Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

deoc

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. September 2019, 00:56

Massive Getriebeprobleme

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Liebe Experten,
mein Voyager hat letztes Jahr eine Getriebeüberholung erhalten, musste im März nochmals abgeschleppt werden und hat jetzt seit neuestem wieder ein Problem:
Auf gerader Autobahnfahrt begann das orangene Motorsymbol zu leuchten, der Fehlercode war P0740.
Die Fachwerkstatt für Getriebe bestätigte, dass nicht mehr "eingekuppelt" wird. Auf der Autobahn wäre ich sogar fast liegengeblieben, nachdem sich das Getriebeöl so erhitzt hat, dass der Motor "durchgedreht" ist.
Jetzt meinte der Getriebespezialist, es kann nicht am Getriebe liegen, irgendwas am Motor stimmt wohl nicht und schickt dem Getriebe die falschen Daten. Er hätte diesmal auch einen Fehler bei der Ansaugung gesehen und diesen gleich gelöscht.

Somit können sie nichts mehr für mich tun, jedes neue Getriebe würde aus unbekannten Gründen wieder kaputt gehen.
Was meint ihr? Ist das ein Totalschaden oder kennt sich der Spezialist einfach nur nicht gut genug mit Chrysler-Technik aus?
Viele Grüße,
deoC

NK.1992

Fortgeschrittener

  • »NK.1992« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Ellerhoop

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. September 2019, 17:31

Höhstens das Steuergerät vom Motor. Aber das bezweifel ich. Und woher weißt du das Getriebe zu heiß wurde? Das Getriebe kann nur über OBD Ausgelesen werden.
Für mich klingt das sehr danach, das falsches Öl drin ist oder irgendwas verstopft vielleicht sogar beides. Ein Getriebe überhitzt nicht durch den Motor oder plötzlich durch normales benutzen. Ich denke da will sich einer vor seiner Gewährleistung drücken. Also dem Getriebe-Spüler.
http://www.chrysler-forum.com/thread,pos…erkupplung.html Entweder das Öl ist schuld, weil falsch was sehr oft passiert bei Freien Werkstätten oder der Wandler ist durch. https://www.youtube.com/watch?v=7eOpIzaFAjA Das kann auch ein Grund sein. Die Solenoids, nichts ungewöhnliches wenn einer mal versagt.
Chrysler Town Country 3.6l BJ: 14 mit BRC P&D *Solvage Titel*
Modifikation bis jetzt:
Getriebeölwanne Dorman mit Ablassschraube
Getriebeölstab Self-Made
Android Navi 10" Joying

deoc

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. September 2019, 18:36

Wenn das Getriebeöl zu heiß wird, leuchtet die rote Lampe "Getriebeöl zu heiß".
Die Getriebeüberholung wurde von einem größeren Getriebe-Spezialisten durchgeführt, ich kann mir nicht vorstellen, dass er das falsche Öl verwendet hat.
Der Wandler ist kaputt, wurde von der Firma auch bestätigt. Und das nach < 10000 km und 6 Monaten...

steffen.m

Meister

  • »steffen.m« ist männlich

Beiträge: 2 471

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2012

Wohnort: Weißenfels

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. September 2019, 21:20

Aber falscher Getriebeölstand bei der Befüllung wäre denkbar
Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

NK.1992

Fortgeschrittener

  • »NK.1992« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Ellerhoop

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. September 2019, 22:55

Nur weil das eine große Spezial Werkstatt gemacht hat heißt es nicht das sie kein falsches Öl benutzt haben. Wenn die kein Öl mit ATF+4 Freigabe genommen haben sondern irgendein Breitband Multi Öl dann kann es ganz schnell zu so einem Fehler kommen. Falsches Öl steigert den Verschleiß im Getriebe und kann zur Überhitzung führen.
Auch in Premium Werkstätten wird mal ein Fehler gemacht, erst recht wenn es Fahrzeuge sind die recht selten vorkommen. Es gibt nämlich nicht so viele Fahrzeuge wo ein ATF+4 rein kommt. Wie hoch ist die Laufleistung insgesamt? Unter 100t km?
Chrysler Town Country 3.6l BJ: 14 mit BRC P&D *Solvage Titel*
Modifikation bis jetzt:
Getriebeölwanne Dorman mit Ablassschraube
Getriebeölstab Self-Made
Android Navi 10" Joying


Tower

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. September 2019, 15:21

Wo wohnst Du denn? Ich könnte Dir auf jeden Fall einen guten Getriebespezialisten in PLZ Gebiet 63 nennen. Da hatte ich unseren Wagen auch schon 3 x. Ich würde den Namen auch hier nennen wenn es erlaubt ist (ist es?). Ansonsten per Privatnachricht. Ich glaube nicht, dass Du ohne eine andere Meinung weiter kommst bzw. ohne eine andere Firma mal drüber schauen zu lassen. Auch wenn das Geld kostet. Falls (!) Dein Getriebe-Spezi da etwas falsch gemacht hat (Öl, Ölstand, …), dann wird er Dir das sicher nicht sagen und allein findest Du das auch nicht heraus...
Lancia Voyager 2.8 Multijet 120kW, Gold, EZ 2012

deoc

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. September 2019, 15:47

Ich wohne bei Erlangen, bei Nürnberg. Ich kenne aktuell weder eine Chysler, noch eine Lancia Werkstatt.
Die Laufleistung beträgt 130 000 km, das Getriebe wurde für 4500 Euro vom Vorbesitzer vor weniger als 10 000 km erneuert und diesen März für 3500 Euro nochmal repariert.
Kurz danach habe ich den Wagen erworben.

Nachdem es nun wieder defekt ist, will die Getriebefirma nichtr mehr zahlen und schiebt die Schuld auf "dei Elektronik" die allerdings keine Fehlermeldungen anzeigt.
Noch ein interessanter Fakt: Das Getriebe surrt jetzt schon, dafür scheint es wieder einzukuppeln, die Warnleuchte (P0740) ist wieder aus.

deoc

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 28. September 2019

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. September 2019, 16:55

@Tower: Wieso musstest Du dreimal zur Getriebe-Werkstatt?

Tower

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Oktober 2019, 09:56

Dann sind es knapp 220 km bis zu dem Spezi der mein Getriebe überholt hat. Ich würde das riskieren. Die können Deinen Wagen auch abholen und zurückbringen lassen, das kostet aber natürlich...
Mein Getriebe, genauer gesagt der Drehmomentwandler ist 2018 (interessanterweise auch um die 130tsd km) durch Überlastung aufgrund von Wohnwagenfahrten defekt gewesen. Die Diskussion darüber findest Du auch hier im Forum. Der Drehmomentwandler war komplett hin und zeigte deutliche Überhitzungsspuren (Blaufärbung). In der Folge sind Teile des Getriebes in Mitleidenschaft geraten. Das alles wurde repariert.

Dann, ca. 1/2 Jahr später (wieder mit Wohnwagen) wurde das Getriebeöl zu heiß. Warnlampe ging an und der Wagen ging in einen Notlauf, schaltete also nicht mehr richtig. Der Wagen ging dann wieder in die Werkstatt und es war erneut der Wandler, der wurde auf Kulanz getauscht. Das Getriebe war ohne Schäden. Wir haben dann entschieden, dass es sinnvoll ist einen zusätzlichen Getriebeölkühler einzubauen. Der kühlt das Getriebeöl dann mit über das Kühlwasser und seit dem habe ich hier auch kein Problem mehr gehabt.
Das dritte Mal war der Wagen dann vor 2 Monaten in der Werkstatt weil eine Welle differentialseitig abgedreht war. Auch das kannst Du hier nachlesen. Das Getriebe und der Wandler waren komplett in Ordnung, nur die Welle war halt abgedreht und wurde repariert.
Lancia Voyager 2.8 Multijet 120kW, Gold, EZ 2012

NK.1992

Fortgeschrittener

  • »NK.1992« ist männlich

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 24. Juni 2016

Wohnort: Ellerhoop

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Oktober 2019, 10:08

Das Getriebe wird immer mit über das Kühlwasser gekühlt. Ist ein Wärmetauscher. Außer das war beim Vor Facelift anders.

Ich ergänze: Der Klima Radiator ist auch der für das Getriebe.
Chrysler Town Country 3.6l BJ: 14 mit BRC P&D *Solvage Titel*
Modifikation bis jetzt:
Getriebeölwanne Dorman mit Ablassschraube
Getriebeölstab Self-Made
Android Navi 10" Joying

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NK.1992« (1. Oktober 2019, 10:24)


Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 12. Januar 2019

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Dezember 2019, 01:43

bei wie vielen KM macht ihr...... Getriebe-Service! SO wichtig sind Getriebespülung und Ölwechsel fürs Automatikgetriebe
https://www.youtube.com/watch?v=zCfMxsg7dUo
Lancia Yoyager
RT/L5DF9/C7MD1A

pierre2000

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 3. Januar 2017

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Dezember 2019, 18:16

Da gibts verschiedene Meinungen dazu, mein Sohn hat an seiner Kiste auch gehofft, dass mit der Spülung das getriebe wieder besser funktioniert. Der Getriebespezialist, der das kurz nach der Spülung verstorbene Getriebe zerlegt und überholt hat, meinte nur:
So wie das dadrin aussah, war vermutlich die Spülung das allerletzte, was dieses Getriebe noch brauchte, um endgültig in die ewigen Jagdgründe zu gehen. Der gesamte Schaltschieber verquarzt/verschmoddert und alles fest bis zum abwinken

Wenn man solche Spülungen von Anfang an macht, mag das durchaus sinnvoll sein, da es ja auch mit die einzigste Methode ist, das gesamte Öl zu wechseln. Hat aber die Karre schon weiss der geier wieviele 100tausendkm runter, und wurde dabei unter ungünsten Bedingungen betrieben (KEINE ÖLWECHSEL, Kurzstrecken, Vollgas, ständig nen WoWa etc), kann es sein, das dann mit ner Spülung alles, aber wirklich alles, was sich irgendwann darin abgelagert hat, und richtig heimisch wurde, gelöst wird, und dann erst richtig Schaden verursacht.
Wer schon mal die Ölwanne von seinem Getriebe aufgemacht hat, und gesehen hat, wie es dadrin trotz Ölfilter aussieht, weiss was ich meine
eigentlich ein Dodge Grand Caravan, inzwischen aber eher ein Dodsler Grand Country :D,
MY2012, 3.6l, FlexFuel, weiss

MartinT.

Anfänger

  • »MartinT.« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2018

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 18:02

Hallo zusammen, kennt jemand die Firma Automatikgetriebe Reuter die sitzen wohl bei Frabkfurt am Main. Gibts da erfahrungen? Gruß Martin
Lancia Voyager Gold Mj 13 2,8crd 178Ps /131kw

Tower

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2012

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 15:42

Ja, die kenne ich. Ein Super-Team. Ich hatte meinen Wagen da auch zwei Mal: einmal wurde das Getriebe überholt und einmal eine abgedrehte Welle am Getriebe erneuert.
Es ist kein riesiger Laden, aber die kennen sich mit dem Voyager-Getriebe extrem gut aus und verkaufen einem nur das, was auch nötig ist. Kurz: da bist Du in guten Händen!
Lancia Voyager 2.8 Multijet 120kW, Gold, EZ 2012

MartinT.

Anfänger

  • »MartinT.« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2018

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:39

Gut zu wissen danke! Sind zwar auch 120km aber vielleicht wenn mal ein service fällig ist hat man schonmal ne adresse!! Gruß Martin
Lancia Voyager Gold Mj 13 2,8crd 178Ps /131kw

fetz

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 11. Juni 2019

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. Januar 2020, 07:12

Kleiner Nachtrag: Habe das Getriebe bei mir ausbauen lassen und an den im Forum bekannten Klemu zur Reparatur geschickt. Was die Werkstatt davor falsch gemacht hatte, kann man nicht mehr sagen, jedenfalls läuft alles jetzt wieder wunderbar.
deoC

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!