verkleidung gekostet. Habe dann so in Teil mit Elektroplatten rein gehangen. Seit 4 Jahren habe ich keine (ungewollten) Veränderungen im Motorraum feststellen können.
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!