Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italiatec

Elektrik & Elektronik Vorglühlampe blinkt

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

21

Samstag, 5. März 2016, 19:44

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Dimi, :thumbup:
ich wundere mich nicht, dass Du Dich wunderst. :whistling:


DasVorgühsteuergerät ist von Bosch und müsste auch über jeder gute Boschwerkstatt schnell zu beziehen sein.
Nr.: SX2Q 128533 BB DTPSA 96400680 Bosch 0281003 048 Glow Control unit 12 V 6 Cyl CRD. ( Hoffe das ich keinen Verdreher drin habe!)


Die Vorglühanlage,wie auch die Kraftstoffanlage( Common Rail System) wie Hochdruckpumpe CP4.2 und Injektoren CRI 2.18 sind z. B. Bosch Produkte.



Schlage Dir vor, für die Zukunft eine kompetente Boschwerkstatt für ]die Überprüfung und Reparatur der Motorsteuerung zu suchen.


Übrigens, alle meine fachlichen Treats zu unserem Lancia Thema sind im wesentlichen aus meiner FCA Unterlage zitiert. Also fachlich klar begründet. Um Dir Hintergrundwissen dazu aneignen zu können , damit man beim :) , nicht wie ein " Ochs vor dem Berg steht" ,solltest Du diese vielleicht zu einer eigene Technische Sammlung für den Thema nehmen.
Es gibt ja leider nicht viel Informationen im Netz. ?( Schau hierzu auch mal hier im Forum beim Voyager nach.


Grüße
H. J.





Dimi0979

Schüler

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 27. November 2015

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. März 2016, 09:30

Hi H.J.

habe jetzt mal im Internet ein wenig geforscht und folgendes rausgefunden. Die Teilenummer für das Steuergerät heißt 0281003010 (siehe auch Anhang).
Habe mal meinen Händler angeschrieben und ich werde mal am Montag bei Bosch nachfragen, ob sie so etwas vorrätig hätten.....

Gruß
Dimi
»Dimi0979« hat folgende Datei angehängt:
  • 0281003004.pdf (71,18 kB - 228 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. September 2020, 11:32)

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. März 2016, 18:09

Hi Dimi :thumbup:
Danke für diese Information.
Gruß
H.J.

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. März 2016, 11:04

Hi Dimi :thumbup:
Lese gerade, das Du eher kurze Strecken fährst. Das bedeutet in der dunklen Jahreszeit , dass durch die vielen eingeschalteten Elektroverbraucher und vermutlich häufiger Starts die Batterie ziemlich an ihre Grenzen kommt.

Dann brauchst Du Dich nicht wundern, wenn der Anlasser nicht mehr die notwendigen Umdrehungen macht. Mir scheinen dass die normalen Starterbatterien unter diesen Betriebsbedingungen doch nicht mehr ausreichen. Erst recht nicht für das Starten der Dieselmotore.
Hatte im vorletzten Winter leider eine solche Erfahrung mit einer neuen normalen Starterbatterie gemacht. Sie wurde trotz dem richtigen Ladestrom nicht richtig voll.



Habe mir dann gedacht ,warum soll eine Batterie die für Start/Stop Technik ausgelegt ist, nicht auch für meinen Dicken gut sein.

Also kaufte ich für nur 165.-€ eine EFB Batterie ( Enhanced Floodet Batterie) 12 V / 95 Ah / 850 A von CARTEC Ecopower . Und siehe da , bis heute keinerlei Probleme mehr. Auch nicht bei Kälte. Bei Minustemperaturen verliert jede Batterie ohnehin ein Teil ihrer Kapazität.

Vorteil dieser Technik gegenüber der normalen Blei-Starterbatterie: schnelles widerstandsarmes auf- und entladen und dabei noch fast doppelte Ladezyklen möglich. Über Details schau im Net nach.

Gruß
HJ



Hallo Hajo,

zunächst vielen Dank für deine immer wieder fundierten Ausführungen...
Mittlerweile sehe ich meinen Dicken eher als Computer auf 4 Rädern....aber eben ein sehr schöner ("Computer"), der immer wieder die Aufmerksamkeit der Umwelt auf sich zieht, erstaunlich, wie wenig bekannt das Fahrzeug ist...

Aber nun zu meiner Nachfrage:
Läßt sich die Batterie ganz "einfach" austauschen, also: Minus ab-Plus ab-Befestigungen lösen-raus wuchten, dann: neue Batterie rein-befestigen-Plus dran-Minus dran"
Kein Reset notwendig, keine diffusen Fehlermeldungen, kein Auslesen des Fehlerspeichers notwendig, keine Programmierung des Ladestromes etc.?

Ich frage nur nach, da ich es von meinem (ehemaligen) Mini Clubman kannte, da konnte man zwar die Batterie selber wechseln, musste aber dann (wenigstens) zum Bosch-Dienst, wegen diverser Registrierungen und Einstellungen, die (wirklich) nicht selbst zu machen waren...

Viele Grüße
Jens
1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

yamrappy

Schüler

  • »yamrappy« ist männlich

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2013

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. März 2016, 21:02

.....hi, hatte am Anfang gleich ne VARTA eingebaut (die Originale war nach längerer Standzeit breit) , ohne Probleme und als letztlich meine Alarmanlage gesponnen hat, konnte ich dem ganzen Spuk nur Einhalt gebieten, indem ich die Batterie mehrfach abklemmen musste.....völlig ohne Probleme....nur die Analog-Uhr musste nachgestellt werden und ich glaube auch der Equallizer der Audio-Anlage war wieder bei neutral....nur Pille-Palle.
Kannst Du ohne weiteres selbst machen. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


(nur mal nebenbei: beim Mini-Coupe meiner Frau hatte ich auch wegen diverser Umbauten die Batterie oft abgeklemmt....völlig ohne Probleme....)


Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

26

Freitag, 18. März 2016, 17:08

Batteriewechsel / IBS Sensor

Hi Gemeinde!Ich melde mich wieder zurück l :thumbup:
[b]
Den Batteriewechsel geht problemlos[/b]. :!:
Habe bis auf nachstellen der Analoguhr keine Veränderungen an der Elektronik feststellen können.



Zu beachten : Erst Minuspol ab -dann erst Plus ab . Nach dem Einsetzen der neuen Batterie, erst Plus und anschließend Minus befestigen ( Sonst Gefahr des Kurzschlusses durch Berührung der Masse mit dem Werkzeug.)

Unbedingt weiter zu beachten:
An dem Minuspol befindet sich ein IBS Sensor ( Intelligent Battery Sensosor). Er hat die Aufgabe die Leistung der elektrischen Anlage des Kfz, durch Beibehaltung der Batterieladung zu optimieren. In ihm befindet sich ein Mikroprozzesor. Er ist in der Lage Stromwert, Spannung und Temperatur der Batterie zu messen. Die ermittelten Daten ;Ladezustand, interner Widerstand der Batterie, abgegebene Ladung und Nutzungszeit werden an das BCM- Modul gesandt.

Nach jedem abklemmen der Batterie berechnet das IBS Modul diese Faktoren neu.

Das IBS besitzt keine auswechselbaren Bauteile, es darf nicht angestoßen und beschädigt werden.
Er muss fest angeschlossen sein.
Keine weiteren Anschlüsse am Minuspol um den IBS nicht zu beeinflussen.


Empfohlenes Batterieladegerät:
Midtronic GRX 3228 FGA oder gleichwertiges gutes elektronisches Gerät. ( ist nicht teuer )

Meine EFB Batterie funktioniert bei allen bisher gemessenen Außentemperaturen einwandtfrei.

Grüße
HJ

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 29. März 2016, 21:09

[Also kaufte ich für nur 165.-€ eine EFB Batterie ( Enhanced Floodet Batterie) 12 V / 95 Ah / 850 A von CARTEC Ecopower

Freunde,

habt ihr vielleicht die äußeren Abmessungen der Starterbatterie in unserem Dicken parat?

Werde meine Batterie erneuern müssen...heute früh war wieder pumpe, glücklicherweise habe ich stets eine Starhilfeeinheit im Kofferraum dabei, nachdem mir am 01.01. das erste Mal die Batterie abgeschmiert war...

Viele Grüße
Jens
1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

yamrappy

Schüler

  • »yamrappy« ist männlich

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2013

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 30. März 2016, 09:14

hatte mir 2014 diese hier gekauft, seitdem ist alles i. O. auch bei längeren Standzeiten keine Probleme....

guckst Du hier, sind auch die Masse angegeben:

http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-…DEAAOSwcBhWVYXc

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Thema2013

Schüler

  • »Thema2013« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 26. Mai 2013

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. April 2016, 10:52

hatte mir 2014 diese hier gekauft, seitdem ist alles i. O. auch bei längeren Standzeiten keine Probleme....

guckst Du hier, sind auch die Masse angegeben:

http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-…DEAAOSwcBhWVYXc

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Vielen Dank für den Tipp!!!
1. New Beetle Cabriolet (US-Reimport), (2.5/150 PS/5-Zylinder/Automatik/EZ: 2008
2. Mercedes Benz 250S (W 108/130 PS/6-Zylinder/Automatik/EZ: 1967)

Hasenor

Anfänger

  • »Hasenor« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 12. Januar 2017

Wohnort: Paunzhausen

  • Nachricht senden

30

Montag, 25. September 2017, 20:12

Muss den thread noch mal aufwärmen: War letzte Woche beim Vertragshändler wegen Beifahrerairbagtausch.

Der Airbag wurde getauscht, zusätzlich habe ich selbst noch eine neue Batterie eingebaut, da die alte wohl den Geist aufgegeben hat.

Gestern ist mir aufgefallen, dass die Glühkerzenanzeige sporadisch nach dem anlassen aufleuchtet bis ca. 30 sec nach dem Start.

Passiert bei jedem Start, auch wenn der Motor warm ist. Hatte das bisher nie.

Hat irgendwer eine Ahnung oder einen Tipp?

Vielen Dank

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:24

Glühwendelanzeige blinkt.

Hi Hasenor. :thumbup:
Deine Vorglühanlage funktioniert so richtig!
Ich hatte es bereits mal geschrieben dass das Blinken des Wendels bis 6 Minuten nach dem Start (also auch während des Motorlaufes) sein kann. Dann muss er aus gehen ! Dein Händler soll mal die technischen Unterlagen von FCA für den 3.0 CRD 6. Zyl. Mulijet.durchlesen Lass dich nicht verrückt machen. Entscheidend ist das der Motor auch bei sehr niedrigen Temperaturen sofort anspringt.
Das Nachglühen ist Bestandteil der Abgasnachbehandlung im kalten Zustand des Motors. ( Bessere Verbrennung !)

Gruß JR

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 22. Juli 2018, 14:20

Vorglühanlage blinkt nach jedem Start nach

auch ich war von diesem phänomen betroffen:
begann dieses jahr im mai wo es bei uns konstant über 20° außentemperatur hatte und stellte sich wie folgt dar:
die vorglühspule blinkte nach jedem start -der dicke ist jedes mal anstandslos wie gewohnt angesprungen- einige sekunden nach.
schätze bis ca. 20-30 sekunden. wenn ich direkt nach dem start losfuhr blinkte es auf den ersten metern noch.
die glühkerzen habe ich alle geprüft. keine defekt.
als ich mein fahrzeug zwecks airbag rückruf in die werkstatt bringen musste habe ich die freundlichen gebeten sich dies ebenso anzusehen.
folgendes diagnose:
die 50A sicherung ist defekt. sie hat einen "wackelkontakt".
die sicherung habe ich bestellt und später abgeholt.
als ich zu hause war habe ich die sicherung ohne speziell auf etwas zu achten eingebaut.
blinkende vorglühspule nach start wie gehabt.
ABER:
als ich dann den sicherungsdeckel wieder anbringen wollte, viel mir auf das ich die sicherung nicht gleich wie die anderen eingesteckt habe.
mit gleich meine ich die richtung der 50A aufschrift.
habe die neue sicherung umgedreht damit alles gleich drinnen steckt und mir gedacht naja was solls. die alte lass ich ausgebaut.
seit ich die sicherung umgedreht habe blinkt es nichtmehr nach!
habe die sicherung bisher nie durchgemessen (durchgang bei einer sicherung ja normal beidseitig) und frage mich ob das nur zufall ist.
fakt ist aber, die sicherung ist nicht baugleich wie die üblichen flachsicherungen.
was ich jedoch trotz information von diesem handbuch als fehler ansehe ist:
wenn die vorglühanlage nie nachblinkt, wieso soll diese dann mitten bei den durchschnittlichen höchsttemperaturen damit anfangen.
kenne kein bosch einspritzsystem dass sichtbar aufblinkt wenn es nachglüht. meine zeit als aktiver kfz-techniker liegt jedoch einige jahre zurück.
»AuT300C« hat folgende Bilder angehängt:
  • web2.PNG
  • web1.PNG
  • web3.PNG

Marcus0815

Schüler

  • »Marcus0815« ist männlich

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 15. Januar 2017

  • Nachricht senden

33

Montag, 23. Juli 2018, 09:03

Hallo, hatte das mit der Vorglühwendel auch (bei minusgraden ging fast nichts mehr) alles mögliche probiert und durch Zufall die kaum sichtbar defekte Sicherung getauscht, seitdem ist alles topp

arni

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 29. September 2017

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 24. Juli 2018, 20:22

Hi

Ich hatte das z.b noch nie.......bin eher der Mensch , Tür Auf , fuß auf Bremse und Knopf.......
wobei auch bei zweistelligen Minusgraden kein nachglühen war , die wendel hab ich noch nie gesehen.....
Das einzige , wenns Arg kalt ist , hat er ne zeitverzögerung von zwei sekunden bis er startet.....

MFG
Arni

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. Juli 2018, 10:12

Hi

Ich hatte das z.b noch nie.......bin eher der Mensch , Tür Auf , fuß auf Bremse und Knopf.......
wobei auch bei zweistelligen Minusgraden kein nachglühen war , die wendel hab ich noch nie gesehen.....
Das einzige , wenns Arg kalt ist , hat er ne zeitverzögerung von zwei sekunden bis er startet.....

MFG
Arni
genau so wie du es beschreibst deute ich ebenso den normalzustand

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 25. Juli 2018, 18:58

Hallo Gemeinde,

Hier noch mal meine Ausführungen an Hasenor,die dem Handbuch von FCA entnommen sind.

Deine Vorglühanlage funktioniert so richtig!
Ich hatte es bereits mal geschrieben dass das Blinken des Wendels bis 6 Minuten nach dem Start (also auch während des Motorlaufes) sein kann. Dann muss er aus gehen ! Dein Händler soll mal die technischen Unterlagen von FCA für den 3.0 CRD 6. Zyl. Mulijet.durchlesen Lass dich nicht verrückt machen. Entscheidend ist das der Motor auch bei sehr niedrigen Temperaturen sofort anspringt.

Das Nachglühen ist Bestandteil der Abgasnachbehandlung im kalten Zustand des Motors. ( Bessere Verbrennung !)
Grüße HJ

AuT300C

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 27. Mai 2018

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 7. August 2018, 07:44

Hallo Gemeinde,

Hier noch mal meine Ausführungen an Hasenor,die dem Handbuch von FCA entnommen sind.

Deine Vorglühanlage funktioniert so richtig!
Ich hatte es bereits mal geschrieben dass das Blinken des Wendels bis 6 Minuten nach dem Start (also auch während des Motorlaufes) sein kann. Dann muss er aus gehen ! Dein Händler soll mal die technischen Unterlagen von FCA für den 3.0 CRD 6. Zyl. Mulijet.durchlesen Lass dich nicht verrückt machen. Entscheidend ist das der Motor auch bei sehr niedrigen Temperaturen sofort anspringt.

Das Nachglühen ist Bestandteil der Abgasnachbehandlung im kalten Zustand des Motors. ( Bessere Verbrennung !)
Grüße HJ

bitte folgendens als konstruktiven einwand sehen und nicht besserwisserei. forums-wissens-austausch eben :)

aber auch wenn das im fca handbuch steht, ich kann das so nicht bestätigen und ich finde diese info ist unpassend weil viele somit denken es passt alles.
niemand hat dieses nachblinken von anfang an oder im ersten winter. plötzlich bei 30 grad außentemp. ohne jegl. andere hinterlegte fehler beginnt es.
und nach tausch, wie in unserem fall der sicherung, ist es weg.
dein info vom getriebeölpeilstab aus dem fca handbuch scheint auch nicht für alle fahrzeuge zu passen.

Magge

Anfänger

  • »Magge« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 31. Juli 2016

Wohnort: Aalen

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 21. Februar 2019, 07:29

Vorglühlampe blinkt

Nach dem an meiner Diva am Wochenende das gleiche Problem mit der blinkenden Vorglühlampe hatte, habe ich das hier alles durchgelesen und die Sicherung geprüft.

Sicherung war durchgerannt :-((((,

neue Sicherung eingesteckt und siehe da alles wieder beim alte.

Mir stellt sich aber jetzt die Frage warum ist die Sicherung durchgebrannt? Vielleicht kann einer von euch mir das kurz erleutern.

Hans Joachim Regul

Fortgeschrittener

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 14. April 2013

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 21. Februar 2019, 15:05

Steuergerät Glühstifte

Hi Magge

Sicherung war durchgerannt :-((((, Bitte mal die Nr mitteilen.

Das Bosch Steuergerät kommuniziert direkt mit dem Motorsteuergerät PCM , es hat folgende Funktionen:
Melden von Fehlfunktion , wie Kurzschluss oder offener Stromkreis
Selbst schützt es sich im Fall einer Überspannung
evtl. Störungen werden an das Motorsteuergerät übermittelt.

Anschl. 30 ist direkt Batterie
Anschl. 31 Masse unter Armaturenbrett und zum PCM
Anschl. 86 Masse und zum Hauprelais
G1 bis G6 Glühkerzen
ST Control Signal zum PCM
Di Diagnose Signal

Das Vorglühsteuergerät aktiviert abwechselnd die 6 Glühstifte um einen Spannungsabfall der Batterie zu vermeiden. Mit OBD 2 Diagnosegerät sind Fehler an Glühkerzen, und Steuergerät feststellbar.
Da dieses System ziemlich komplex ist muss man mal abwarten wie die neue Sicherung standhält. Wahrscheinlich haben die längeren Vorglühvorgänge jetzt im Winter zu höherer Stromaufnahme und damit Belatung der Sicherung geführt.

Steuergerät für Glühstifte und PCM werden über das Hauptrelais versorgt.
Gruß HJ :thumbup:

Magge

Anfänger

  • »Magge« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 31. Juli 2016

Wohnort: Aalen

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 26. Februar 2019, 07:10

Vorglühlampe

Also jetzt nach 3 Tagen kann ich sagen das die Sicherung noch ganz ist und die Vorglühlampe nicht mehr blinkt. Also hoffe ich mal das es bei den Temperaturen eine Überlastung war. :)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Lancia-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!