Betriebstemperatur / Kühlwassertemperatur

Partner:
Feiertag?
  • Hallo zusammen! Gerade eben wieder probiert, normale überlandfahrt 8km hin 8km her ohne Motor abstellen bis auf einmal den Berg hoch komme ich gerade mal auf 75°C am Berg kurz 83°C Außentemp. 2°C. Ist das denn normal? Heizung hatte ich auch aus.
    Grüße

  • Ist es nicht, wurde hier besprochen


    Thermostat P0128


    Ich habe im Frühjahr einen neuen Thermostat gekauft, der für den 3.6l Motor vorgesehen war und eingebaut. Pünktlich zu den ersten kalten Tagen wieder das gleiche Problem, 72 - 75"C und der DTC dazu. Daraufhin einen bei Rockauto gekauft und eingbaut. Temperatur jetzt meist bei 85°C unter Last höher. Wichtig ist, dass es kein Thermostat für 83°C sondern für 95°C ist.


    Die Online-Shops in Deutschland sind alle mit Vorsicht zu genießen. Die kennen das Fahrzeug nicht. Da wird das Modell 2007-2010 gleich behandelt wie das Modell nach der Modellpflege. Dadurch bekommt man schlichtweg falsche Teile geliefert. Ganz krass sind falsche Bremsscheibengrößen oder wie es mir z.B. ging, große Bremsscheiben, aber Bremsklötze vom Vorgängermodell...

    Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

  • Der Fehler lag ja bei mir und nicht bei dir. Mit Signatur, in der BJ, Motor und Ausstattung erkennbar ist, erübrigt sich jeder Hinweis. Hab nur nicht vorher drauf geschaut und beim Antworten wird sie nicht angezeigt

    Chrysler Town & Country 3.6l Touring, gepimpt zum Limited, MJ12, Sapphire Crystal Metallic Clear Coat, BRC P&D LPG

  • Also ich bin jetzt damit auch 2 mal zur Arbeit (26km einfach) gefahren Lüftung/Heizung aus kommt er auf 83-85°C mit bleibt er bei ca. 75°C
    Im Sommer ist er immer so um die 90°C also scheint alles normal zu sein.

  • Hallo MArtin,


    in unserem Voyager (2.8CRD) ist es exakt das Gleiche. Die Kühlmitteltemperatur wird auf der Geraden nicht wärmer als 77°C, am Bergauch mal knapp über 80°C. Der Kühler vorne ist auch komplett kalt, d.h. das Thermostat funktioniert (Kühlmittel zirkuliert nur im "kleinen Kreislauf" : Motor-Wärmetauscher Innenraum)
    Durch den PTC Heizer wird die Kiste aber schon relativ schnell warm und die Scheiben bleiben frei, auch bei -11°C am Tag.


    VG
    David

  • Ist beim CRD normal.
    Bin 1100 km am Stück gefahren bei -5/-10 C° Aussen t°.
    Nie war dit Wasser t° höher als 81 C°!
    und das, - jetzt Achtung - bei KOMPLETT ABGEDECKTEM Kühlergrill. :evil: :D

    Das heißt, die Luft kam lediglich durch die untere Stoßstange - nicht durch Kühlergrill.
    Als ich noch beim Freundlichem war, hatte ich das Problem gemeldet. Die konnten nichts dagegen machen, ausser Thermostat tauschen

    ---------------


    LANCIA VOYAGER PLATINUM 2.8 CRD | BJ 2013 | EZ 2014

  • Nachdem ich im Sommer Probleme mit zu hoher Temperatur bei meinem Benziner hatte ohne das der Lüfter angegangen ist, ist die Kühlwassertemperatur im Winter jetzt auch kaum über 80°C gegangen. Das Thermostat hatte ich schon vor geraumer Zeit getauscht und auch mehrfach geprüft. Der große Kühlkreislauf ist immer erst bei 92°C aufgegangen, sonst war der Schlauch zum Kühler immer eiskalt.
    Heute habe ich dann die Wasserpumpe getauscht, und den Fehler gefunden. Die Dichtung der Kühlwasserpumpe war defekt, und zwar hatte sich das interne Gummi zwischen Saug- und Druckseite der Pumpe aufgelöst. Die Reste der Dichtung habe ich im Kühlwasser gefunden. Die Dichtung besteht aus zwei Teilen, und das innere Metallteil hatte sich dann auch vom äußeren Metallteil gelöst. Somit hatte die Kühlwasserpumpe einen schönen Kurzschluss.
    Es gibt im Forum noch einen Beitrag, der nach dem Tausch der Pumpe wieder ordentliche Kühlwassertemperaturen hatte. Meiner Meinung nach lag es auch hier an der Dichtung. Kann jedem nur empfehlen, die Dichtung beizeiten zu erneuern.
    Gibt es auch bei Ebay einzeln für 19 Euro, Teilenummer ist die 68087340AA bei Benziner. Wie das beim Diesel ist, weiß ich nicht.


    Aus- und Einbau der Pumpe hat bei mir im Trödelgang etwa 3,5 Stunden gedauert und ist gut zu bewerkstelligen. Auf Youtube gibt es gute Videos vom Austausch der Pumpe, der obere Motorhalter unterm Luftfilterkasten muss dazu ausgebaut werden, stellt aber kein Problem dar wenn man zwei Wagenheber hat.

    Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

  • Wie soll sich das innere Metallteil vom äußeren sich lösen? Und das im eingebauten Zustand? Das ist nicht möglich :) (siehe den Abdruck auf dem inneren Metallteil) Und selbst mit kleiner Leckage an der inneren Dichtung wäre die Funktion der Wasserpumpe nur sehr geringfügig bis gar nicht eingeschränkt. Das Wasser wird durch das riesige Loch in der Mitte angesaugt und durch die Fliehkraft nach außen gedrückt und weiter gepumpt. Den Zusammenhang der zu hohen Temperatur und dem Lüfter, der nicht anging, ist auch nicht nachvollziehbar:)) Wenn die Temperatur zu hoch ist, dann muss der Lüfter angehen.


    Vielleicht hast du Recht :) und ich keine Ahnung:)


    P.S. wie weit bist du mit der Laufruhe des Motors? Gibt es da neue Erkenntnisse?

  • Der Rahmen ist ein Metallteil und das Teil mit dem Ansaugloch ist ein weiteres Teil. Diese beiden Teile werden durch die Dichtungsmasse miteinander verbunden. Bei mir hatte sich diese Verbindung gelöst und die Dichtungsmasse auf 1 Uhr und auf 5 Uhr war nicht mehr da bzw. im Wasser als Teile zu finden (auf Dein Bild bezogen). Ich vermute das dadurch Wasser innerhalb der Pumpe zirkuliert hat und nicht mehr vollständig durch den Motor.
    Der Lüfter ist deshalb nicht angegangen, weil der Fühler am Kühler die Temperatur nicht gesehen hat (das warme Wasser kam hier einfach nicht mehr hin).
    Der Motor wurde nicht mehr warm, weil der Fühler am anderen Ende vom Motor sitzt und die Strömung hier ebenfalls zu gering war. Hier hat man ja nur die Anzeige vom Temperaturfühler am Motor selbst.


    Ist aber nur meine Vermutung, warum sollte ein Wechsel bei einem anderen User und bei mir sonst das Problem gelöst haben? Die Pumpe geht oder geht nicht, denke ich. Hast Du eine andere Erklärung?
    Im Bild siehst Du die Dichtung, sie ist fast im ganzen Umfang ab, sieht man aber nur wenn man sie wegbiegt.


    P.S.. Das Problem bei meinem Auto hat sich in einen anderen Drehzahlbereich (andere Klappenstellung) verschoben, da ich den Motor der Drosselklappe in einer anderen Position eingebaut habe. Neue Klappe ist bestellt und sobald da wird diese eingebaut. Werde berichten.

  • Ja da ist ein Fühler drin. Auf der Fahrerseite etwa in der Mitte vom Kühler. Da die Motortemperatur ja immer konstant geregelt werden soll, macht es auch nur da Sinn.
    Wenn die Wassertemperatur im Kühler steigt - Lüfter an. Wassertemperatur im Kühler ok - Lüfter aus.


    Wassertemperatur im Motor - nahezu konstant geregelt durch das Thermostat.
    EDIT: Habe mir nochmal den Stromlaufplan angesehen. Das Steuergerät taktet den Lüfter immer an und aus, und der Temp-Fühler im Kühler entscheidet ob Vollgas oder nicht. Der brückt nur den Widerstand für den langsamen Lüftermodus.

    Chrysler Town&Country MJ. 2011 (mit der grünen Tasterbeleuchtung) 3,6l Autogas

    Einmal editiert, zuletzt von Komoloko ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!