Anschlüsse Klimaanlage

Partner:
Feiertag?
  • Moin,
    Kann mir jemand sagen wo bei dem Modell zwölf 2014, 2,8 l der Anschluss zum befüllen der Klimaanlage ist??

  • Will das die Werkstatt wissen oder denkst du, dass du das selber befüllen kannst?

    Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

  • Genau wie Steffen sagt. Übrigens eine ist vorn neben bei Kühler, anderes ist hinten, unter der Luftfilter. (bei 3.6 V6)

    Chrysler Town & Country 3.6 V6 2012

  • Moin,
    besten Dank. Wir haben den Anschluss dann doch noch irgendwann gefunden...
    wir haben den 2. Anschluss auch links vermutet,
    aber falls den jemand mal sucht:
    rechts vom Motorblock, ganz hinten an der Spritzwand.
    Haben wir selber befüllt mit EasyKlima. Funktioniert super.

  • Hallo.
    Bei der Klimawartung beim Händler (mit professionellem Klimagerät) wird die Klimaanlage zuerst einmal ca. eine halbe Stunde lang "evakuiert". Dabei wird auch vorhandene Feuchtigkeit aus der Klimaanlage entfernt. Das hast du mit deiner eigenmächtigen Befüllung natürlich nicht gemacht und deshalb die Gesamt-Lebensdauer deiner Klimaanlage dadurch sicherlich nicht gerade verlängert.


    Es kann sich (bedingt durch evtl. vorhandene Feuchtigkeit in der Klimaanlage) nämlich Korrosion im Inneren der Anlage bilden. Bei z.B. "ATU" kostet solch eine Befüllung ca. 80,- bis 100,- Euro. Da spart man mit einer Selbstbefüllung schlußendlich betrachtet also sicherlich am falschen Ende.


    Gruß Lothar :)

  • ja, es ist sicherlich nicht schlecht die Feuchtigkeit zu entfernen...
    ich glaube aber nicht, dass das bei jeder Füllung sein muss. Das ist ja auch wieder nur in Deutschland so...
    in den USA kauft man sich für umgerechnet 7 € eine Dose an der Tanke. Die ist vom Druck angepasst, sodass man sie einfach auf den Anschluss drückt und die Anlage befüllt wird, bis der Druck ausgeglichen ist. Funktioniert wunderbar...
    Ich denke nicht, dass es gerechtfertigt ist jedes Mal eine 3-stellige Summe für eine Füllung zu nehmen...
    das mit den Dosen habe ich schon oft gemacht und sehr gute Erfahrung. Hundertprozentig dicht ist das System sowieso selten und kleinere Undichtigkeiten lassen sich auch mit dem System super schließen.


    Irgendwann mal mit dem professionellen Gerät die Anlage sauber zu machen, ist sicherlich dann auch mal nicht verkehrt.
    Aber wann, bei welchem Alter und wie regelmäßig... das muss wohl jeder selbst wissen.

  • Hallo alle zusammen! Also wir benutzen seit eine gewisse Zeit der R410a und wir sind zufrieden. Ich wusste nicht dass es ein neues Produkt gibt. Es ist gut das immer wieder neue umweltfreundliche mittel auf dem Markt kommen. Bis jetzt für uns war das beste und umweltfreundliche Produkt . Wir denken noch nicht zu wechseln aber ich finde gut das immer mehr Produkte gibt es das die Ozonschicht nicht schaden werden. Wir Menschen haben bis jetzt genug Schaden angerichtet. Ab jetzt können wir was Gutes für die Umwelt tun.

    Einmal editiert, zuletzt von WandaBlkk ()

  • Es kann sich (bedingt durch evtl. vorhandene Feuchtigkeit in der Klimaanlage) nämlich Korrosion im Inneren der Anlage bilden.


    Hallo, ich denke das wird das kleinere Übel sein.
    Wasser im System sorgt für unkontrollierbare Druckverhältnisse, da es sich naturgemäß nicht komprimieren lässt. Speziell auf den Kompressor dürfte die Belastung enorm sein.
    Der andere Punkt:
    Nach Aussage meines Schwiegersohns haben sie in der Werkstatt jedes Frühjahr eine nicht unbeträchtliche Anzahl an zu tauschenden Kondensatoren,
    die schlicht kaputt gefrohren sind.


    Gerhard
    Ich wünsche Allen ein frohes und gesundes Neues Jahr!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!